SunPower meldet neuen Weltrekord: Photovoltaik-Modul erzielt 24,1 % Effizienz

Die SunPower Corp. (San Jose, Kalifornien, USA) hat schon wieder einen neuen Wirkungsgrad-Rekord mit seinen Solarmodulen aufgestellt, der vom NREL (National Renewable Energy Laboratory) des US-Energieministeriums bestätigt wurde.

Das Photovoltaik-Modul der X-Serie erzielte eine Effizienz von 24,1 Prozent und brach damit seinen eigenen Weltrekord von 22,8 % für Silizium-Module, der im Februar 2016 erzielt wurde.

„Mit der höheren Effizienz können wir mehr Watt aufs Dach bringen“, sagte Peter Cousins, Vizepräsident von SunPower.

Rekordmodul besteht aus Labor-Solarzellen

Das vom NREL untersuchte Rekordmodul wurde aus Labor-Solarzellen mit einem Wirkungsgrad von 25 % hergestellt. Der Modulaufbau beruht auf dem der kommerziell erhältlichen SunPower-Modulen der X-Serie. Das Modul sei unter Standard-Testbedingungen geprüft worden, berichtet der NREL-Wissenschaftler Keith Emery.

„Das Modul misst 11.310,1 cm2 auf der Aperturfläche und hat eine Leistung von 272,5 Watt. Wir haben einen Wirkungsgrad von 24,1 % gemessen, was für Si-Module einen neuen Rekord bedeutet.“

 

Im Vergleich zu herkömmlichen Solarmodulen mit Wirkungsgraden zwischen 15 und 18 Prozent produziert ein SunPower-Modul der X-Serie somit in den ersten 25 Jahren bis zu 70 Prozent mehr Solarstrom. 27.06.2016 | Quelle: SunPower