Photovoltaik für Eigenstrom mieten – Die iKratos GmbH berät in der Metropolregion Nürnberg

Mieten statt kaufen – son kommt man an günstigen Solarstrom. Eigener Strom ist günstiger als gekaufter, ca 12 Cent betragen die Stromkosten bei Photovoltaik.
Dass man Solaranlagen auch mieten kann, beweisen die MEP Werke oder DZ4 aus Hamburg. Für rund 50 Euro monatlich kann man so seine eigene Solaranlage auf dem Dach verwirklichen.Speziell in der Metropolregion Nürnberg Fürth Erlangen Forchheim sind solche Mietmodel recht gefragt, muß man sich doch nicht um Wartung und Reparaturen kümmern und profitiert von den günstigen Gestehungskosten auf dem eigenen Dach mit der Eigenstrom-Variante.
iKratos bietet bereits ab 4999 Euro Kaufanlagen statt Miete. Ein erfolgreiches 99 Dächer Programm wurde so bereits von der iKratos GmbH entwickelt, so z.B. in der Metropolregion Nürnberg, und speziell in Obermichelbach Seukendorf Cadolzburg Herzogenaurach und Fürth umgesetzt.
Auskünfte für Mietanlagen gibt es unter Tel 08009928000 (kostenfrei) oder per email an kontakt@ikratos.de

Tesla zuhause und im Betrieb laden – welche Möglichkeit bieten sich und wie spare ich Geld ?

Tesla Fahrer wissen meist nicht genau, welche Lademöglichkeiten die besten sind, egal ob zuhause im Betrieb oder unterwegs. Wie kann ich am schnellsten und kostengünstigsten Tanken ? Welche Möglichkeiten bieten sich mit Nachtstrom, Solarstrom, Wallbox und Co. Unter den Angeboten von Wallboxen – welche ist die Richtige ?
Die Fa iKratos aus Weißenohe, selbst Tesla Fahrer, hat für Kunden einen Beratungs-Informations-Service entwickelt. Dabei ist es wichtig, etwas mehr über Ihr Fahrverhalten, ihre Tankstationen und Wünsche zu erfahren. Man nimmt sich gerne die Zeit um ein persönliches individuelles Gespräch mit Tesla Fahrern zu kommunizieren. (Sozusagen von Tesla Fahrer zu Tesla Fahrer)

Unter der kostenfreien 0800992800 kann man Erstkontakt aufnehmen und Fragen stellen.

Tanken an Superchargern ist zwar auf Langstrecken kostenfrei, die „normalen“ Strecken weden am abend aber meist am eigenen Hausnetz wieder betankt. Aus der eigenen Tesla-Erfahrung und mit dem Wissen als Energiespezialisten wissen wir genau, was die beste Möglickkeit für Tesla Fahrer des Betankens ist und wie sie Geld sparen.
Mehr auch unter www.ikratos.de oder kontakt@ikratos.de

iKratos bietet in der Metropolregion Nürnberg Beratung und Prüfung: Ist mein Photovoltaiksystem für Tesla Speicher geeignet

Eigener Strom – mit Photovoltaik – welche PV Anlage ist mit Tesla Powerwall Speicher nachrüstbar ?

Die Fakten: Tesla Powerwall Speicher – Gut und günstig – aber welche bestehende PV Anlage kann mit dem neuen Tesla Elektrospeicher nachgerüstet werden. Die iKratos GmbH liefert den Tesla Powerwall Speicher für Photovoltaik Kunden.

Kostenlose Information:

In der Metropolregin bietet iKratos unter kostenfreien Tel: 0800992800 eine Informationsberatung ob auch ihre PV Anlage geeignet ist und welche Vorraussetzungen erfüllt werden müssen um den Tesla Speicher für Nürnberg Fürth Forchheim Schwabach Roth Bayreuth und Nürnberger Land zu installieren.

Die Grundlagen für den Tesla Powerwall Speicher:
Photovoltaik sorgt für Strom im Haus, ein Speichersystem regelt die Energie tagsüber und natürlich auch nachts. Waren Speichersysteme bis dato für viel Geld als Option für eine PV-Anlage. Der Photovoltaik-Lieferant und Installateur iKratos bietet nun die Möglichkeit, sich die begehrten Heimspeicher mit dem Start der Auslieferung zu sichern. Dabei werden Bestandskunden bevorzugt, so Harhammer. der die Firma vor 14 Jahren gegründet hat. Je früher man bestellt, um so eher werden die Speicher eingebaut.
„Durch den Einstieg von Tesla bekommt der Speichermarkt eine völlig neue preisliche Perspektive“, so Willi Harhammer, Chef der iKratos GmbH.
Lithium-Ionen Technologie kommt auch in den Tesla-Autos zum Einsatz

Die Powerwall basiert auf Teslas Lithium-Ionen Batterietechnologie, welche auch in den Fahrzeugen zum Einsatz kommt.
Der Powerwall-Stromspeicher hat eine vollautomatische Steuerung und soll einfach zu installieren und vollkommen wartungsfrei sein. Die Batterie wird mit einer Kapazität von 7 kWh angeboten. Das reicht aus, um PV-Anlagenbetreiber mit einer PV Anlage die im Jahr ca 5000 KWh erzeugen mit selbst erzeugtem Solarstrom zu versorgen.

99 Dächer Programm

iKratos bietet neben der Vorreservierung auch das 99 Dächer Solar-Programm, Ein fertig installiertes SMA Speicher-System mit PV Anlage, komplett installiert zum Sonderpreis von 9999 Euro. Diese Aktion ist speziell für Nürnberg Fürth Forchheim Schwabach Roth Bayreuth und Nürnberger Land entwickelt worden.

Reservierung für das Powerwall Tesla System unter: kontakt@ikratos.de – Stichwort: Tesla Powerwall-Reservierung/Bestellung

Gut günstig – Elektrospeicher Tesla Powerwall kann ab sofort reserviert werden

Die iKratos GmbH liefert den Tesla Powerwall Speicher für Photovoltaik Kunden. Photovoltaik sorgt für Strom im Haus, ein Speichersystem regelt die Energietagsüber und natürlich auch nachts. Waren Speichersysteme bis dato für viel Geld als Option für eine PV-Anlage. Der Photovoltaik-Lieferant und Installateur iKratos bietet nun die Möglichkeit, sich die begehrten Heimspeicher mit dem Start der Auslieferung zu sichern. Dabei werden Bestandskunden bevorzugt, so Harhammer. der die Firma vor 14 Jahren gegründet hat.
Je früher man bestellt, um so eher werden die Speicher eingebaut. So wurden bereits die ersten Lithium Ionen Speicher bestellt, wenn wundert es, für rund 3500 Dollar ist der Speicher in den USA bereits zu haben.
„Durch den Einstieg von Tesla bekommt der Speichermarkt eine völlig neue preisliche Perspektive“, so Willi Harhammer, Chef der iKratos GmbH.

Gerade bei bestehenden Photovoltaik-Anlagen: Der Tesla Powerwall kann nachgerüstet werden.
Fronius und SolarEdge sind dabei diese Powerwall Systeme zu integrieren, SMA ist eine Option.ohl für die PV- als auch für die Speicher-Anwendung nutzt.

Lithium-Ionen Technologie kommt auch in den Tesla-Autos zum Einsatz

Die Powerwall basiert auf Teslas Lithium-Ionen Batterietechnologie, welche auch in den Fahrzeugen zum Einsatz kommt.
Der Powerwall-Stromspeicher hat eine vollautomatische Steuerung und soll einfach zu installieren und vollkommen wartungsfrei sein. Die Batterie wird mit einer Kapazität von 7 kWh angeboten. Das reicht aus, um PV-Anlagenbetreiber mit einer PV Anlage die im Jahr ca 5000 KWh erzeugen mit selbst erzeugtem Solarstrom zu versorgen.
iKratos bietet neben der Vorreservierung auch das 99 Dächer Solar-Programm, Ein fertig installiertes SMA Speicher-System mit PV Anlage, komplett installiert zum Sonderpreis von 9999 Euro.
Reservierung für das Powerwall Tesla System unter: kontakt@ikratos.de – Stichwort: Tesla Powerwall-Reservierung/Bestellung

Eigenstrom für Supermärkte und Industrie selbst produzieren ..

Photovoltaik Roth bei Nuernberg mit BlitzschutzEnergieerzeugung auf dem Dach mit Photovoltaik oder mit einem BHKW wird immer beliebter – der Grund die Energiekosten sind kalkulierbar und günstiger als zugekaufter Strom vom Energieversorger.
Stromkosten werden zukünftig steigen, die Abgaben für Staat und Energieversorger nehmen zu. Genau die, die für Arbeitsplätze sorgen und Produkte für Bürger herstellen oder verkaufen werden bei den Stromkosten nicht entlastet. Eine Photovoltaikanlage mit oder ohne Speicher kann viel Geld im Jahr sparen, „Bereits ab einem Verbrauch von 5000 kWh und einem geringen Kosten Einsatz kann man eigenen Strom produzieren,“ so Willi Harhammer, Chef der Firma ikratos Solar und Energietechnik GmbH aus Weissenohe bei Nürnberg im Städte Dreieck Nürnberg Fürth Erlangen und Forchheim.
ein Beispiel: Supermärkte benötigen bis zu zehn mal mehr Energie, als ein normales Einfamilienhaus. Einer der größten Energieverbraucher im Supermarkt sind die Kühlregale und die Beleuchtung, das hat auch das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg festgestellt. Meist wird die in den Kühlregalen erzeugte Wärme einfach an die Abluft abgegeben. Moderne Wärmepumpen und Rückgewinnungsanlagen für Wärme könnten diese Energie wieder als Kälteenergie oder als Heiz oder Warmwasserenergie nutzen. Der Aufwand für solche Systeme ist nicht sonderlich aufwändig.

Dächer von Supermärkten eignen sich hervorragend

Eine weitere Möglichkeit ist es, die Dächer der Supermärkte zu nutzen um hier umweltfreundlichen Strom zu produzieren. Mittels einer Solaranlage bzw. Photovoltaikanlage Anlage mit einer Größe von ca. 300-400 m2 und einer Spitzenleistung von 50 kW Peak rechnen sich nicht nur im Einfamilien Haus. Anlagen dieser Größenordnung sind nicht nur im Supermarktbereich sondern auch im Industrie bzw. Metallverarbeitenden Bereich hoch interessant, denn Strom wird bekanntlich immer teurer. Genau dann, wenn die Energie benötigt wird wäre sie da, natürlich auch an regnerischen Tagen. Die Investitionen für solche Anlagen ist mittlerweile auf ein Minimum gesunken. Betreiber wie Aldi, Lidl, Edeka und Rewe haben dieses Markt Segment erkannt aber noch nicht konsequent umgesetzt. Im fränkischen Weissenohe hat die Firma ikratos bereits solche Anlagen realisiert und umgesetzt. Speziell in der Metropolregion Nürnberg Fürth Erlangen und Forchheim ist der Bedarf an solchen Anlagen enorm, ca. 400 Märkte, so hat eine Studie ergeben, haben diesen Bedarf erst erkannt.
.
Gewerbe und Industrie
auch hier ist der Einsatz einer Eigenstrom Anlage ideal, benötigt man diesen selbst erzeugten Strom der nicht mehr vom Energieversorger.waren es früher die Betriebe die ihre Dächer mit Stromanlagen zum Verkauf des Stromes an die Energie Erzeuger waren, so sind es heute Eigenstrom Erzeuger für den eigenen Betrieb. Durch das Energieeinspeisegesetz kann man die Möglichkeit voll ausnutzen auch zu viel erzeugten Strom ins Netz zurück zu speisen und hiervon zu profitieren. Mehr unter www.ikratos.de

Veröffentlicht unter Solar

Ruck Zuck passiert … In einem Tag ist die Solaranlage fertig

Aber Hallo… Die 99 Dächer Solar Aktion von iKratos ist da ! Eigener Strom mit Photovoltaik und Speicher … zum Festpreis. Die Energiewende 2015 – In der Metropolregion Nürnberg Fürth Erlangen Forchheim wird eine besondere Aktion durchgeführt. So fördert man mit der 99 Dächer Aktion zukünftige Betreiber von Eigenstromanlagen die sich selbst mit Strom vom eigenen Dach versorgen werden. Das Energieeinspeisegesetz macht es möglich eigenen Strom zu erzeugen und zu speichern, wenn man ihn braucht. Mit der 99 Dächer-Aktion fördert ikratos Solar und Energietechnik aus Weissenohe solche spektakulären Werbeaktionen.
Es ist einfacher als Sie denken – Erneuerbare Energien haben in der Bundesrepublik Deutschland Vorfahrt. Annähernd 80 % der Bevölkerung wünschen sich einen Ausbau von erneuerbaren Energien, denn die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern, sowie Kohle, Gas und Atomkraft ist enorm. Das will man jetzt in der Region Nürnberg-Forchheim ändern.
Mitmachen und dabei sein!

ikratos installiert mit der 99 Dächer mitten in der Metropolregion Nürnberg-Fürth-Erlangen-Forchheim, die mit Photovoltaik und Batterie-Speicher installiert und in Betrieb genommen werden. Die besten Komponenten werden auf Ihr Haus schlüsselfertig installiert-zum Festpreis-versprochen. Als Hausbesitzer oder auch als Mieter kann man mit Solaranlagen eigenen Strom vor Ort produzieren und verbrauchen eine geniale Möglichkeit Strom da zu erzeugen, wo er auch gebraucht wird. Die Idee eine Aktion ins Leben zu rufen, die etwas Gutes bewirkt -hatte u.a. die Firma iKratos, der Solar- und Energie Spezialist aus dem Landkreis Forchheim.

