Neuer Garten – hier eine Idee mit Pfiff

Erwärmepumpe gutes Gefühl

Erwärmepumpe gutes Gefühl

Ein Garten – viele Ideen: Ein wohnlicher Vorgarten mit Schwung und blühende Streifen im Rasen für eine attraktivere Terrasse. Ausgangssituation für Gestaltungsvorschläge ist ein Gartenstreifen an einem Neubau. Die Terrasse des Neubaus ist Richtung Süden ausgerichtet und wird nach vorne durch die parallel zum Haus verlaufende Straße begrenzt. Die Besitzer wünschen sich daher einen Sichtschutz, damit sie den Sitzplatz ungestört nutzen können. Die Gestaltung und die Bepflanzung sollen zum modernen Stil des Hauses passen. Hier kann auch ein Energiezaun für eine Erdwärmepumpe entstehen oder ein Teil des Gartens zur Erdwärmenutzung hergenommen werden. Erdwärmepumpen nutzen die Kraft der Sonne der Erde und des Regenwasers und liefern so umweltfreundliche Energie für die Heizung.

Erdwärme: Minimale Energiekosten für neue Häuser

Dass die Erd-Energie eine höhere Effizienz mit einer Erdwärmepumpe bringt, als eine Luftwärmepumpe, die Geräusche im Aussenbereich macht, ist bekannt. Die Wirkungsgrade einer Erdwärmepumpe sind um 20-30 % deutlich höher im Vergleich mit einer Luftwärmepumpe. Neue Häuser wurden zu 85 % laut Fertighaus Hersteller im Jahr 2015 mit Wärmepumpen ausgerüstet. Der Vorteil einer Erdwärmepumpe: man benötigt beim Neubau wenig Fläche für den Erdkollektor, bereits die Bodenplatte mit Restaushub, Garagen- oder Solarcarporteinfahrt reichen völlig aus.
Beratung & Installation aus einer Hand

Hausbesitzer setzen auf unabhängige Energie

In der Metropolregion Nürnberg sind bereits über 75.000 Häuser mit einer eigenen Solar-Energie-Anlage ausgestattet. Bundesweit sind es rund 1.100.000 Häuser.