SMA verbündet sich mit Tesla

Der Solarzulieferer SMA Solar steigt in den Markt für Batteriespeicher ein. Das auf Wechselrichter spezialisierte Kasseler Unternehmen kündigte eine Kooperation mit dem Elektroauto-Hersteller Tesla an. Ab März will SMA Solar unter dem Namen „Sunny Boy Storage“ einen Solar-Stromspeicher fürs Eigenheim vertreiben. Zugleich liefert SMA einen speziell für Teslas „Powerwall Home Battery“ angefertigten Wechselrichter, der den Gleichstrom aus der Batterie des US-Konzerns in haushalts- und netztauglichen Wechselstrom umwandelt.

BildEnde Januar soll die Hülle vom „Sunny Boy“ fallen. (Foto: SMA Solar)

SMA Solar schätzt den weltweiten Markt beim Geschäft mit Batteriespeichern auf eine halbe bis 1,2 Milliarden Euro jährlich. Ein Stück von diesem Kuchen will die Firma abhaben. Zuletzt hatte SMA eher mit Entlassungen von sich reden gemacht und über den „starken Preisdruck im globalen Photovoltaikmarkt“ und den Rückgang der Nachfrage geklagt. Der „Sunny Boy“ soll zunächst in Deutschland und später auch in weiteren Ländern verkauft werden, kündigte Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon an, etwa in Italien, Großbritannien, Australien und den USA.

Für seine „Powerwall“ ist Tesla bereits eine „globale Energie-Partnerschaft“ mit den Hamburger Ökostromunternehmen Lichtblick eingegangen.

Quelle: klimaretter.info

Redaktioneller Hinweis: Lichtblick-Vorstand Gero Lücking ist Mitherausgeber von klimaretter.info