Die 99 Dächer Solar-Aktion – Eine Aktion die für jeden die Energiewende ins Haus bringt. Unterstützt von örtlichen Banken und der Politik aber auch Energieinitiativen und Stadtwerken ist es einfach eine runde Sache, so Willi Harhammer Chef der Solartechnik Firma ikratos aus Weißenohe.

Energieaudit – Deutsche Energie: Unternehmen sollten sich mit Thematik befassen

Das neue Energiedienstleistungsgesetz verpflichtet viele größere Unternehmen dazu, bis zum 5. Dezember 2015 ein umfassendes Energieaudit durchzuführen. Alternativ müssen die Betriebe nachweisen, dass Sie ein Energie- oder Umweltmanagementsystem installiert haben oder zumindest die Umsetzung begonnen wurde.
Das neue Energiedienstleistungsgesetz verpflichtet viele größere Unternehmen dazu, bis zum 5. Dezember 2015 ein umfassendes Energieaudit durchzuführen. Alternativ müssen die Betriebe nachweisen, dass Sie ein Energie- oder Umweltmanagementsystem installiert haben oder zumindest die Umsetzung begonnen wurde. Darauf weist der Energieversorger DEG Deutsche Energie GmbH hin.
Unternehmen müssen sich mit Energieaudit befassen

„Alle Unternehmen, die nicht unter die EU-Definition für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) fallen, müssen sich bis Anfang Dezember um ein Energieaudit kümmern.“, erläutert Olaf Ruppe, Energieexperte der DEG.

Zu den KMU zählen beispielsweise Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern und solche Unternehmen, die unabhängig von ihrer Mitarbeiterzahl einen Jahresumsatz von weniger als 50 Millionen Euro erreichen. Aber auch zahlreiche kommunale Unternehmen und öffentlich-rechtliche Einrichtungen fallen darunter.

„Viele Unternehmen haben sich bisher nicht ausreichend über die Notwendigkeit des Energieaudit informiert. Daher wissen die Verantwortlichen oft gar nicht, ob sie betroffen sind und was sie tun müssen“, berichtet Olaf Ruppe.

Die Zeit für das Audit ist knapp bemessen

Die Zeit bis zum 5. Dezember geht schnell vorbei. Aufgrund der Kürze der Frist, sollten die Unternehmen jetzt dringend den Auditprozess starten oder entsprechende Vorbereitungsmaßnahmen ergreifen.

„Sollte die Zeit für die komplette Durchführung eines Energieaudits knapp werden, raten wir, stattdessen mit der Einführung eines Energiemanagementsystems zu beginnen und dieses im kommenden Jahr vollständig zu implementieren“, so Olaf Ruppe.

Für Unternehmen, die sich für ein Energiemanagementsystem als Alternative entscheiden bestehen Fördermöglichkeiten, die nach Anpassung der Förderrichtlinie für Energiemanagementsysteme auch für Nicht-KMU gelten. Großunternehmen können Fördergelder von bis zu 20.000 EUR beantragen, die für Zertifizierungskosten, Beratung, Schulung oder Technikerwerb eingesetzt werden müssen.

Die DEG Deutsche Energie GmbH unterstützt Unternehmen zusammen mit seinem Partnernetzwerk aus qualifizierten Energieberatern bei der Situationsanalyse und der Durchführung von Energieaudits. Die Berater führen Energieeffizienzanalysen, Energieberatung und Energiecontrollingmaßnahmen durch und unterstützen bei der Einführung von Energiemanagementsystemen nach DIN EN ISO 50001 oder DIN EN 16247-1.

Meister der Solarbundesliga 2015 feiern die Energiewende

Am 4. Juli wurden im oberbayerischen Kirchweidach die Meister der Solar¬bundesliga in der Saison 2014/2015 geehrt. An diesem bundesweiten Wettbewerb nahmen in diesem Jahr etwas mehr als 2400 Gemeinden und rund 900 uneigenständige Dörfer sowieOrtsteile teil.
Ulm, Leutkirch im Allgäu, Rot am See, Kienberg, Glüsing und der zu Kupferzell gehörende Ortsteil Goggenbach sind die diesjährigen Deutschen Meister im Kommunalwettbewerb Solarbundesliga.
In der Spezialkategorie Solarwärme gewannen Ulm, Crailsheim, Tacherting, Niederbergkirchen, Schalkham und der zu Techentin gehörende Orsteil Augzin.
Bei der Solarnutzung am erfolgreichsten sind die Kreise Ostallgäu vor Schwäbisch Hall, Traunstein, Altötting und Landshut.
Diese Städte und Gemeinden bzw. Kreise nutzen in ihren jeweiligen Größenklassen die meiste Solarwärme und Solarstrom pro Kopf.
In der Solarbundesliga geht es um die Nutzung der Solarenergie in Kommunen. In fünf Größenklassen wetteifern Städte und Ge¬meinden miteinander. Außerdem gibt es eine eigene Wertung für Ortsteile. Und auch die Kreise, die die meisten Punkte erzielten, werden ausgezeichnet. Je Watt Solarwärme und Solarstrom pro Einwohner gibt es einen Punkt.
„Während sich die große Koalition bei der Energiewende mit Kompromissen wie jüngst bei der Braunkohle behilft“, sagt So¬lar¬bun¬desliga-Organisator Andreas Witt, „zeigen die Vorreiterkommunen in der Solarbundesliga, dass wir deutlich mutiger sein müssen.“ Wesentlich höhere Zuwächse bei den erneuerbaren Enegien seien möglich, wie die gelebte Praxis in den Gemeinden und einigen Kreisen bewiese. „Zum Zuwachs bei erneuerbaren Energien passen unflexible Kraftwerke jedoch nicht“, erklärt Witt. Die Flexibilität, die von den erneuerbaren Energien eingefordert werde, sei auch bei den konventionellen Energien erforderlich. Gerade in den Kommunen, die jetzt auch vorn in der Solarbundesliga stehen, würden die Anforderungen der Energiewende angenommen.
Die aktuelle Tabelle der Solarbundesliga findet sich im Internet unter www.solarbundesliga.de. Der Wettbewerb Solarbundesliga wird seit 2001 von der Fachzeitschrift Solarthemen in Kooperation mit der Deutschen Umwelthilfe e.V. veranstaltet.

Hinweis an Redaktionen: Ab dem 5. Juli können Sie die aktuellen Daten zu allen Kommunen und Orsteilen abrufen. Unter „Kreiswertungen“ finden Sie auf www.solarbundesliga.de auch alle Kommunen, die sich in Ihrem Kreis an der Solarbundesliga beteiligen sowie deren Punkestand.

Kratos ist am 5. Juli 2015 auf der Kirschenmarktmeile dabei

Erste Marktausstellung in Igensdorf zum Thema Obstbau und Technik – Ikratos ist auf der ersten Kirschenmeile in Igensdorf vertreten. Bei der ersten Kirschenmarktmeile im Obstbaugebiet Fränkische Schweiz gibt es viel zu sehen.
Der Markt Igensdorf, Zentrum des größten zusammenhängenden Süßkirschenanbaugebietes im EU-Raum, feiert den Höhepunkt der Kirschenzeit mit vielseitigen Veranstaltungen und interessantem Ausstellungsmarkt.
Am Sonntag, den 05.07.2015 findet in Igensdorf, inmitten eines der größten und bekanntesten Anbaugebiete für Süßkirschen und Fränkische Hauszwetschgen von 9 – 18 Uhr zum ersten Mal die Kirschenmarktmeile statt.
Eröffnet wird die Kirchenmeile von der Kirschenkönigin Marina 1 um 10 Uhr.

Bei einer Betriebsführung der Franken Obst GmbH, Infoständen und Bierzelt, sowie Hüpfburg für Kinder kann man auch über Solartechnik, das 99 Dächer Solarprogramm und das 9999 Dächer bundesweite Solarprogramm von der Firma ikratos Informationen bekommen.
Der von Willi Harhammer, Bürgermeister Zeiss und Dieter Erhard gegründet Sonnen und Planetenweg wird dann auch ausführlich erklärt und erkundet. Eine abgerundete Veranstaltung erwartet die Besucher in dem fränkischen Kirschendorf Igensdorf. Mehr Informationen unter www.frankenobst-gmbh.de und www.ikratos.de

9.999 Solar-Dächer in Deutschland gesucht!

Solar-Sonderaktion – Machen Sie mit- für 9999 € bekommen Sie eine Solaranlage mit Speicher.Jetzt im Juli 2015 startet die Aktion 9.999 Solardächer für Deutschland.
9999 Dächer Solar AktionMotivierte Solarinstallateure installieren in ganz Deutschland schlüsselfertige Solaranlagen inklusive Lithiumspeicher für Eigenverbraucher von Häusern, egal ob Doppelhaushälfte, Einfamilien- oder Reihenhaus.
Die Aktion beinhaltet die Montage, die Solar Module, die Verkabelung, die EVU Anmeldung, die Inbetriebnahme, inklusive Wechselrichter und Lithium Ionen Speicher. Verwendet werden nur hochwertige Komponenten von deutschen Systemlieferanten, wie zum Beispiel der IBC AG aus Bad Staffelstein.
Motivierte Solarinstallateure aus ganz Deutschland, wollen beweisen, dass es einfach ist eine Solaranlage zu installieren. Die Anlagen werden meist in ein bis zwei Tagen fix und fertig installiert.
Willi Harhammer, von der ikratos GmbH aus 91367 Weissenohe, hat die Aktion ins Leben gerufen.

Vorteile für Eigenheimbesitzer:

Schlüsselfertiger Festpreis 9999 € netto
ein Solarinstallateur aus ihrer Nähe
die Aktion beginnt im Juli und endet im November 2015

Interessierte Kunden, aber auch Solarinstallateure melden sich unter Kontakt@ikratos.de oder www.ikratos.de

Veröffentlicht unter Solar

Bundesweit startet die 9.999 Solar-Dächer Aktion

Solarinstallateure können bundesweit teilnehmen … In Deutschland sollen 9999 Dächer mit Photovoltaikanlagen für genau 9999 € installiert werden. Dazu sind alle Photovoltaikinstallateure in Deutschland aufgerufen an der 9999 Solar-Aktion teilzunehmen.
Lithium Speicher und Photovoltaikanlage für den Eigenbedarf in Einfamilien oder Zweifamilienhäuser gehören einfach zusammen. Willi Harhammer hat jetzt eine Solaraktion für Photovoltaikinstallateure Iniziert, die eine Anlage von 3,5 kW Peak mit Lithiumionenspeicher von SMA zum Festpreis von 9999 € netto installieren wollen.

Dazu hat Willi Harhammer, von der ikratos GmbH eine Marketingaktion vorbereitet, die Vorteile für alle Solarinstallateure deutschlandweit bietet.
Willi Harhammer; “ Mittlerweile gibt es viele Solaranlagen Portale, die den Solar Installateuren die Möglichkeit bietet, Solar Anfragen zu kaufen, meist sind sie recht oder schlecht und werden an viele Installateure für teures Geld verkauft.“ Willi Harhammer will die 9999 er Solar Aktion zum Selbstkostenpreis bzw. mit eigenen Ideen beleben und wieder Solar Installateuren Mut machen am Geschäft teilzuhaben.

Folgende Vorteile werden geboten:

EIn günstiger Einkaufspreis
Ein festes Strukturgebiet
Eine gute Aktion zum Festpreis für alle Installateure
viele gute Marketingktionen, die den Solarinstallateuren helfen Marktanteile zu generieren.

Die 9999 er Solar Aktion beginnt bereits jetzt im Juli und gibt Photovoltaikfirmen die Möglichkeit an dieser Aktion teilzunehmen. 9999 Dächer sollen mit Solar und Speicher installiert werden, zum Festpreis und Gebietsaufgeteilt.

Interessierte Installateure melden sich unter kontakt@ikratos.de

Veröffentlicht unter Solar

Bundesweite 1 und 1 Aktion von iKratos-Solar und Maxx-Solar geht am 1. Juli auf den Markt

Photovoltaik und Speicher muß nicht teuer sein … Sparsam und lautlos arbeiten Photovoltaikanlagen auf den Dächer Deutschlands und erzeugen hochwertigen Strom. Erneuerbare Energien haben bereits 30 % Marktanteil am Strombedarf in Deutschland erreicht, Tendenz steigend.
„Mittlerweile wird jede 2. Anlage mit einem Lithium-Speichersystem installiert2, so Willi Harhammer, Chef der ikratos GmbH, der zusammen mit Dieter Ortmann von der Maxx Solar GmbH günstige Lösungen für Eigenheimbesitzer anbietet um die Stromrechnung zu minimieren. Bundesweit installieren beide Firmen Komplettpakete um Hausbesitzern günstigen Strom zu bieten.
Dieter Ortmann, Chef der Maxx-Solar Gruppe: „Dabei bedarf es einer Investitionen von weniger als 10.000 €, um in den Genuss einer fertig installierten Photovoltaikanlage zu kommen“.
In der Regel kann man, egal ob Süden oder Norden Deutschlands rund 3.000-4.000 kWh pro Jahr erzeugen und für die Nacht speichern aber auch die Heizungsanlage mittels Wärmepumpe unterstützen.
Bereits jeder dritte Neubau heizt jetzt schon mit Wärmepumpe. Waren es vor 2007 rund 10 % der Bauherren, die sich für eine Wärmepumpe entschieden haben sind es heute rund 30 %.
Wie der Bundesverband Wärmepumpe mitteilt, sind die Anlagen meist in Bayern, Thüringen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen beheimatet. Moderne Häuser brauchen wenig Energie, und die Energie die gebraucht wird kann man mit Photovoltaik und Wärmepumpe hervorragend erzeugen.
Die ikratos Solar- und Energietechnik GmbH aber auf die Maxx Solar GmbH bieten hierzu interessante Themenabende.
Mehr unter www.ikratos.de und www.maxx-Solar.de.

Veröffentlicht unter Solar

Jetzt den Tesla Powerwall Energiespeicher bestellen ..

Sie haben bereits Photovoltaik oder wollen eine PV-Anlage bestellen?
Mit einer Photovoltaikanlage ab 4 KWp kann der Teslaspeicher „Powerwall“ optimal betrieben werden.
Der Teslaspeicher ist für Winter- und Sommerbetrieb ausgelegt und kann so 365 Tage lang Strom speichern, Strom für die Nacht, Strom den sie verbrauchen können. Bei iKratos Solar und Energietechnik GmbH können Sie den neuen Powerwall-Teslaspeicher bereits heute bestellen, 7,5 kW Stunden Speicherkapazität mit neuester neuester Lithium-Ionen Technik. Zusammen mit einem SMA oder Fronius Wechselrichter inklusive Montage zu einem Gesamtpreis von 6.200 € (ohne Mehrwertsteuer).

Energiespeicher für einen nachhaltigen Haushalt

Die Powerwall ist der ultimative Stromspeicher für die Energiewende zu Hause. Sie funktioniert wie ein Akku, um Solarstrom oder günstigen Nachtstrom zu speichern und ihn abzugeben, wenn Sie ihn benötigen z. B. abends. Voll automatisch, kompakt und einfach zu installieren – mit der Powerwall können Sie den Eigenverbrauch aus Ihrer Solarstromanlage maximieren.

Solarstrom für Tag und Nacht

Der Durchschnittshaushalt verbraucht morgens und abends mehr Strom als untertags, wenn Solarstrom hauptsächlich verfügbar ist. Ohne Batteriespeicher zu Hause wird überschüssiger Solarstrom an Ihren Stromversorger verkauft und dann abends wieder eingekauft. Diese Diskrepanz zwischen Bedarf und Verfügbarkeit bedeutet eine zusätzliche Belastung für Kraftwerke und erhöht zudem den Ausstoß von Treibhausgasen. Powerwall heißt hier die Lösung, mit der Sie erneuerbare Energie problemlos speichern können, um den Solarstrom für Ihr Zuhause nutzen zu können, wenn Sie ihn benötigen.

Reduzieren Sie Ihre Stromkosten

In Deutschland liegen die Netzstrompreise über der Vergütung, die Sie vom Stromversorger für die Einspeisung von Solarstrom pro Kilowattstunde bekommen. Angesichts dieser Preisstruktur rechnet es sich, den Solarstrom selbst zu verbrauchen, anstatt ihn in das Stromnetz einzuspeisen. Mit der Powerwall können Sie Ihren selbst erzeugten Solarstrom unabhängig von der Tageszeit bedarfsgerecht nutzen und gleichzeitig Ihre Kosten für Netzstrom minimieren.

Versorgungssicherheit

Bei Stromausfall schaltet die Powerwall automatisch auf Batteriebetrieb, wodurch eine sichere Stromversorgung aufrechterhalten wird – ideal für Regionen mit unzuverlässiger Netzstromversorgung oder häufigem Stromausfall.

Veröffentlicht unter Solar

RUNTAL COSMOPOLITAN – WÄRME-DESIGN VON WELT

Lahr, Juni 2015. Entworfen vom renommierten Designer-Duo Perry King & Santiago Miranda besticht der Designheizkörper RUNTAL COSMOPOLITAN durch klare Linienführung und einen markanten Dreikantprofilrahmen, der ihm seine charakteristische räumliche Wirkung verleiht. Praktische Accessoires wie Handtuchhalter und Haken sowie eine Vielzahl von vertikalen und horizontalen Modellen machen RUNTAL COSMOPOLITAN besonders flexibel einsetzbar und erlauben eine optimale Anpassung an unterschiedlichste Raumbedürfnisse. Darüber hinaus wurde RUNTAL COSMOPOLITAN 2014 mit dem renommierten iF product design award für Designqualität, Innovation sowie Funktionalität prämiert. Die Auszeichnung gilt international als Anerkennung für höchste Gestaltungs- und Verarbeitungsqualität.

Der Designheizkörper RUNTAL COSMOPOLITAN vereint markante Eleganz mit puristischer Zurückhaltung. Mit seinem umlaufenden Dreikantprofilrahmen und der klaren Linienführung seiner Flachrohre fügt sich RUNTAL COSMOPOLITAN diskret in jede Designlandschaft ein. Vier verschiedene Grundvarianten in vertikaler Ausrichtung (klassische Badheizkörper-Form) oder horizontaler Ausrichtung (z.B. zur Montage unter einem Fenster) mit jeweils wahlweise horizontal oder vertikal angeordneten Flachrohren in vielen verschiedenen Größen stehen zur Verfügung. Neben der Modellvielfalt bietet auch die große Farbpalette ein Höchstmaß an gestalterischer Freiheit. Darüber hinaus entwickelten King & Miranda speziell für RUNTAL COSMOPOLITAN eine Serie hochwertiger Accessoires in verchromter oder Edelstahl-Ausführung. Über eine Magnetfläche kann auf Wunsch ein Haken zur Aufhängung von Garderobe oder Badtextilien am Designheizkörper befestigt werden. Auch ist es möglich, Ablagen oder Handtuchhalter einfach und schnell mittels Verschraubungen in den Schlitzen zu fixieren. Unabhängig von der jeweiligen Anordnung der Flachrohre, lassen sich diese Extras an jeder Ausführung des Designheizkörpers anbringen. Dabei sind auch mehrere Accessoires pro Heizkörper möglich.

Erhältlich ist RUNTAL COSMOPOLITAN wahlweise sowohl für den Anschluss an die Warmwasser-Zentralheizung als auch mit verdeckt eingebauter Heizpatrone und mit programmierbarem Steuergerät für den rein elektrischen oder gemischten Betrieb. In der Warmwasser-Version bietet er klassische Anschlüsse wie z.B. 50-mm-Mittelanschluss sowie eine komplett neu entwickelte integrierte Ventilvariante, die Anschlüsse und die Armatur elegant in sich verbirgt. Die gewünschte Temperatur lässt sich hierbei über ein Design-Handrad an der Unterseite des Heizkörpers einstellen.

Veröffentlicht unter Solar

Tesla kommt am 23. Juli um 18:00 Uhr zu ikratos nach Weissenohe ins Sonnencafe

Batteriespeicher

Tesla Speichersystem

Bis zu 700 PS in 3,5 s … das schnelle Elektroauto kommt zu ikratos nach Weissenohe. Am 23. Juli 2015 um 18:00 Uhr findet bei der ikratos GmbH in 91367 Weissenohe, Bahnhofstraße 1, im Vortragsraum des Sonnencafe eine Vorführung des neuen Tesla Modell S statt. Erik Barz, der zwar noch recht jung ist aber bereits Senior Manager im Bereich Nordbayern, wird uns über die Technik und Leistungsfähigkeit, die bis zu 700 PS beinhaltet, das neueste Tesla Projekt vorstellen. Demnächst kommt ein Modell X auf den Markt aber auch ein kleineres Modell. Für ein Tesla Auto wird man dann in Zukunft ca. 30.000 € berappen müssen, um komplett elektrisch autark fahren zu können. Tanken kann man an Ladestationen oder auch an der eigenen Ladestation, die mit einer Solaranlage gekoppelt werden kann. Bekannt wurden diese Ladestationen auch als so genannte Tesla-Solarwall Speicher, die es in 7 kWh und 10 kWh (als autarke Anlage) gibt.
Das neueste Tesla Fahrzeug können Sie dann Probefahren bzw. einen Probetermin ausmachen. Es empfiehlt sich einen Termin unter 09192 9928 00 ein zu tragen um auch einen entsprechenden Platz zu reservieren.

Der „Eckentaler Sommer“… Musik und Genuss am 27. und 28. Juni 2015

Das Eckentaler Marktfest – jahrelang etabliert in der Gemeinde und mitten auf dem Rathausplatz wird jetzt vom „Eckentaler Sommer“ abgelöst.
Bürgermeisterin Dölle, die seit über 1 Jahr im Amt ist, die Idee das Ganze zu verbessern: der „Eckentaler Sommer“ wird zum ersten Mal 2015 am 27. Juni ab 16:00 Uhr und 28. Juni ab 10:00 stattfinden. Mit rund 12 kulinarischen, verschiedenen Möglichkeiten Essen und Trinken von Firmen und Vereinen angeboten, dies zusammen mit einem Musikgenuss der besonderen Art zu genießen ist neu. Ingo Kürten organisiert die Musik, der Lions Club Eckental Heroldsberg die Organisation und Stände. Es ist also für Essen Musik gesorgt, und die Kleinen können auf einer Hüpfburg herumtollen. Der Veranstalter, erwartet ca. 800-1200 Personen. Sponsoren – wie Edeka Louzil, die Sparkasse Forchheim, die Vereinigten Raiffeisenbanken und iKratos-Solar unterstützen die Veranstaltung. Die Brauerei Wiethaler aus Neunhof stellt Bier- Getränke und Ausschankeinheit, sowie Tische und Bänke zur Verfügung. Eine interessante Veranstaltung für Jung und Alt ist also alles geboten.

Der „Eckentaler Sommer“ ist neu … Musik und Genuss am 27. und 28. Juni 2015

Das Eckentaler Marktfest war jahrelang etabliert in der Gemeinde und mitten auf dem Rathausplatz wurde das „Eckentaler Marktfest“ angeboten. Jetzt hatte Bürgermeisterin Dölle, die seit einem Jahr im Amt ist, die Idee das Ganze zu verbessern: der „Eckentaler Sommer“ wird zum ersten Mal 2015 am 27. Juni ab 16:00 Uhr und 28. Juni stattfinden. Mit rund 12 kulinarischen, verschiedenen Möglichkeiten Essen und Trinken von Firmen und Vereinen angeboten, dies zusammen mit einem Musikgenuss der besonderen Art zu genießen ist neu. Ingo Kürten organisiert die Musik, der Lions Club Eckental Heroldsberg die Organisation und Stände. Zusätzlich wird auf dem Gleis 3 ebenfalls künstlerische Darbietungen angeboten. Es ist also für Essen Musik gesorgt, und die Kleinen können auf einer Hüpfburg herumtollen. Der Veranstalter, erwartet ca. 800-1200 Personen. ikratos Solartechnik als Sponsor hat diese Aktion zusammen mit Edeka und Sparkasse Forchheim und der Vereinigten Raiffeisenbank unterstützt. Die Brauerei Wiethaler aus Neunhof stellt Bier- Getränke und Ausschankeinheit, sowie Tische und Bänke zur Verfügung.

Tesla Tesla Tesla .. nach dem Elektroauto kommt der Hausspeicher!

Batteriespeicher

Tesla Speichersystem

Warum ein Amerikaner den Markt der Elektroautos aber auch die Speicherfähigkeit für Photovoltaikanlagen revolutioniert!
Eigentlich dachte man schon die Amerikaner verschlafen das Geschäft mit den erneuerbaren Energien. Mittlerweile sind die Amerikaner jedoch mit Hybrid und Solar voll unterwegs. Wer es sich leisten kann setzt auf erneuerbare Energien, auch im eigenen Haus und im Auto auf der Straße. Elon Musk, Gründer von Start up Firmen wie Paypal, Solarcity und Tesla-Automobilen hat er es geschafft erneuerbare Energien im profitablen und umweltgerechten Segment bei den Leuten im Kopf zu verankern.
Der Südafrikaner, nennt sich selbst Workoholic. Und das ist er auch. Nach amerikanischen Microsoft und Apple Muster hat er mit seiner Firma Tesla den Powerwall Speicher für 3500 $ vorgestellt. Die Community war begeistert. Die Akzeptanz für solche Speichermöglichkeiten in Verbindung mit Solarstrom ist gar riesig, der Marktbedarf immens. Könnte man mit die zentralen Speichersystemen doch auf Stromtrassen und Co. verzichten und Überkapazitäten im Netz entsprechend ausgleichen.
Die Argumente gegen Wind und Solar: „Die machen doch was sie wollen und sind nicht regulierbar“, wäre damit ausgeschaltet.
Vielleicht ist es an der Zeit, dass man hier in Deutschland wieder auf Visionen und damit verbundene realistische Ziele setzt. Wenn ein südafrikanischer Amerikaner das kann, warum nicht auch wir Deutschen. Der Tesla Speicher ist jedoch ein nächster Schritt in eine umweltfreundliche Welt, unsere Kinder und Kindeskinder werden es uns danken.

Fotovoltaik: läuft und läuft und läuft … was aber wenn’s nicht läuft?

Er läuft und läuft und läuft … dies war der Werbespruch von VW. Was für die Automobiltechnik gilt, findet auch bei Photovoltaikanlagen Anwendung. Photovoltaikanlagen laufen in der Regel problemlos, trotzdem was ist zu tun wenn die Anlage plötzlich nicht mehr läuft, Solar Module kaputt werden, ein Marderschaden oder Taubenproblem vorliegt oder ein Wechselrichter durch einen Überspannungsschaden ausgefallen ist?
Wenn die Erträge plötzlich ausfallen, und die Finanzierung nicht mehr mit den Erträgen übereinstimmt. Liegt vielleicht ein Modulfehler vor, oder ist es nur ein schlecht isoliertes Kabel oder Wackelkontakt.
„Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich schon lange meine Photovoltaik-Anlage inspizieren und warten lassen“, so oder ähnlich denken immer mehr Betreiber von Solar- und Photovoltaikanlagen. Eine Photovoltaik-Anlage ist eine technische Einrichtung und eine gute Möglichkeit für jeden, der seine Energieversorgung selbst in die Hand nehmen will. Mit einem Solarkraftwerk auf dem Dach kann man Strom für den eigenen Verbrauch direkt vor Ort erzeugen. Waren es früher die PV-Einspeiseanlagen, sind es heute die Eigenstrom-Solaranlagen, die hochwertigen Strom erzeugen.
Doch wie bei einem konventionellen Kraftwerk, muss die Funktionalität regelmäßig überprüft und die Anlage gewartet werden. Zwar sind die Wartungsanfälligkeiten für Photovoltaik im Vergleich zu anderen energietechnischen Prinzipien recht gering, doch vor allem die elektrischen Komponenten sind in manchen Fällen Grund für eine Störung. In diesem Fall ist man als Anlagenbesitzer froh, wenn man einen kompetenten Ansprechpartner zur Hand hat. „So dümpeln heute viele Anlagen einfach vor sich hin, ohne jegliche Kontrolle“ weiß Willi Harhammer, Chef von iKratos aus dem fränkischen Weissenohe zu berichten.

Vor allem haben sich die Experten nicht nur auf einen Hersteller festgelegt. Auch im komplizierten Bereich der Photovoltaik-Wechselrichter sind die Elektriker sehr versiert. Die verschiedenen Hersteller geben meist eine 5-jährige Garantie auf Ihre Geräte – doch was ist zu tun, wenn eine Störung nach Ablauf dieser Zeit auftritt? So werden aber auch Solarmodule repariert, wenn möglich oder repowered. Durch Insolvenz oder Firmenschließung so mancher Firmen, wie Perfectsolar, Frankensolar oder Iliotec oder auch Modulhersteller ist es heute schwierig, zuverlässige Partner auf dem Markt der Photovoltaik- und Solarfirmen zu finden.
Kunden sind also gut beraten qualifizierte und langjährig etablierte Firmen zu finden, die die Wartung und Reparatur der Solaranlagen zu übernehmen. Die iKratos Solar und Energietechnik GmbH ist mit geschultem Fachpersonal spezialisiert für diese Einsätze. Moderne Messgeräte unterstützen und dokumentieren die Anlagen fach- sachgerecht nach den Vorgaben der VdS.
Mehr unter www.ikratos.de

Die Energie-Zukunft ist positiv… erneuerbare Energien muss man auch leben…

ikratos aus der Metropolregion Nürnberg ist überzeugt, dass die Zukunft den erneuerbaren Energien gehört. Die Firma ikratos sieht die Zukunft optimistisch. Der Energiespezialist, der auf Fotovoltaik, Speicher, Wärmepumpen und Elektromobilität setzt, lebt und arbeitet für diese Themen bereits seit 15 Jahren.
Willi Harhammer, Chef der Firma ikratos aus Weissenohe ist überzeugt, die erneuerbaren Energien sind erst am Anfang. Momentan sind es günstige Speichersysteme, die es bereits gibt, nun muss man nur noch diese Techniken verknüpfen und im Jahr 2025-30 haben wir die erneuerbare Welt auch bei uns in Deutschland.

Man muss es nur wollen, dann kommt es auch. Die Energiespezialisten setzen jeden Tag sich für eine saubere und umweltgerechte Welt ein. Im eigenen Firmengebäude, das hocheffiziente isoliert ist, wird der Strom mit Speichertechnik und Fotovoltaik erzeugt, im Winter und im Sommer wird Wärme und Kälte aus der modernen Photovoltaikanlage in Verbindung mit Wärmepumpe produziert.
Maria Maier und Sonja Kernstock organisieren jeden Tag Projekte rund um die Themen Fotovoltaik und Wärmepumpe ist seit Jahren überzeugt die Zukunft ist grün. „An unseren Kunden meiden mir mehr und mehr das ein Erwachen stattfindet und die Unabhängigkeit gewollt ist.“
Der Fuhrpark der modernen Firma besteht aus Hybrid und Elektrofahrzeugen oder energiesparenden Fahrzeugen.
Bereits seit Jahrzehnten setzt Willi Harhammer auf moderne Wärmepumpen und Fotovoltaikanlagen und hat bereits 5000 Kunden überzeugt.
Unsere Branche wird momentan stark gebeutelt von der Politik, aber auch der überzogenen Forderungen von manchen Solarherstellern, die über Förderungen plötzlich tief gefallen sind.
Wir als mittelständische Handwerksbetrieb sind immer auf dem Boden geblieben, wie ein Motor arbeiten wir an der Zukunft und überzeugen tagtäglich unsere Kunden auf Photovoltaik Wärmepumpe, Blockheizkraftwerk und moderne und regenerative Dinge zu setzen.
Der Run auf Speicher lässt sich nicht vermeiden, so hat die Firma Tesla momentan die Speicherwelt revolutioniert mit einem einfachen System ein Speicher ein offener Preis und Medienwirksamkeit, mehr braucht man eigentlich nicht um Leute wachzurütteln.
Elon Musk, Tesla Gründer wird seinen Siegeszug durch die Speicher hier in Deutschland finden. Willi Harhammer:“ bereits heute haben wir acht Bestellungen für den neuen Teslaspeicher auf dem Tisch, unglaublich wie sich die Leute auf dieses Thema plötzlich stürzen“
auch unsere 99 Dächer Aktion ist in den Köpfen der Leute gut angekommen. So bietet man bei ikratos Fotovoltaikanlagen ab 4999 Euro schlüsselfertig zum Festpreis an.
ikratos bietet immer wieder Vorträge zu diesen Themen im Sonnencafe in Weissenohe, 20 km vor der Haustür Nürnbergs.

Veröffentlicht unter Solar

Photovoltaik und das übliche Speicher Blabla …

Als Kunde, der sich für Photovoltaik zur eigenen Stromversorgung und einen Photovoltaikspeicher interessiert wird man meist von den Medien und Verkäufern mit viel zu viel technischem Know-how überschüttet. Der Kunde will eigentlich nur Photovoltaikstrom nutzvoll und kostengünstig speichern.

Viel Blabla, das nicht verstanden wird

Wenn man heute Verkäufern zuhört wird von Litium oder Blei, Ladezeiten, Ladezyklen, Langlebigkeit, Speichermanagement, Energiemanagement, nutzbare Ladung, lade Verhalten, Austauschzeit der Batterien, Grüßenzuordnung zur Photovoltaikanlage und all diesen Themen konfrontiert.

Grundsätzlich kann man die eigene Energie-Erzeugung optimieren

im Prinzip gibt es einen Königsweg, und der geht zu: zunächst kann man den aus der Photovoltaik Anlage (üblicherweise 4-6 kW Peak PV-Anlage) gewonnenen Strom im Haus selbst nutzen, in zweiter Instanz kann man Waschmaschine und Geschirrspüler dann einschalten wenn Photovoltaikstrom vorhanden ist. Mit dieser Methode kommt man im normalen Haushalt mit einem normalen Einfamilienhaus auf 40 % Eigenverbrauch der Photovoltaikanlage, das heißt 60 % werden vom Energieversorger mit rund 12 Cent vergütet. Um diesen Eigenverbrauch zu erhöhen kann man eine Warmwasserwärmepumpe einbauen, die den Vorteil hat, dass Heizung im Sommer ausbleiben kann und eine Wärmepumpe hoch effektiv den gewonnenen Strom in den Wärmespeicher eingelagert (hier sind rund 10-15 kWh Einlagerung an Wärmeenergie möglich). Mit dieser Methode kann man 10-15 % des Eigenverbrauchs zusätzlich generieren, man spart dadurch Öl oder Gas.

Jetzt erst kommt der Batteriespeicher

Wer dann noch in der Nacht den Strom nutzen will, kann mit einem 2-4 kW/h Speicher (meist werden Lithium-Ionen Batterien verwendet) die komplette Grundlast des Hauses abdecken, Sommer wie Winter und nutzt nochmals 15 % des Eigenverbrauchs. In der Summe liegt man dann bei rund 70 %, die man nutzen kann mit dem Eigenverbrauch. Größere Werte sind nicht anzustreben, auch nicht die Photovoltaikanlage zu groß dimensionieren, da das Kosten-Nutzen-Verhältnis immer schlechter wird.

99 Dächer Solar-Aktion

Ikratos, der Energiespezialist aus der Metropolregion Nürnberg bietet diesbezüglich die 99 Dächer Aktion an die mit Photovoltaik und Speicher zum Festpreis installiert wird. Bereits ab 4999 € kann man eine Photovoltaikanlage schlüsselfertig auf sein Dach installieren lassen. Mit Speicher gibt es die Photovoltaikanlage bereits ab 7999 € .
In dem Sonnencafe in Weissenohe, im Firmengebäude kann man in der Ausstellung die verschiedensten Techniken sehen. Hier gibt es auch immer wieder interessante Vorträge und Beratungen zu den Themen Photovoltaik, Wärmepumpe, 99 Dächer Programm und vieles mehr. Mehr unter www.ikratos.de.

Warum nicht Solar-Strom mit der Dach-Nordseite erzeugen ?

Solarstrom läßt sich überall erzeugen, nicht nur auf Süd Dächern oder Ost Westdächern. Auch die Nordseite eines Hauses ist durchaus für die Solarstromproduktion geeignet. Wurde vor Jahren noch eine Solaranlage auf Süddächern installiert, sind es zunehmend Ost und Westdächer aber auch Norddächer die umweltfreundlichen Sonnen Strom produzieren. Zudem ist die Nordseite kühler und damit der Temperaturkoeffizient der Solarmodule besser.

Die Nordseite des Daches erzeugt Eigenstrom

Im Norden ist das Dach kühler und das hilft den Solarzellen mit bestem Temperaturverhalten hochwertigen Strom zu erzeugen. Bei der eigenen Stromerzeugung ist es wichtig auch bei diffusem Licht, Solarstrom für den Haushalt, Wärmepumpe oder Waschmaschine zu erzeugen
sicherlich wird ca. 30 % weniger Strom erzeugt wie auf der Südseite, dennoch mit einer Solarstromanlage wird die Dachseite plötzlich nutzbar zu Energieerzeugung fürs eigene Haus. Richtig installiert und berechnet sorgen Solar- Nordanlagen kontinierlich für Strom zum Eigenverbrauch. die Firma ikratos bietet mit der 99 Dächer Aktion bereits Solar Anlagen ab 4999 Euro, die hochwertigen Strom auf dem Norddach erzeugen.

