KOSTAL Solar Electric mit intelligenten Produktinnovationen auf der Intersolar in München

Auf der diesjährigen Intersolar vom 04. bis 06. Juni in München können Sie zahlreiche intelligente Verbindungen für die Zukunft auf dem Messestand der KOSTAL Solar Electric GmbH in Halle B3, Stand 130 erleben. Anders als in den Jahren zuvor teilt sich die KOSTAL Solar Electric den Messestand dieses Mal nicht mit der KOSTAL Industrie Elektrik, die von einer Präsenz auf der Messe erstmalig Abstand nimmt. Da sich das Geschäft der KOSTAL Industrie Elektrik mit der PV-Modul-Anschlusstechnik in der jüngeren Vergangenheit zu einem technologisch hochspezifischen und kundenindividuellen Geschäft entwickelt hat, liegt der Fokus des KOSTAL-Messeauftritts auf dem innovativen und erweiterten Sortiment der PIKO-Wechselrichter der KOSTAL Solar Electric. So kann eine Vielzahl von intelligenten Verbindungen mit Hilfe der größeren Ausstellungsfläche hautnah erlebt werden.

Eine ganz besondere Verbindung stellt das Speichersystem der KOSTAL Solar Electric dar: Das intelligente PIKO BA System regelt, ob Energie im Haus verbraucht, gespeichert oder ins Netz eingespeist wird. Hiermit kann der Eigenverbrauch optimiert und ein hoher Grad der Unabhängigkeit vom Energieversorger erreicht werden. Durch die dreiphasige phasenkonforme Netzeinspeisung wird die Energie auf die entsprechende Phase geleitet, auf der sie gebraucht wird. Darüber hinaus ist das PIKO BA System, wie alle PIKO-Wechselrichter von KOSTAL, mit umfangreichen Kommunikations- und Monitoringmöglichkeiten ausgestattet. Durch den PIKO BA Stromsensor ist eine dynamische Eigenverbrauchssteuerung möglich und er sorgt für die vom Stromzähler unabhängige Erfassung des Hausverbrauchs. Weiterhin ist mit Hilfe der PIKO BA Backup Unit für eine sichere Versorgung auch während eines Stromausfalls gesorgt. Darüber hinaus präsentiert KOSTAL weitergehende Innovationen im Bereich Speichersysteme auf der Intersolar.

Zukunftsweisende Weiterentwicklungen können ebenfalls mit der neuen Generation der PIKOStringwechselrichter erlebt werden. Der große Nutzen ist eine weitere Optimierung der neuen PIKO-Generation hinsichtlich der bekannten Produktvorteile: Flexibilität, Kommunikation und Handlichkeit sowie die Abrundung des Produktspektrums bis 17 kW. In drei Themenwelten zu diesen Produktvorteilen erfahren Sie auf dem KOSTAL-Stand alles rund um die neue PIKO-Generation.

Für mehr Flexibilität sorgen verschiedene Features. So kann z.B. auch der PIKO BA Sensor für die neuen PIKOWechselrichter eingesetzt, und somit Strombezugskosten reduziert werden. Aufgrund der hohen Stromfestigkeit sind die Wechselrichter schon heute für die Zukunft mit Hochleistungsmodulen gerüstet. Weiterhin sorgen bis zu drei unabhängige MPP-Tracker für einen optimalen Betrieb z.B. bei verschiedenen Dachausrichtungen. Hier bietet auch die Erweiterung des Produktspektrums bis zu 17 kW weitere Vorteile, da für jede PV-Anlage der passende PIKO gefunden werden kann.

Darüber hinaus bringt die neue Generation der PIKO-Wechselrichter neben einer Vielzahl bewährter Schnittstellen und dem integrierten Datenlogger noch weitere neue Kommunikationsmöglichkeiten mit. Dank der Smart Home Kompatibilität ist auch die Einbindung in intelligent gesteuerte Haussysteme möglich. Mit Hilfe der Vernetzungstechnologie EEBus kann der Wechselrichter mit den elektronischen Geräten im Haushalt kommunizieren, sodass vorhandene Solarenergie wirtschaftlich sinnvoll genutzt werden kann. Ebenso im Bereich Anlagenüberwachung bieten die PIKOs der neuen Generation zahlreiche Kommunikationsfeatures: Mit dem integrierten Webserver sind alle wichtigen Anlagendaten auf einen Blick erkennbar. Hier können auch Wechselrichtereinstellungen bequem und einfach über einen Browser mithilfe eines PC oder Tablets vorgenommen werden. Das kostenfreie PIKO Solar Portal macht das Monitoring online, immer und überall möglich und warnt durch z.B. aktive Alarmierung im Fehlerfall per E-Mail vor Ertragsausfällen. Mit der neuen PIKO Solar APP kann das Anlagenmonitoring nun auch ganz bequem über das Smartphone oder Tablet erfolgen – natürlich kostenlos. Hier können die Leistung und Erträge der PV-Anlage mit Hilfe der grafischen Darstellungen auf einen Blick erfasst werden.

Durch die verbesserte Handlichkeit sind die PIKO-Wechselrichter noch bedienerfreundlicher und erleichtern die sichere Installation. So wurden seitliche Griffmulden für eine einfache Handhabung und sicheren Halt umgesetzt.

Auch wurde der robuste DC-Trennschalter neu konzipiert und bündig mit dem Gehäuse abschließend positioniert.

Zudem ist der Schaltzustand auf einen Blick komfortabel ablesbar. Zusätzlich verfügt der PIKO nun über gut zugängliche, aber gleichzeitig vor Beschädigung geschützte Anschlüsse. Dadurch ist für eine kosten- und zeitsparende Montage und Inbetriebnahme gesorgt.

Neben diesen Innovationen werden auch die Neuheiten aus der aktuellen PIKO-Generation präsentiert: Mit ihrem PIKO 5.5 10A bietet die KOSTAL Solar Electric nun einen Solarwechselrichter für Module der neuesten Generation mit höheren Strömen an und erweitert somit das bestehende Produktportfolio. Diese Erweiterung des Produktspektrums sorgt für mehr Flexibilität bei der Anlagenplanung, da mit dem PIKO 5.5 10A Modulströme von bis zu 10 Ampere verarbeitet werden können.

Neben den zukunftsweisenden Produkten können im fachlichen Dialog und beim persönlichen Kontakt auf dem KOSTAL-Stand in Halle B3, Stand 130 selbst intelligente Verbindungen geknüpft werden. Eine besondere Gelegenheit hierzu stellt auch die bereits traditionelle “Smart connections.”-Standparty am 04. Juni 2014 ab 18 Uhr dar. Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen!

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim