iKratos beschert Weihnachten – Übergabe des Mini-Solarkraftwerks an Familie Malcher

Weihgeschenk 2013 Malcher
Trotz Herbstwetter gut gelaunt: (von links) Willi Harhammer, Dominik Bigge, Ulrike Harhammer, Gabriele Malcher, Manfred Bachmayer und Wolfgang Rast bei der Übergabe des Solarkraftwerks

Trotz windigem und unfreundlichem Wetter findet sich am Vorabend zum Nikolaustag 2013 in Igensdorf bei Gräfenberg eine Gruppe von Menschen ein, um bei einer kleinen Bescherung der besonderen Art dabei zu sein. Im Rahmen einer Weihnachtsgeste der Firma iKratos Solar- und Energietechnik aus dem Nachbarort wird Frau Gabriele Malcher ein autonomes Photovoltaik-Modul geschenkt, das der Familie helfen soll, ihre Stromkosten ein wenig zu senken. Pate dieser Idee ist Willi Harhammer, Geschäftsführer von iKratos, der das Geschenk zusammen mit seiner Gattin persönlich überreicht. Auch anwesend sind Wolfgang Rast, Bürgermeister von Igensdorf, sowie Dominik Bigge, der Klimamanager des Landkreises Forchheim und Manfred Bachmayer, stellvertretender Landrat des Nachbarlandkrieses und engagierter Grüner. Die Motivation für diese Aktion ist für den Energie-Allrounder Harhammer ganz einfach: er möchte Gutes für die Menschen in seiner Nähe tun. Dies lobt Manfred Bachmayer, der darauf hinweist, dass neben allen ehrenwerten Spendenaktionen für Hilfsbedürftige weltweit manchmal das Gefühl für Hilfe im nahen Umfeld verloren geht.  Die Familie Malcher wurde ausgewählt, da sie in der Vergangenheit nicht viel Glück hatte – der Lebenstraum des Ehepaars war ihr eigener Bioladen, der leider Insolvenz anmelden musste. Als Frau Malcher, die nun als Heilpraktikerin mit Praxis im Privathaus arbeitet, von dem Geschenk erfahren hat, war sie sprachlos vor Freude, erzählt sie bei der Übergabe. Besonders freut sie sich, da sie und ihr Ehemann aus Überzeugung den teureren Ökostrom vom Anbieter Lichtblick beziehen. Das kleine Kraftwerk ist also ideal, um nun auch aus eigener Hand grünen Strom dazu zu steuern. Auch Bürgermeister Rast freut sich für die Malchers und dieses Stückchen Glück, dass ihnen durch diese Geste beschieden wurde. Sehr löblich, dass ein Unternehmen aus der zurzeit etwas kämpfenden Photovoltaik-Branche so etwas durchführt, findet Klimaschutzbeauftragter Bigge.

Willi Harhammer

Related Posts

Maxeon-SunPower Solarmodule: Die Zukunft der Solarenergie

Sunpower Maxeon Solarzellen: Die Zukunft der Solarenergie

Wärmepumpe Erdwärme Heizung Luftwärme in Nürnberg, Fürth und Erlangen: Die Zukunft der Heiztechnik

Solaranlagen Technik und PV-Photovoltaik in Nürnberg, Fürth und Erlangen: Die Zukunft der Energieversorgung