Hier ein Beispiel für ein solares Norddach

Einfamilienhaus, 35° Dach wird mit einer 40 m2 großen Photovoltaikanlage bestückt. Zusammen mit einem speziell konfiguriert dem Wechselrichter werden so im Jahr ca. 3000 kWh erzeugt. speziell für dieses Thema bietet die Firma ikratos aus Weissenohe immer wieder Beratungen im Sonnencafe mit einer damit verbundenen Ausstellung an

Veröffentlicht unter Solar

Steuerberatung für Photovoltaik-Eigenstrom ist ein Spezialgebiet

Der Strom aus Photovoltaikanlagen spart bares Geld, bis zu 60 % der Stromrechnung ist in der Regel reduzierbar. Eigenstrom macht unabhängig und vermindert also die Stromrechnung. Eine Investition in Photovoltaik ist eine Investition auch in die Unabhängigkeit, muss aber steuerlich entsprechend berücksichtigt werden.
Photovoltaikanlagen generieren eigenen Strom, immer in der Priorität für den Eigenverbrauch.
Der Gesetzgeber gibt vor, dass Anlagen über 10 kW Peak mit einer Stromsteuer auf die EEG Umlage erfasst wird. Zusätzlich wird der Rest der Einspeisung ins Netz mit ca. 11-12 Cent vergütet, das sind die Vorteile einer Photovoltaikanlage, die sich in ca. 8-10 Jahren rechnet.
In der Regel werden Photovoltaikanlagen als Abschreibungsobjekt „Solarstromgenerator“ anerkannt und vom Finanzamt entsprechend bewertet.
So wird die Einspeisevergütung als Gewinn steuerpflichtig veranschlagt, als Betreiber erhält man normalerweise die Mehrwertsteuer für die Anschaffung der Anlage zurück.
Immer wieder gibt es Fragen und Änderungen im Steuersystem. Der Photovoltaikspezialist ikratos Solar und Energietechnik GmbH aus Weissenohe hat hierfür eine eigene Grund-Beratung.
Spezielle Fragen werden von Steuerkanzleien, ikratos empfiehlt den Steuerberater Daniel Trübenbach aus 91367 Weissenohe, Sonnenleite 6, der selbst PV-Anlagen betreibt und sich mit dem Steuerrecht perfekt auseinandersetzt hat und stets auf dem Laufenden ist.
Der diplomierte Steuerberater Trübenbach aus Weißenohe hilft in allen Fällen und bietet Sicherheit im Steuerrecht. Wichtig sind solche fachmännischen Aussagen um nicht später ein böses Erwachen zu bekommen, auch wird die neue Stromsteuer entsprechend behandelt und erklärt. Mehr Informationen zu Photovoltaik und Wärmepumpen, insbesondere Energiekonzepte gibt es bei der ikratos GmbH, die im eigenen Sonnencafe Vorträge diesbezüglich hält.

Veröffentlicht unter Solar

Wärmespeicher versus Batteriespeicher – was ist besser ?

Wer mit einer Photovoltaikanlage Energie erzeugt, ist gut beraten die Energie dann zu verbrauchen, wenn sie auch gebraucht wird. Solarstromanlagen liefern in der Regel tagsüber kostbaren Strom, der in Batterien eingelagert werden kann. Grundsätzlich kommt es jedoch darauf an, wie groß die PV-Anlage ist, das heißt wie viel Energie sie jährlich erzeugt – Sommer wie Winter.
Ein kleines Beispiel
Eine 4 kW Peakanlage benötigt einen 2 bis 4 kWh nutzbaren Elektrospeicher bei einem jährlichen Durchschnittsverbrauch einer Familie von 4500 kWh. Bei jährlich ca. 250 nutzbaren Tagen ergibt dies eine Leistung von rund 1000 kWh, die im Batteriespeicher eingelagert werden können.
Eine andere Möglichkeit ist es, den gewonnenen Strom in einem Wärmespeicher (Wasserspeicher) mithilfe einer Wärmepumpe einzulagern.Die Kosten für solche Systeme sind günstiger als die Kosten für Batteriesysteme.
Hier ein Beispiel
Eine 4 kW Peak Anlage könnte ca. 1000 kWh für die Wärmeerzeugung (in der Regel ist dies Warmwasser) einer Familie erzeugen. Mit einer Wärmepumpe werden das ca. 3000 nutzbare KWh.
Fazit
Solarstromanlagen sind hoch effektiv, wichtig bei der eigenen Stromerzeugung ist es jedoch den Strom sinnvoll zu speichern bei den beiden Möglichkeiten sieht man also auf den ersten Blick zusammen mit einer Wärmepumpe wird die 3-fache Energiemenge erzeugt. Der Nachteil liegt auf der Hand es wird nur Wärmeenergie erzeugt, die Wärme ist nicht anders nutzbar, bei einem Batteriespeicher ist der Strom für viele Elektrogeräte nutzbar. Die Kosten für ein Batteriesystem gehen von ca. 4000 bis 12.000 Euro. Eine Wärmepumpe kostet ca. 3500 Euro.

Veröffentlicht unter Solar

Meine Photovoltaik läuft nicht richtig …

Was tun wenn die Solaranlage nicht mehr funktioniert, die Erträge nicht mehr stimmen oder der FI Schutzschalter auslöst ? iKratos hat hierfür eine eigene Serviceabteilung die hilft.
Im Vorfeld jedoch gilt: Wartungen für Solar- und Photovoltaik-Anlagen können Ertragsausfälle verhindern.
„Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich schon lange meine Photovoltaik-Anlage gewartet“, so oder ähnlich denken immer mehr Betreiber von Solar und Photovoltaikanlagen. Eine Photovoltaik-Anlage ist eine gute Möglichkeit für jeden, der seine Energieversorgung selbst in die Hand nehmen will. Mit einem Solarkraftwerk auf dem Dach kann man Strom für den eigenen Verbrauch direkt vor Ort erzeugen. Waren es früher die teueren Energie-Einspeiseanlagen sind es heute die Eigenstrom-Solaranlagen, die hochwertigen Strom erzeugen.

Doch wie bei einem konventionellen Kraftwerk, muss die Funktionalität regelmäßig überprüft und die Anlage gewartet werden. Zwar sind die Wartungsanfälligkeiten für Photovoltaik im Vergleich zu anderen energietechnischen Prinzipien recht gering, doch vor allem die elektrischen Komponenten sind in manchen Fällen Grund für eine Störung. In diesem Fall ist man als Anlagenbesitzer froh, wenn man einen kompetenten Ansprechpartner zur Hand hat. „So dümpeln heute viele Anlagen so vor sich hin“ weiß Willi Harhammer, Chef von iKratos zu berichten.

Vor allem haben sich die Experten nicht nur auf einen Hersteller festgelegt. Auch im komplizierten Bereich der Photovoltaik-Wechselrichter sind die Elektriker sehr versiert. Die verschiedenen Hersteller geben meist eine 5-jährige Garantie auf Ihre Geräte – doch was ist zu tun, wenn eine Störung nach Ablauf dieser Zeit auftritt? So werden aber auch Solarmodule repariert, wenn möglich oder repowered. Durch Insolvenz oder Firmenschließung so mancher Firmen, wie Perfectsolar, IFG Solar, Frankensolar oder Iliotec oder auch Modulhersteller wie Q Cells, Solon, Aleo ist es heute schwierig, zuverlässige Partner auf dem Markt der Photovoltaik- und Solarfirmen zu finden.

Kunden sind gut beraten qualifizierte und langjährig etablierte Firmen zu finden, die die Wartung und Reparatur der Solaranlagen zu übernehmen. Die iKratos Solar und Energietechnik GmbH ist mit geschultem Fachpersonal spezialisiert für diese Einsätze. Moderne Messgeräte unterstützen und dokumentieren die Anlagen fach- sachgerecht nach den Vorgaben der VdS.
Mehr unter www.ikratos.de

Veröffentlicht unter Solar

IBC SOLAR startet mit Online-Aktion in den Sommer

Bad Staffelstein, 16. Juni 2015 – Kaufentscheidungen werden heute mehr und mehr im Internet gefällt. Das gilt auch für die umfangreiche Investition in eine Photovoltaik-Anlage. Deshalb startet die IBC SOLAR AG, eines der weltweit führenden Systemhäuser für Photovoltaik, mit einer neuen Online-Aktion in den Sommer 2015. Wie schon bei der vorhergehenden Werbeaktion im Frühjahr, können sich auch dieses Mal wieder die Fachpartner des Systemhauses exklusiv beteiligen. IBC SOLAR nutzte die diesjährige Intersolar, um die neue Online-Aktion erstmals zu präsentieren.

Unter dem Namen „IBC Lead & Sales“ will IBC SOLAR potentielle Käufer von der Suchmaschine gezielt zu den regionalen PV-Spezialisten seines bundesweiten Installateur-Netzwerks führen. Fachpartner können sich exklusiv an der Kampagne beteiligen und profitieren im Gegenzug von Aufträgen in ihrer Region.

„PV-Installateure haben ein hohes Interesse daran, potentielle Käufer aus ihrer Region im Moment der Kaufentscheidung zu erreichen. Den dazu nötigen Werbedruck aufzubauen, ist für den Installateur im Alleingang jedoch fast unmöglich“, so Conny Heiler, Director Marketing bei IBC SOLAR. „Hier kommt IBC SOLAR als Systemhaus ins Spiel: Wir können gemeinsam mit unseren Fachpartnern im Netzwerk arbeiten und so PV-Interessenten bundesweit erreichen.“ Die erste Vorstellung der Online-Aktion auf der Intersolar stieß bei den Fachpartnern des Systemhauses auf lebhaftes Interesse.

IBC SOLAR hat bereits in der Vergangenheit mit seinen Werbekampagnen Endkunden angesprochen. Mit der neuen Online-Aktion sollen nun gezielt PV-Interessenten mit regionalen Solar-Installateuren zusammengebracht werden. Die Fachbetriebe punkten zum einen mit langjähriger Erfahrung bei der Planung und Installation von eigenverbrauchsoptimierten PV-Systemen. Zum anderen stehen sie den Anlagenbetreibern auch nach der Installation zur Seite, beispielsweise mit Service- und Wartungsleistungen, die langfristig hohe Erträge und damit eine schnelle Amortisation der Solar-Anlage sicherstellen.

Veröffentlicht unter Solar

Ikratos ist auf der ersten Kirschenmeile in Igensdorf mit dabei

Bei der ersten Kirschenmarktmeile im Obstbaugebiet Fränkische Schweiz gibt es viel zu sehen.
Der Markt Igensdorf, Zentrum des größten zusammenhängenden Süßkirschenanbaugebietes im EU-Raum, feiert den Höhepunkt der Kirschenzeit mit vielseitigen Veranstaltungen und interessantem Ausstellungsmarkt.
Am Sonntag, den 05.07.2015 findet in Igensdorf, inmitten eines der größten und bekanntesten Anbaugebiete für Süßkirschen und Fränkische Hauszwetschgen von 9 – 18 Uhr zum ersten Mal die Kirschenmarktmeile statt.
Eröffnet wird die Kirchenmeile von der Kirschenkönigin Marina 1 um 10 Uhr.

Bei einer Betriebsführung der Franken Obst GmbH, Infoständen und Bierzelt, sowie Hüpfburg für Kinder kann man auch über Solartechnik und Wärmepumpentechnik von der Firma ikratos Informationen bekommen.
Der von Willi Harhammer, Bürgermeister Zeiss und Dieter Erhard gegründet Sonnen und Planetenweg wird dann auch ausführlich erklärt und erkundet. Eine abgerundete Veranstaltung erwartet die Besucher in dem fränkischen Kirschendorf Igensdorf. Mehr Informationen unter www.frankenobst-gmbh.de und www.ikratos.de

Veröffentlicht unter Solar

Hausbesitzer können eigenen Strom nutzen: Photovoltaik und Speicher bereits für 9999 Euro

Immer mehr Hausbesitzer nutzen Photovoltaik zum Energie erzeugen und speichern den kostbaren Strom für die Nacht in Lithiumionenspeicher.
mit Stromerzeugungsanlagen kann man Heizungsstrom, Lichtstrom und auch Haushaltsstrom erzeugen, mit Speicher wird dies noch viel interessanter.
Die Firma ikratos bietet jetzt ein 99 Dächer Programm, um man mit einer 4 kW Peak Anlage und Litium Speicher bis zu 80 % unabhängig wird. Die Anlage für 9999 Euro wird fix und fertig installiert, es kommen keine Nebenkosten hinzu.
So werden Komponenten des deutschen Solarsystemherstellers IBC AG und der SMA Wechselrichter Gruppe installiert. Die Anlage wird mit EVU Anmeldung und fachlicher Abnahme schlüsselfertig installiert und garantiert über viele Jahrzehnte kostenfreien Strom vom Dach des Hauses.
Nach dem G-7-Gipfel und neuesten Erfolgszahlen haben Erneuerbare Energien weltweit und in der Bundesrepublik Deutschland Vorrang und Vorfahrt.
Annähernd 80 % der Bevölkerung wünschen sich einen Ausbau von erneuerbaren Energien, denn die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern, sowie Kohle, Gas und Atomkraft ist enorm.

