Fraunhofer-Allianz Big Data veranstaltet Zukunftsworkshop zur Vorhersage von Energieangebot und -Nachfrage

Bei der Nutzung erneuerbarer Energien kommt es immer wieder zu starken Schwankungen, beispielsweise aufgrund unterschiedlicher Sonneneinstrahlung und Windintensität. Diese sind besonders im Hinblick auf eine vorausschauende Planung von Energieressourcen eine große Herausforderung. Im „Zukunftsworkshop Big Data – Perspektiven für die Energiebranche“, der am 1. Oktober 2014 im Schloss Birlinghoven in Sankt Augustin stattfindet, will die Fraunhofer-Allianz Big Data Lösungen erarbeiteten, wie sich das Energieangebot und die Nachfrage verlässlich voraussagen lassen. Der Workshop ist kostenlos, die Anmeldung ist bis zum 24. September möglich. Durch die fortschreitende Vernetzung innerhalb des Energiesektors sowie durch die Verbreitung intelligenter Sensoren zur Messung von Verbraucher- und Umweltdaten ergeben sich neue Möglichkeiten der Vorausschau.
Große heterogene Datenmengen für die effiziente Organisation von Maßnahmen und Steuerungsmöglichkeiten

Dabei entstehen große heterogene Datenmengen, die sich für die effiziente Organisation von Maßnahmen und Steuerungsmöglichkeiten nutzen lassen. Dies gelingt aber nur mit computergestützten Systemen, die aus den Datenmengen die entscheidenden Informationen herausfiltern und in Echtzeit analysieren sowie frühzeitig Steuer- und Warnhinweise generieren können. Der „Zukunftsworkshop Big Data – Perspektiven für die Energiebranche“ der Fraunhofer-Allianz Big Data hat das Ziel, Marktbedarfe, Anwendungspotenziale und technische Möglichkeiten von Big Data für das Forecasting zu erarbeiten, um konkrete Chancen für Stakeholder im Energiemarkt zu eruieren. Ausgehend von praktischen Impulsen diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Zielsetzungen und Nutzungsmöglichkeiten, potenzielle Lösungen, Herausforderungen bei der Erschließung von Datenquellen und der Prozessintegration sowie erste Schritte und Strategien für die Einführung von Big-Data-Technologien.

Der kostenlose Workshop richtet sich an Führungskräfte und Entscheider aus dem Energiesektor. Er findet am 1. Oktober 2014 von 10 bis 16 Uhr im Schloss Birlinghoven in Sankt Augustin statt. Die Anmeldung ist bis zum 24. September 2014 per E-Mail an Dr. Angelika Voss (E-Mail senden) möglich, telefonische Rückfragen sind unter der Nummer 02241 14-2726 möglich. Weitere Informationen zum Workshop sind zu finden unter www.bigdata.fraunhofer.de/de/veranstaltungen.html.

In der Fraunhofer-Allianz Big Data bündeln 25 Fraunhofer-Institute ihre branchenübergreifende Expertise rund um die effiziente und sichere Nutzung großer Datenmengen in Unternehmen und Gesellschaft. Das Angebot reicht von marktgerechten Big-Data-Lösungen für individuelle Fragestellungen über Studien und Best-Practices bis hin zu Schulungen für die Qualifizierung von Nachwuchskräften zu Data Scientists. Weitere Informationen zur Fraunhofer-Allianz Big Data gibt es unter www.bigdata.fraunhofer.de. Quelle: Fraunhofer-Allianz Big Data

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim