Photovoltaik – das Zaubermittel gegen Strompreiserhöhung ?

Dass man was gegen Strompreiserhöhungen fast schon machtlos ist, stimmt eigentlich nicht. leider fehlt eine Aufklärungskampagne seitens der Bundesregierung, dass Photovoltaik bzw. Solaranlagen mittlerweile einen großen Teil der Stromkosten reduzieren können gänzlich. Wussten Sie, dass eine Photovoltaikanlage, die ca. 6000 bis 7000 Euro kostet bereits bis zu 60 % an Stromersparnis bringt? Hochgerechnet ergibt das eine Amortisationszeit von acht Jahren, weitere Strompreiserhöhungen noch nicht mal inbegriffen. Wussten sie auch, dass moderne Photovoltaikanlagen auch dann Strom erzeugen, wenn es draußen stürmt regnet oder schneit, d.h. auch ohne Sonne funktionieren diese Anlagen und erzeugen Strom für Kühlschrank, Licht & Co. Wer zudem in eine Batteriespeicheranlage investiert, kann bis zur 100 % seines Stromes aus dem Netz in Zukunft einsparen. Der Gesetzgeber gibt all diese Möglichkeiten über das erneuerbare Energiengesetz (kurz EEG genannt) vor. Wer sich jetzt für Photovoltaik & Co. interessiert, kann unter dem einfachen Planungsprogramm www.pvsimpel.de ab sofort seine eigene Anlage planen und feststellen was es kostet.

Willi Harhammer

Related Posts

iKratos – Unternehmen des Jahres 2024

Photovoltaikanlage schlüsselfertig Schnaittach, Lauf und Leinburg

Photovoltaikanlage schlüsselfertig Betzenstein, Pegnitz und Gräfenberg