Eigenstrom ist sexy geworden ….

Eigener Strom vom eigenen Dach und das 99 mal – eine Aktion die zeigt, dass man einfach gute Ideen benötigt um eigenen Strom und die Energieerzeugung in die Köpfe bringen muss. Unterstützt von Banken, der Politik und Stadtwerken ist es einfach eine runde Sache, so Willi Harhammer Chef der Solartechnik Firma ikratos aus Weissenohe.

Veröffentlicht unter Solar

Jederzeit hygienische Raumluft! — Neues Webportal gibt Informationen zur „Hygiene in der Wohnungslüftung‘“

Köln/Bietigheim-Bissingen im Juni 2015. Ob Neubau oder Bestandssanierung – in modernen Gebäuden, die heute nach den aktuellen Energiesparvorschriften erbaut werden, führt an dem Einsatz einer kontrollierten Wohnungslüftung im Prinzip kein Weg vorbei. Denn in den praktisch komplett luftdicht „verpackten“ Gebäuden gibt es keinen natürlichen Luftaustausch mehr durch offene Ritzen und Fugen im Mauerwerk. Moderne Wohnungslüftungssysteme sorgen dagegen für einen automatischen, kontinuierlichen Luftwechsel, verhindern zu hohe CO2-Werte in den Innenräumen und beugen zudem effektiv Schimmelbefall vor. Dank modernster Filtertechnik haben sogar feinste Staubpartikel sowie Blütenpollen keine Chance. Und bei Systemen mit Wärmerückgewinnung können auch noch Heizkosten eingespart werden. Damit alle diese Vor-teile einer Wohnungslüftung auch voll zum Tragen kommen, müssen vom Bauherrn bestimmte Anforderungen an die Anlagenhygiene eingehalten werden. Eine wertvolle Hilfestellung zu die-sem Thema bietet nun ein neues Informationsportal des Bundesverbandes der Deutschen Hei-zungsindustrie (BDH) und des Fachverbands Gebäude-Klima e.V. (FGK) unter www.hygiene-wohnungslueftung.de. Hier findet der Bauherr genauso wie der Fachhandwerker umfangrei-che Informationen zu allgemeinen Hygieneanforderungen, Wartungsintervallen, Filtertausch, Instandhaltung und korrekter Planung einer Lüftungsanlage.
Wer die wichtigsten Informationen in komprimierter Form bevorzugt, für den gibt es auf der Website auch eine kleine Verbraucherbroschüre zum bequemen Download: Ein kompakter Überblick zu allem Wissenswerten rund um die Pflege von kontrollierten Lüftungssystemen. Mehr zum Thema Wohnungslüftung erfahren Sie übrigens auch unter www.wohnungs-lueftung.de, dem Verbraucherportal des Bundesverbandes der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) und des Fachverbands Gebäude-Klima e.V. (FGK).

Veröffentlicht unter Solar

Ratgeber Solaranlage – mehr Sicherheit für Nutzer von Photovoltaikanlagen

Kaum scheint die Sonne wieder über Deutschland, da strahlen vor allem diejenigen um die Wette, die sich selbst als Besitzer einer Photovoltaikanlage bezeichnen dürfen. Der Solarstrom fließt und die Nutzer freut es. Doch um auch permanent auf der Sonnenseite zu bleiben, dürfen sicherheitsrelevante Aspekte nicht außer Acht gelassen werden.
Versicherungsrelevante Fakten beachten
In Deutschland steigt die Zahl der Sonnenbürger Jahr für Jahr. Die Kosten für die Installation der Stromerzeuger belaufen sich durchschnittlich auf 13.000 Euro. Gerade in Zeiten, da Strom teurer und teurer wird, rechnen sich die Solaranlagen für viele Immobilienbesitzer; ganz nebenbei wird durch die Installation natürlich auch der Wert einer Immobilie gesteigert.

1

Quelle: Bundesverband Solarwirtschaft

Allerdings sollten Immobilienbesitzer die Installation grundsätzlich der Versicherung mitteilen. Nur so ist gewährleistet, dass etwaige Schäden durch die Versicherung auch abgedeckt sind. Zusätzlich muss für die Montage ein Fachunternehmen beauftragt werden, denn viele Wohngebäudeversicherungen greifen bei möglichen Brandschäden nur dann, wenn nachgewiesen wird, dass ein Fachbetrieb am Werk war, welches einen fachmännischen Anbau garantiert.
Brandschutz von Solaranlagen ist wichtig
Damit es die Versicherung aber gar nicht erst benötigt, sollten Solarbürger eigenständig Maßnahmen ergreifen, die dabei helfen, etwaige Risiken, insbesondere bei der Brandgefahr, von vornherein auszuschließen. Bislang sind die Möglichkeiten zwar noch gering, aktuelle technische Entwicklungen sollen aber schon bald neue Sicherheitsoptionen mitbringen. In einem Forschungsprojekt der Fachhochschule Bern wird derzeit intensiv an Sicherheitssystemen für Photovoltaikanlagen gearbeitet.
Im Fokus steht…
 die Entwicklung von Detektoren, die der Verhütung von Lichtbögen dienen – die häufigste Brandursache bei Solaranlagen. Bei Gefahr eines Brandes soll die Anlage automatisch abgeschaltet werden.
 die Untersuchung von Steckerverbindungen und deren Auswirkungen auf Brandrisiken wie Korrosionsschäden.
 die Optimierung der thermografischen Untersuchung, um mögliche Brandrisiken zu identifizieren und zu dokumentieren.
Viele Besitzer einer Photovoltaikanlage befürchten, dass im schlimmsten Fall ein kontrolliertes Abbrennen vonnöten sei, da die Feuerwehr die Risiken bezüglich der Auswirkungen im Brandfall nicht richtig einschätzen könne. Eine größere Herausforderung wird für örtliche Feuerwehren im Falle eines Brands aber vor allem durch den Standort geschaffen, da die Dachfläche oftmals nur schwierig zu erreichen ist.
Bei durchschnittlich großen Dachflächen können Solaranlagen Gleichstrom mit rund 1.000 Volt produzieren. Über die Zufuhr zu einem Wechselrichter ist es möglich, diesen in 230 Volt Wechselspannung zu modifizieren und dem Stromnetz zuzuführen. Da den Feuerwehren der Umgang mit Wechselspannung dieser Größenordnung bekannt ist, können die Rettungskräfte schnelles und effizientes Eingreifen gewährleisten.
Für Immobilienbesitzer ist es enorm wichtig, sich über den Aufbau ihrer Anlage und die Lage der einzelnen Bestandteile genau zu informieren, damit diese Informationen im Bedarfsfall schnellstmöglich an die jeweiligen Einsatzkräfte weitergeleitet werden können.

Maßnahmen gegen Diebstahl ergreifen

Kaum zu fassen, aber Solaranlagen sind für Kriminelle eine lohnende Ausbeute. Bei großflächigen Solarparks ist die Absicherung mittels einer Überwachungskamera mittlerweile Standard. In den letzten Jahren wurden immer mehr Fälle bekannt, in denen Diebe sich um die wertvollen technischen Geräte bemühten und zum Teil Beute von mehreren tausend Euro machten.
In erster Linie haben Anlagennutzer die Möglichkeit, auf ihrem privaten Gelände selbst eine Überwachungskamera zu installieren. Doch es gibt noch andere grundsätzliche Aspekte, die zur Absicherung gegen Diebstahl hilfreich sein können:
• Standort und Betriebsdaten sollten nicht in öffentlichen Foren kommuniziert werden.
• Ein mechanischer Diebstahlschutz kann die Demontage verhindern.
• Alarmanlagen sowie Vorkehrungen, die einen möglichen Abtransport der Anlage erschweren, wie beispielsweise Zäune, lassen sich relativ kostengünstig umsetzen.
• Die Seriennummer der Solaranlage sollte notiert und einschlägigen Datenbanken übermittelt werden. So lässt sich Diebesgut mit etwas Glück wieder auffinden.

Veröffentlicht unter Solar

Alt wird neu = Das Pluszuhause Konzept für Ihr Haus

Nach dem Motto: „My Home is my Castle“ macht Willi Harhammer, Chef der Energie- und Handwerksfirma iKratos GmbH, jetzt aufmerksam mit dem PlusZuhause – Konzept. Energierenovieren und Förderprogramme nutzen – mit iKratos – alles aus einer Hand !
Ach hätte ich das doch früher gewusst .. “So oder anders könnte es heißen”, wenn man sein Haus entsprechend renoviert. iKratos erledigt alle Renovierarbeiten aus einer Hand, Sie brauchen sich um nichts zu kümmern.
Zu den Renovierungsarbeiten gehören in der Regel das Dach, der Fenster, der Kellertüren und die Bäder dazu. . Hinzu kommen moderne Heizungssysteme wie Wärmepumpen, die zusammen mit einer Photovoltaikanlage wertvolle Energie auf dem eigenen Grundstück beziehungsweise Hausdach erzeugen und so die Heizkosten enorm senken.
Für all diese Arbeiten gibt es jetzt einen einzigen Komplettanbieter der all diese Arbeiten unter einem Dach vereint, die iKratos GmbH aus Weissenohe.
Mit dem PlusZuhause Konzept haben Sie einen Ansprechpartner. Die Spezialisten aus Weißenohe ergänzen das ganze Paket mit Elektromobilität und eine Alarmanlage, kümmern sich um den Energiepass und günstige Zinsen. Förderungen. Staatliche Zuschüsse werden so komplett ausgeschöpft.
Mehr Infos gibt es im Sonnencafe in 91367 Weißenohe, Bahnhofstrasse 1 oder unter www.pluszuhause.de

Die 99 Dächer Solar Aktion: PV und Lithium Speicher für 9.999 Euro

Extrem günstiges Angebot für Hausbesitzer – ikratos ist in der Metropolregion Nürnberg Fürth erlangen Forchheim und Bayreuth eine der führenden Firmen im Solar und Wärmepumpenbereich. Schon seit längerer Zeit läuft bei ikratos die 99 Dächer Aktion. Willi Harhammer, Chef von ikratos bietet das Photovoltaik- und Speichersystem komplett installiert für 9999 € an. Das Motto: „Jeder kann eine aufs Dach kriegen”, hat der Solar und Energietechnikspezialist aus dem fränkischen Weißenohe das Ziel mehr und mehr Dächer mit unabhängigen Strom in der Metropolregion Nürnberg zu versorgen. Der Energieprofi sucht 99 Dächer für Solar-Photovoltaik mitten in der Metropolregion Nürnberg-Fürth-Lauf-Erlangen-Forchheim, die mit Photovoltaik und Batterie-Speicher installiert und in Betrieb genommen werden sollen.
Die besten Komponenten werden auf Ihr Haus schlüsselfertig installiert-zum Festpreis-versprochen. ikratos einer der führenden Firmen im Landkreis Forchheim ist Mitinitiator dieser 99-Dächer-Aktion. Seien Sie mit dabei – setzen Sie auf erneuerbare Energien im eigenen Haus. Für nur 9.999 Euro bekommen Sie Ihre PV-Anlage-mit Speicher. Eine Photovoltaikanlage aufs Dach kriegen geht schnell und ist in der Regel in einem Tag passiert. Es ist einfacher als Sie denken. Erneuerbare Energien haben in der Bundesrepublik Deutschland Vorfahrt. Annähernd 80 % der Bevölkerung wünschen sich einen Ausbau von erneuerbaren Energien, denn die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern, sowie Kohle, Gas und Atomkraft ist enorm.
Photovoltaik – einfach Energie erzeugen. So kann man mit einer 3,8 KWp Photovoltaik-Anlage Eigenstrom erzeugen und speichern, alles im Paket unterstützt von vielen Initiatoren der Region. Das ganze Paket mit Lithium-Ionen Speicher kostet die 99 Dächer-Aktion nur 9.999 Euro ( der Preis ist netto, da man als PV Anlagen Betreiber die Mehrwertsteuer wieder zurück erhält) und deckt den Stromverbrauch eines normalen Haushaltes ab. Mehr auch auf den Veranstaltungen im Sonnencafe Weissenohe.

Veröffentlicht unter Solar

LG Electronics und LORENZ ENERGIE: So holen Anwender das Maximum aus ihrer Photovoltaikanlage

Ratingen, 1. Juni 2015 – Hausbesitzer, die den stetig steigenden Stromkosten der Grundversorger entgegenwirken und die Energiewende aktiv vorantreiben wollen, setzen auf erneuerbare Energien. Beispielsweise lässt sich mit einer eigenen Solaranlage auf dem Dach die Energiebilanz im Eigenheim schnell und ohne großen Aufwand erheblich verbessern. Doch wie können Anwender das Maximum aus ihrer Solaranlage holen? Die Solarspezialisten von LG Electronics und der LORENZ ENERGIE GmbH geben wertvolle Tipps, wie der Energiebedarf mit der eigenen Solaranlagen optimal abgedeckt werden kann.

