Bejulo nimmt Photovoltaik-Kraftwerk mit knapp 3 MW auf einer ehemaligen Bunkeranlage in Betrieb

Die bejulo GmbH (Mainz) hat am 13.09.2014 ein Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Nennleistung von 2,96 MW auf dem Gelände einer ehemaligen Bunkeranlage im Buckenhofer Forst nahe Uttenreuth in Betrieb genommen. Die Bauzeit habe nur zwei Monate betragen, berichtet das EPC-Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die jährlich erwarteten 2,95 Millionen Kilowattstunden Solarstrom werden in das Netz der N-ERGIE (Nürnberg) eingespeist.
Die Installation war laut bejulo eine große Herausforderung, unter anderem weil das Gelände aufgefüllt werden musste. Positiv unterstützt worden sei das Unternehmen von seinen Lieferanten, wie Schletter und SMA. Für die Projektentwicklung war eine Projektgesellschaft der Naturstrom AG zuständig.

Die bejulo GmbH baut derzeit mehrere Photovoltaik-Freiflächenanlagen in Deutschland. Quelle: bejulo GmbH

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim