Auszeichnung „Deutschlands beste Berater“ für iKratos

Das F.A.Z.-Institut hat getestet und ausgezeichnet

Bereits letztes Jahr wurde die iKratos Solar- und Energietechnik GmbH in der Metropolregion Nürnberg zu „Deutschlands Beste“ in der Kategorie Solartechnik gekürt. Das Unternehmen erreichte von 100 möglichen Punkten, die volle Punktzahl.

Mitte des Jahres 2019 kam nun die nächste Auszeichnung für den oberfränkischen Betrieb. Durch das F.A.Z.-Institut wurde iKratos zu „Deutschlands beste Berater“ ausgezeichnet.

Beim F.A.Z.-Institut handelt es sich um eine hundertprozentige Tochter der Frankfurter Allgemeine Zeitung, das in Zusammenarbeit mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung eien Studie zum Thema „Wer sind Deutschlands beste Berater?“ durchgeführt hat.

Für diese Studie wurde die Kommunikation zu 20.000 Unternehmen in 350 Millionen Online-Quellen zu den Themen: Preis-Leistung, Kundenberatung, Kundenzufriedenheit, Qualität, Service und Weiterempfehlung in Betracht gezogen. In der Studie wurden 140 Millionen Aussagen zur Beratungsqualität der untersuchten Unternehmen unter die Lupe genommen. Somit handelt es sich bei der Studie um die größte Deutschlands zu diesem Thema.

Lassen auch Sie sich zu den Themen: Photovoltaik, Batteriespeicher, Wärmepumpe und E-Ladestation von einem von Deutschlands Besten Beratern beraten.

Terminvereinbarung unter: 09192 992800

Aquaponik: Der Naturkreislauf mit Fischen, Pflanzen und Solar

Versorgen Sie sich unabhängig mit Aquaponik selbst

Aquaponik System mit Solar auf dem Firmengelände iKratos
Aquaponik System mit Solar auf dem Firmengelände iKratos

Eine Pflanze benötigt eine Vielzahl verschiedener Nährstoffe um Wachsen zu können. Dazu gehört auch der Nährstoff Nitrat. Diesen Nährstoff kann man durch eine Fischzucht mit einem Aquaponik System selbstständig gewinnen und somit seine Pflanzen damit versorgen.

Ganz einfach erklärt ist Aquaponik ein System, das aus Fischen, Pflanzen und Solar besteht. Die Fische scheiden mit ihrem Harn Ammonium aus, dieses Ammonium ist für Pflanzen jedoch giftig und kann nicht direkt aufgenommen werden. Durch eine sogenannte Nitrifizierung durch nitrifizierende Bakterien wird das Ammonium zunächst zu Nitrit und anschließend zu Nitrat oxidiert. Dies wird im Aquaponik System durch verschiedene Filter gewährleistet. Das Endprodukt Nitrat kann von den Pflanzen aufgenommen und verstoffwechselt werden. Durch den Erhalt des wichtigen Nährstoffes können die Pflanzen dann wachsen.

Um jedoch das Wasser aus dem Fischbehälter pumpen zu können, und durch verschiedene Filter zu filtrieren, werden verschiedene Pumpen benötigt. Und hier kommt die Solaranlage zum Einsatz. Der durch Solar erzeugte Strom kann die Pumpen betreiben. Hier ist auch der Einsatz einer Inselanlage (Solarmodule mit Batterie) gut möglich. Somit erhalten Sie ein System mit dem Sie sich komplett selbstversorgen können.

Eine klasse Sache, für eine unabhängigere Zukunft.

Kommen Sie vorbei und schauen Sie sich das Aquaponik System auf dem firmengelände der iKratos GmbH in Weißenohe an. Wenn Sie auch ein Aquaponik System starten möchte, unterstützen wir Sie gerne.