Endlich ohne Öl mit einer Bartl-Erd-Wärmepumpe

Erdwärme
Erdwärme
Schon lange wollte Familie T. aus Altdorf die bestehende Ölheizung gegen eine Wärmepumpe ersetzen. Gespräche auf der Consumenta 2013 waren die Grundlage, dass die Firma iKratos aus Weissenohe eine Erdwärme Anlage im Jahr 2014, gleich nach der Heizperiode errichten dürfte. Die Wahl fiel der Familie T. Sehr leicht, denn iKratos hatte bereits 250 Anlagen der Marke Bartl installiert. Nachdem die Erde auf dem Grundstück entfernt wurde, konnten die Rohrschlangen verlegt werden. Bereits nach einem Tag war man damit fertig und die Erde, als Energiespeicher und Energielieferant konnte wieder eingeführt werden. Parallel dazu wurde die Bartl Wärmepumpe im Keller installiert und in das vorhandene Heizungssystem installiert. Seitdem heizt man umweltfreundlich, zudem wurde eine Photovoltaikanlage mit errichtet um den Strom für die Wärmepumpe entsprechend bereitzustellen. Willi Harhammer, Geschäftsführer der iKratos GmbH “Ein enormes, stets verfügbares Energiepotential steckt in der Erde, das Verfahren ist umweltfreundlich und macht unabhängig vom Erdöl und Gas.” Eine Erd Wärmepumpe, die die Energie entweder horizontal als Erdkollektor oder vertikal als Erdsondenbohrung angezapft, ist mit einem Leistungsfaktor der über vier liegt, (d.h. einen Teil an Energie muss man mit elektrischen Strom liefern die restlichen drei Teile kommen aus der Erdwärme) eine der besten Heizmöglichkeiten, die man im Haus haben kann. Erdwärme kann im Gegensatz zu Wind-, Wasser- und Solarenergie zu jeder Zeit und bei jedem Wetter genutzt werden. Betrachtet man Vor und Nachteile von Geothermie weiter, dann wird klar, dass Erdwärme außerdem über einen schier unerschöpflichen Vorrat verfügt. Für eine normale Erdwärmeanlage werden so 350 m² an Fläche benötigt. Mit der ständigen Verfügbarkeit und der Umweltfreundlichkeit im Hinblick auf Kohlendioxid-Ausstoß und Smogbildung bietet diese Energieform gravierende Vorzüge, denn der Wirkungsgrad im Gegensatz zu einer Luftwärmepumpe ist um 20-30 % höher. Wärmepumpen Fachbetriebe wie iKratos aus der Metropolregion Nürnberg, Fürth Erlangen und Forchheim bietet eine besondere Erd-Wärmepumpen Beratung. In Informationsveranstaltungen werden die Funktionen und Fakten einer Erd-Wärmepumpe erklärt und auch die Kosten dafür analysiert, in der Regel liegen die Einbaukosten der Technik unterhalb der, einer Luftwärmepumpe. Die Erdarbeiten werden teilweise von den Bauherren selbst erledigt oder sind beim Neubau sowieso schon zu tätigen. Informationen gibt es auch unter www.ikratos.de

Willi Harhammer

Related Posts

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaik Gasthaus Wirtschaft Restaurant Imbiss

Photovoltaik Gasthaus Wirtschaft Restaurant Imbiss

Solaranlage Photovoltaik Kosten sparen

Solaranlage Photovoltaik Kosten sparen

Jetzt auf Wärmepumpe umsteigen

Jetzt auf Wärmepumpe umsteigen