Heizenergie sparen ist nicht schwer

txn-p. Viele Eigenheimbesitzer machen sich nicht nur Gedanken über die Heizkosten, sondern auch über die Auswirkungen ihres Heizverhaltens auf Umwelt und Klima.

Jeder Hausbesitzer sollte sich daher überlegen, sich langfristig vom alten Heizsystem zu verabschieden. Denn wenn die Anlage veraltet ist, verursacht sie nicht nur dauerhaft zu hohe Kosten, sondern produziert auch unnötig viel klimaschädliches CO2. Die alte Heizung gegen eine moderne Erdgas-Brennwertanlage auszutauschen rechnet sich deswegen in der Regel gleich mehrfach. Und wer sich und der Umwelt darüber hinaus noch etwas Gutes tun möchte, sollte das Erdgas-Brennwertgerät mit einer solarthermischen Anlage auf dem Dach ergänzen. Denn dadurch kann die Anlage mithilfe der Sonnenenergie kostengünstig das im Haus benötigte Warmwasser erwärmen. Die daraus entstehenden Klimavorteile sieht übrigens auch die Bundesregierung, die deswegen den Einbau mit zinsgünstigen Darlehen unterstützt.
Weitere Informationen gibt es unter www.erdgas.info