Das A und O: Der Eigenverbrauch

Anwender können allein mittels des Eigenverbrauchs ihres Solarstroms problemlos zwischen 15 und 30 Prozent des Stroms sparen, die sie sonst vom Grundversorger hätten beziehen müssen – und das ohne die Haustechnik explizit für das Sonnenkraftwerk auf dem Dach optimiert zu haben. Solaranlagenbesitzer sind daher gut beraten, möglichst viele Verbraucher wie Waschmaschine, Trocker oder Spülmaschine tagsüber laufen zu lassen, denn in dieser Zeit produziert die Aufdachanlage am meisten Strom. Der übrige Strom wird automatisch ins öffentliche Netz eingespeist und gemäß dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) für die kommenden 20 Jahre staatlich vergütet.

Mit Stromspeicher scheint die Sonne nachts weiter

Anwender, die ihren Eigenverbrauch maximieren wollen, setzen auf moderne Stromspeicher. Die kleinen Akkumulatoren konservieren mehrere Kilowatt Energie des überschüssigen Sonnenstroms, der tagsüber nicht verbraucht wurde und stellen diesen für die Abend- und Nachtstunden zur Verfügung. Ein Eigenverbrauch von 40 Prozent ist mit moderner Lithium-Speichertechnik mühelos zu erreichen – wer seine Haustechnik optimal auf die Solaranlage abstimmt, kann sogar bis zu 80 Prozent realisieren. In diesem Fall reduziert sich der Fremdbezug beim Grundversorger im Umkehrschluss auf 20 Prozent – das dankt Eigenheimbesitzern nicht nur die Haushaltskasse, sondern auch die Umwelt.

Die Anschaffung eines Stromspeichers, dessen Lebenszyklus bis zu 20 Jahre beträgt, ist aktuell besonders attraktiv: So fördert die KFW Interessenten über das Programm 275 mit einem tilgunsfreien Zuschuss. Heutige moderne Lithium Stromspeicher wie die von LG sind zudem klein, kompakt, absolut sicher und voll recycelbar.

Alles auf eine Karte: Die Wärmepumpe

Moderne Wärmepumpen sind die optimnale Ergänzung zur Solaranlage und erlauben Eigenheimbesitzern, ihren überschüssigen Sonnenstrom zu nutzen, um Raumwärme und Warmwasser zu erzeugen. Mittels Elektroheizstäben lassen sich auch konventionelle Heizungen mit Solarstrom betreiben. Auf diese Weise reduzieren sich neben den Stromkosten auch die Ausgaben für Heizöl oder –gas.

Gerade für Neubauten ist die Kombination einer Photovoltaikanlage mit Speichertechnik in Verbindung mit einer Wärmepumpenheizung eine perfekte, wirtschaftliche und ökologische Lösung. Im Hinblick auf die ab 2016 deutlich verschärfte EnEv-Energieeinspeiseverordnung erfüllen Anwender die künftigen Anforderungen an ein effizientes Eigenheim durch moderne Anlagentechnik bereits heute.

Optimale Strom-Verteilung: Der Energiemanager

Energiemanager sind kleine Geräte, in denen alle Fäden der Haustechnik zusammenlaufen. Sie helfen dabei helfen, die Haustechnik optimal auf die eigene Solaranlage abzustimmen. Über ein Display zeigen sie beispielsweise an, wie viel Strom die Solaranlage gerade produziert, wie viel Strom die Verbraucher gerade beziehen, wie viel überschüssige Energie ins Netz der Grundversorger eingespeist wird und wie der aktuelle Ladestatus des Energiespeichers ist – ein Plus an Komfort für Anwender! Moderne Energiemanager können sogar ins heimische Netzwerk eingebunden werden – so erhalten Anwender alle notwendigen Informationen mobil auf ihrem Smartphone, Tablet-PC oder Laptop.

„Nicht nur die Solartechnik wie beispielsweise unsere MonoX-Serie macht regelmäßig Leistungssprünge. Der technologische Fortschritt erlaubt es Herstellern auch, Geräte wie Energiemanager immer smarter zu gestalten und Verbrauchern so ein Maximum an Komfort beim Einsatz ihrer Solaranlage zu bieten“, erklärt Michael Harre, Vice President der EU Solar Business Group bei LG Electronics Deutschland. „Wer sich von den permanent steigenden Energiekosten ein Stück weit unabhängig machen will, sollte einen Fachbetrieb wie den LG PRO Installer LORENZ ENERGIE konsultieren, um sicher zu gehen, dass Interessenten eine geeignete und zuverlässige Komplettlösung für ihr Eigenheim erhalten, die alle ihre individuellen Bedürnisse abdeckt.“

Weitere Informationen unter www.lg-solar.com.

Biodiversität – Korridore für die Artenvielfalt

Durch den Eingriff des Menschen ist der Lebensraum für viele Pflanzen- und Tierarten zusehends bedroht. Ein Projekt des FWF will nun grundlegende Erkenntnisse liefern, um dem Verlust der Biodiversität entgegenzuwirken und Ökosysteme in Agrarlandschaften zu erhalten.
Biologische Vielfalt in unseren Lebensräumen kann für Stabilität sorgen. Doch Faktoren wie Klimawandel, Verbauung und Monokulturen gefährden die Artenvielfalt und folglich die Aufrechterhaltung von Ökosystemfunktionen. Arten sterben heute 100 bis 1000 Mal schneller aus, als dies unter natürlichen Bedingungen der Fall wäre. Das kann weitreichende Konsequenzen für Natur und Menschen haben, wie zum Beispiel den Verlust von sauberem Wasser und fruchtbarem Boden. Landwirtschaftliche Nutzung hat einen starken Einfluss auf diese sogenannte Biodiversität. Diese wiederum wird stark von politischen Gegebenheiten geprägt. 2008 etwa hat die Europäische Union die Subventionen für die Erhaltung von Agrarbrachen eingestellt, um auf den frei stehenden Flächen Energie aus nachwachsenden Rohstoffen zu produzieren.

Wissenschaft zeigt negative Auswirkungen auf

Der Biologe Thomas Frank von der Universität für Bodenkultur Wien beobachtet diese Entwicklung mit Sorge. „Die Landschaft hat sich stark gewandelt. Sie wird immer monotoner, und die Agrarbrachen sind großflächig aus der Landschaft verschwunden“, sagt Frank. „Bisherige Untersuchungen lassen darauf schließen, dass der zunehmende Verlust von Brachland starke negative Auswirkungen auf die Biodiversität und Ökosystemleistungen wie Bestäubung und biologische Schädlingskontrolle haben wird.“ In einem soeben gestarteten dreijährigen Projekt des Wissenschaftsfonds FWF will ein Team rund um Frank dieser negativen Dynamik entgegenwirken und den Nutzen der Artenvielfalt empirisch belegen.

Verbreitung der Artenvielfalt fördern

Ausgehend von einer bestehenden Wiesenfläche als Quelle, legen die Forscherinnen und Forscher in dem FWF-Projekt „Grasfahrbahnen“ als Querverbindungen von natürlicher Wiese zu Agrarflächen an. Diese Korridore mit einer Breite von 10 Metern und 450 Metern Länge sollen den Nutzen der Ökosystemleistungen für die bewirtschaftete Fläche erhöhen und die Artenvielfalt erhalten. „Wir wollen herausfinden, ob durch die neuen Grasstreifen, die an das große Quellhabitat angrenzen, Agrarlandschaften von Nützlingen wie zum Beispiel Laufkäfer, Spinnen oder Wildbienen und Schwebfliegen verstärkt besiedelt werden“, erklärt Projektleiter Frank. Auf den neuen Grasflächen werden Pflanzenmischungen angebaut, die ähnlich der Quellwiese sind, um den Tieren zu ermöglichen, leichter einzuwandern. Dabei wird das internationale Forschungsteam um Frank beobachten, welche Arten bereits vorhanden sind, wie lange die Ausbreitung auf das Ackerland dauert und welche Auswirkungen die Grasstreifen auf bereits vorhandene Nützlinge in den Agrarflächen haben. „Wiesen sind gute Rückzugsorte für häufig vorkommende Nutztiere, aber auch für selten gewordene Arten wie Rebhühner oder Feldhasen. Wir wollen der Frage nachgehen, ob sich die Nützlinge über den Zeitraum von drei Jahren in ihrer Dichte erhöhen und ihre Leistungen steigern. Das ist noch relativ unbekannt“, erklärt Frank von der Universität für Bodenkultur Wien. Unter anderem werden in dem Projekt Blattläuse als Beute angeboten, um so das Ausmaß der biologischen Schädlingskontrolle zu beobachten.

Ergebnisse für Agrar- und Umweltprogramme liefern

„Die Agrarlandschaft sieht so aus, wie Agrarsubvention gerade läuft“, sagt Thomas Frank zu den Maßnahmen rund um Umweltschutz und Agrarentwicklung. Das internationale Jahr der Biodiversität 2010 habe durch viel mediale Präsenz zwar Bewusstsein für das Thema bewirkt. Doch schon im darauffolgenden Jahr sei das Interesse wieder stark abgeebbt, resümiert Frank. Obwohl die EU neue, konkretere Biodiversitätsziele für 2020 festgelegt hat, die unter anderem das rasante Artensterben einbremsen sollen, bleibt der Wissenschafter skeptisch. Frank ist Mitglied der österreichischen Biodiversitätskommission, einem beratendem Gremium, das vom Lebensministerium koordiniert wird, und weiß, dass Papier geduldig ist. „Es ist leicht, Ziele zu formulieren. Eine andere Sache ist es, sie in die Praxis umzusetzen.“ Der Erfolg der Programme hänge letztendlich von der Ausgestaltung der Landschaft ab. Mit den Erkenntnissen aus der Grundlagenforschung wollen die Forscherinnen und Forscher einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung von Agrarumweltmaßnahmen und zur Förderung der Vielfalt leisten.

Den aktuellen Trend zum Gärtnern und zu Pflanzenraritäten sieht Frank übrigens als erfreulich an, und empfiehlt, Grünflächen naturnah anzulegen oder sich selbst zu überlassen. „Je mehr das tun, desto größer der Gewinn für die Biodiversität.“

Thomas Frank ist Professor an der Universität für Bodenkultur Wien. Dort leitet er das Institut für Zoologie am Department für Integrative Biologie und Biodiversitätsforschung. Seine Forschungsschwerpunkte sind Agrarökologie, Biodiversität, Zoologie und Ökologie der Tiere. Frank ist Mitglied in zahlreichen wissenschaftlichen Gesellschaften, unter anderem der Nationalen Biodiversitätskommission.

Wissenschaftlicher Kontakt
Univ.-Prof. Mag. Dr. Thomas Frank
Universität für Bodenkultur Wien
Department für Integrative Biologie
und Biodiversitätsforschung
Gregor Mendel-Straße 33
1180 Wien
+43/1/47654-3201
thomas.frank(at)boku.ac.at
http://www.boku.ac.at/zoology

Veröffentlicht unter Solar

99 Solarstromanlagen mit Speicher für 9999 Euro

Photovoltaik und Speicher – die 99 Daecher-Aktion. iKratos installiert 99 Dächer mitten in der Metropolregion Nürnberg-Erlangen-Forchheim, die mit Photovoltaik und Batterie-Speicher installiert und in Betrieb genommen werden.
Die 99-Dächer-Aktion wird unterstützt.

ikratos einer der führenden Firmen im Landkreis Forchheim ist Mitinitiator dieser 99-Dächer-Aktion. Seien Sie mit dabei – setzen Sie auf erneuerbare Energien im eigenen Haus. Für nur 9.999 Euro bekommen Sie Ihre PV-Anlage-mit Speicher aufs Dach – versprochen. Und … es ist einfacher als Sie denken.

99 Dächer Solar Aktion – Eine gute Kampagne aus der Region Forchheim – Photovoltaik mit Speicher und das für Jedermann.
Erneuerbare Energien haben in der Bundesrepublik Deutschland Vorfahrt. Annähernd 80 % der Bevölkerung wünschen sich einen Ausbau von erneuerbaren Energien, denn die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern, sowie Kohle, Gas und Atomkraft ist enorm.

Das will man jetzt in der Region Nürnberg-Erlangen-Fuerth mit der 99 Dächer Aktion ändern.

Eine gute Aktion, so die Politik und die Beteiligten.

Als Hausbesitzer oder auch als Mieter kann man mit Solaranlagen eigenen Strom vor Ort produzieren und verbrauchen eine geniale Möglichkeit Strom da zu erzeugen, wo er auch gebraucht wird.

Die 99 Dächer Aktion – ist aktueller denn je – 99 Dächer sollen so regional bestückt werden .. Die Idee eine Aktion ins Leben zu rufen, die etwas Gutes bewirkt – hatte u.a. die Firma iKratos, der Solar- und Energie Spezialist aus dem Landkreis Forchheim.

