Energiewende im Heizungskeller

Ziel der Energiewende ist der Umstieg von fossilen Energieträgern auf erneuerbare Energiequellen. Dies ist nicht nur eine Aufgabe für den internationalen Kraftwerkspark, sondern auch für das Eigenheim! Konventionelle Heizungen basieren zumeist ebenso auf den Energieträgern Gas oder Öl – doch auch hier ist die Umrüstung möglich! Eine ausgereifte Technologie, um auf effizientem Weg mit elektrischer Energie zu heizen, stellt die Wärmepumpe dar. Dabei wird entweder die Erdwärme oder lediglich die Luftwärme thermodynamisch ausgenutzt, um mit Strom eine Heizung zu betreiben. Der Verbrauch beträgt dabei etwa ein Viertel im Vergleich zu einer Heizung, die ohne Wärmepumpe mit elektrischer Energie betrieben wird. Somit ist diese Technologie wesentlich nachhaltiger, da sie überall existierende natürliche Wärme in den Energiewandlungsprozess mit einbezieht. Ein weiterer Vorteil, der für den Betreiber daraus resultiert- er ist damit unabhängig von der undurchsichtigen und stets ansteigenden Preisentwicklung der fossilen Energieträger.
Neben Solartechnik zählt auch die Installation von Wärmepumpen zu den Fachgebieten der iKratos GmbH aus Weißenohe. iKratos ist ein zertifizierter Wärmepumpenbetrieb mit allen dafür nötigen Zulassungen. Außerdem ist das Unternehmen in der Handwerksrolle für sämtliche Gewerke eingetragen – also der perfekter Partner zur Installation Ihrer Heizung mit Wärmepumpe. Aufgrund langjähriger Erfahrungen mit bereits über 200 installierten Wärmepumpen ist eine effiziente und fachmännische Arbeitsweise garantiert. Zu den 22 Mitarbeitern der Firma kommen sieben Partnerfirmen, die ausschließlich für iKratos arbeiten. Damit steht für Ihre Heizung mit Wärmepumpe ein Kompetenz-Team bereit, das schnell, effektiv und preiswert daran arbeitet, Ihre nachhaltige Energieversorgung für die Zukunft sicherzustellen.

Willi Harhammer

Related Posts

iKratos – Unternehmen des Jahres 2024

Photovoltaikanlage schlüsselfertig Schnaittach, Lauf und Leinburg

Photovoltaikanlage schlüsselfertig Betzenstein, Pegnitz und Gräfenberg