Die 99 Dächer Solar-Aktion – Eine Aktion die für jeden die Energiewende ins Haus bringt.

Eigener Strom vom eigenen Dach und das 99 mal – eine Aktion die zeigt, dass man einfach gute Ideen benötigt um eigenen Strom und die Energieerzeugung in die Köpfe bringen muss. Unterstützt von örtlichen Banken und der Politik aber auch Energieinitiativen und Stadtwerken ist es einfach eine runde Sache, so Willi Harhammer Chef der Solartechnik Firma ikratos aus Weissenohe.

So kann man mit einer 3,8 KWp Photovoltaik-Anlage Eigenstrom erzeugen und speichern, alles im Paket unterstützt von vielen Initiatoren der Region. Das ganze Paket mit Lithium-Ionen Speicher kostet 9.999 Euro und deckt den Stromverbrauch eines normalen Haushaltes ab.

Profitieren auch Sie von der 99-Dächer-Aktion:

99 Dächer Solarpaket
Photovoltaikanlage 3,8 KWp mit Markenmodulen
Wechselrichter und Stromspeicher der Marke SMA, Deutschlands größter Wechselrichterhersteller dazu kommt ein Lithium-Ionen Speicher mit 2 KWh (genug Strom für eine Familie am Abend)
komplette Montage inklusive Gerüst
Abnahme der Anlage
Versicherung für ein Jahr

Benötigt werden:

35 m² Dachfläche (Einfamilienhaus)

Die Vorteile:

Hoher Eigenverbrauchsanteil

kurze Amortisationszeit

Gesamtpreis 9.999 Euro netto

99 mal Solarstrom – 99 Dächer – 99 Solaranlagen – 99 Solarspeicher – 99 Solarmontagen – 9999 Euro

99 er Aktion von iKratos

99 er Aktion von iKratos

Die 99 Dächer Aktion: 99 Photovoltaikanlagen mit 99 Lithium-Speichern für 9999 Euro. Jetzt werden Solarstromanlagen mit Speicher supergünstig. 99 mal sucht der Weißenoher Energiespezialist Hausbesitzer, die auf Ihre bisherige Stromrechnung verzichten wollen. Photovoltaik und Speicher – die 99 Daecher-Aktion. iKratos sucht 99 Dächer mitten in der Metropolregion Nürnberg-Erlangen-Forchheim, die mit Photovoltaik und Batterie-Speicher installiert und in Betrieb genommen werden sollen. Die besten Komponenten werden auf Ihr Haus schlüsselfertig installiert-zum Festpreis-versprochen.

Die 99-Dächer-Aktion wird von vielen Initiativen unterstützt.

ikratos einer der führenden Firmen in der Metropolregion Nürnberg und im Landkreis Forchheim ist Mitinitiator dieser 99-Dächer-Aktion. Seien Sie mit dabei – setzen Sie auf erneuerbare Energien im eigenen Haus. Für nur 9.999 Euro bekommen Sie Ihre PV-Anlage-mit Lithium Speicher aufs Dach – versprochen…. es ist einfacher als Sie denken.

99 Dächer Solar Aktion – Eine Top-Kampagne – Photovoltaik mit Speicher und das für Jedermann.
Erneuerbare Energien haben in der Bundesrepublik Deutschland Vorfahrt. Annähernd 80 % der Bevölkerung wünschen sich einen Ausbau von erneuerbaren Energien, denn die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern, sowie Kohle, Gas und Atomkraft ist enorm.

Das will man jetzt in der Region Nürnberg-Erlangen-Fuerth mit der 99 Dächer Aktion ändern.
So sollen 99 Dächer mit einer Photovoltaikanlage von 3,8 kW Peak (rund 35 m² Dachfläche werden dazu benötigt) bestückt werden, ein SMA-Wechselrichter inklusive Lithium Speichersystem mit 2 kWh gehört dazu, zusammen mit der Montage und der Abnahme sowie Inbetriebnahme der Stadtwerke inklusive Versicherung für 9.999 Euro netto.

Eine gute Aktion, so die Politik und die Beteiligten.

Als Hausbesitzer oder auch als Mieter kann man mit Solaranlagen eigenen Strom vor Ort produzieren und verbrauchen eine geniale Möglichkeit Strom da zu erzeugen, wo er auch gebraucht wird. Die 99 Dächer Aktion – ist aktueller denn je – 99 Dächer sollen so regional bestückt werden .. Die Idee eine Aktion ins Leben zu rufen, die etwas Gutes bewirkt – hatte u.a. die Firma iKratos, der Solar- und Energie Spezialist aus dem Landkreis Forchheim.

So kann man mit einer 3,8 KWp Photovoltaik-Anlage Eigenstrom erzeugen und speichern, alles im Paket unterstützt von vielen Initiatoren der Region. Das ganze Paket mit Lithium-Ionen Speicher kostet 9.999 Euro und deckt den Stromverbrauch eines normalen Haushaltes ab.

Profitieren auch Sie von der 99-Dächer-Aktion:

99 Dächer Solarpaket
Photovoltaikanlage 3,8 KWp mit Markenmodulen
Wechselrichter und Stromspeicher der Marke SMA.
komplette Montage inklusive Gerüst
Abnahme – Inbetriebnahme der Anlage
Versicherung für ein Jahr

Benötigt werden:

35 m² Dachfläche (Einfamilienhaus)

Die Vorteile: Hoher Eigenverbrauchsanteil – kurze Amortisationszeit – Gesamtpreis 9.999

99 Dächer Aktion: 99 Photovoltaikanlagen mit 99 Lithium-Speichern mit Montage für 9999 Euro

99 mal Photovoltaik und 99 mal Speicher – die 99 Daecher-Aktion. iKratos sucht 99 Dächer mitten in der Metropolregion Nürnberg-Erlangen-Forchheim, die mit Photovoltaik und Batterie-Speicher installiert und in Betrieb genommen werden sollen. Die besten Komponenten werden auf Ihr Haus schlüsselfertig installiert-zum Festpreis-versprochen.

Die 99-Dächer-Aktion wird von vielen Initiativen unterstützt.

ikratos einer der führenden Firmen im Landkreis Forchheim ist Mitinitiator dieser 99-Dächer-Aktion. Seien Sie mit dabei – setzen Sie auf erneuerbare Energien im eigenen Haus. Für nur 9.999 Euro bekommen Sie Ihre PV-Anlage-mit Speicher aufs Dach – versprochen. Und … es ist einfacher als Sie denken.

99 Dächer Solar Aktion – Eine gute Kampagne aus der Region Forchheim – Photovoltaik mit Speicher und das für Jedermann.
Erneuerbare Energien haben in der Bundesrepublik Deutschland Vorfahrt. Annähernd 80 % der Bevölkerung wünschen sich einen Ausbau von erneuerbaren Energien, denn die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern, sowie Kohle, Gas und Atomkraft ist enorm.

Das will man jetzt in der Region Nürnberg-Erlangen-Fuerth mit der 99 Dächer Aktion ändern.

Zusammen mit verschiedenen Initiativen will man die 99 Dach Solar Aktion in die Region bringen. So sollen 99 Dächer mit einer Photovoltaikanlage von 3,8 kW Peak (rund 40m² Dachfläche werden dazu benötigt) bestückt werden, ein Wechselrichter inklusive Speichersystem mit 2 kWh gehört dazu, zusammen mit der Montage und den Abnahme der Stadtwerke inklusive Versicherung für 9.999 Euro ne.

Eine gute Aktion, so die Politik und die Beteiligten.

Als Hausbesitzer oder auch als Mieter kann man mit Solaranlagen eigenen Strom vor Ort produzieren und verbrauchen eine geniale Möglichkeit Strom da zu erzeugen, wo er auch gebraucht wird.

Die 99 Dächer Aktion – ist aktueller denn je – 99 Dächer sollen so regional bestückt werden .. Die Idee eine Aktion ins Leben zu rufen, die etwas Gutes bewirkt – hatte u.a. die Firma iKratos, der Solar- und Energie Spezialist aus dem Landkreis Forchheim.

Die 99 Dächer Solar-Aktion – Eine Aktion die für jeden die Energiewende ins Haus bringt.

Eigener Strom vom eigenen Dach und das 99 mal – eine Aktion die zeigt, dass man einfach gute Ideen benötigt um eigenen Strom und die Energieerzeugung in die Köpfe bringen muss. Unterstützt von örtlichen Banken und der Politik aber auch Energieinitiativen und Stadtwerken ist es einfach eine runde Sache, so Willi Harhammer Chef der Solartechnik Firma ikratos aus Weissenohe.

So kann man mit einer 3,8 KWp Photovoltaik-Anlage Eigenstrom erzeugen und speichern, alles im Paket unterstützt von vielen Initiatoren der Region. Das ganze Paket mit Lithium-Ionen Speicher kostet 9.999 Euro und deckt den Stromverbrauch eines normalen Haushaltes ab.

Profitieren auch Sie von der 99-Dächer-Aktion:

99 Dächer Solarpaket
Photovoltaikanlage 3,8 KWp mit Markenmodulen
Wechselrichter und Stromspeicher der Marke SMA, Deutschlands größter Wechselrichterhersteller dazu kommt ein Lithium-Ionen Speicher mit 2 KWh (genug Strom für eine Familie am Abend)
komplette Montage inklusive Gerüst
Abnahme der Anlage
Versicherung für ein Jahr

Benötigt werden:

35 m² Dachfläche (Einfamilienhaus)

Die Vorteile:

Hoher Eigenverbrauchsanteil

kurze Amortisationszeit

Gesamtpreis 9.999 Euro netto

Die 99 Dächer Aktion: Photovoltaik und Lithium Speicher für 9.999 Euro

Der Erfolg der 99 Dächer Aktion geht über den 31.Mai hinaus. Willi Harhammer, Chef von ikratos spricht von einer sehr erfolgreichen Aktion. Getreu dem Motto:”Jeder kann eine aufs Dach kriegen”, hat der Solar und Energietechnikspezialist aus dem fränkischen Weißenohe sein Soll fast erfüllt. Der Energieprofi suchte 99 Dächer für Solar-Photovoltaik mitten in der Metropolregion Nürnberg-Fürth-Lauf-Erlangen-Forchheim, die mit Photovoltaik und Batterie-Speicher installiert und in Betrieb genommen werden sollten. Die besten Komponenten werden auf Ihr Haus schlüsselfertig installiert-zum Festpreis-versprochen. ikratos einer der führenden Firmen im Landkreis Forchheim ist Mitinitiator dieser 99-Dächer-Aktion. Seien Sie mit dabei – setzen Sie auf erneuerbare Energien im eigenen Haus. Für nur 9.999 Euro bekommen Sie Ihre PV-Anlage-mit Speicher. Eine Photovoltaikanlage aufs Dach kriegen geht schnell und ist in der Regel in einem Tag passiert. Es ist einfacher als Sie denken. Erneuerbare Energien haben in der Bundesrepublik Deutschland Vorfahrt. Annähernd 80 % der Bevölkerung wünschen sich einen Ausbau von erneuerbaren Energien, denn die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern, sowie Kohle, Gas und Atomkraft ist enorm.
Photovoltaik – einfach Energie erzeugen

So kann man mit einer 3,8 KWp Photovoltaik-Anlage Eigenstrom erzeugen und speichern, alles im Paket unterstützt von vielen Initiatoren der Region. Das ganze Paket mit Lithium-Ionen Speicher kostet die 99 Dächer-Aktion nur 9.999 Euro und deckt den Stromverbrauch eines normalen Haushaltes ab. Mehr auch auf den Veranstaltungen im Sonnencafe Weissenohe.

My Home is my Castle mit dem PlusZuhause – Konzept

Energierenovieren und Förderprogramme nutzen – mit iKratos – alles aus einer Hand ! Ach hätte ich das doch früher gewusst .. „So oder anders könnte es heißen“, wenn man sein Haus entsprechend renoviert. Zu den Renovierungsarbeiten gehören in der Regel das Dach, der Fenster, der Kellertüren und die Bäder dazu. . Hinzu kommen moderne Heizungssysteme wie Wärmepumpen, die zusammen mit einer Photovoltaikanlage wertvolle Energie auf dem eigenen Grundstück beziehungsweise Hausdach erzeugen und so die Heizkosten enorm senken.
Für all diese Arbeiten gibt es jetzt einen einzigen Komplettanbieter der all diese Arbeiten unter einem Dach vereint.
Mit dem PlusZuhause Konzept haben Sie einen Ansprechpartner. Die Spezialisten aus Weißenohe ergänzen das ganze Paket mit Elektromobilität und eine Alarmanlage, kümmern sich um den Energiepass und günstige Zinsen. Förderungen. Staatliche Zuschüsse werden so komplett ausgeschöpft.
Mehr Infos gibt es im Sonnencafe in 91367 Weißenohe, Bahnhofstrasse 1 oder unter www.pluszuhause.de