Photovoltaik nur für Eigenbedarf

Photovoltaik nur für Eigenbedarf

Photovoltaik ohne Einnahmen für Stromverkauf

Symbolbild Freude © Clipdealer
Symbolbild Freude © Clipdealer

Photovoltaik nur für Eigenbedarf – Photovoltaik ohne Einnahmen für Stromverkauf. Meistens entscheiden sich Interessenten für eine Photovoltaikanlage aufgrund der Unabhängigkeit von steigenden Strompreisen, also für den Eigenbedarf. Dass man mit einer Photovoltaikanlage auch Geld verdient, möchten die meisten gar nicht. Denn dahinter steckt auch mehr Arbeit und Papierkram. Generell ist es möglich eine Photovoltaikanlage ohne den Verkauf des Stroms zu betreiben. Jedoch muss auch diese Anlage beim Netzbetreiber angemeldet werden. Man umgeht das Finanzamt aber insofern, dass man den überschüssigen Strom nicht an den Netzbetreiber verkauft, sondern in einer Verzichtserklärung festhält, diesen zu verschenken und somit keine steuerpflichtigen Einnahmen durch die Photovoltaikanlage erhält. In diesem Fall ist es besonders wichtig die Photovoltaikanlage bestmöglich an den eigenen Verbrauch anzupassen, damit möglichst wenig Strom verschenkt wird.

Willi Harhammer

Related Posts

Photovoltaik für E-Mobilität

Photovoltaik für E-Mobilität

Photovoltaik: Was passiert auf Deutschlands Dächern?

Photovoltaik: Was passiert auf Deutschlands Dächern?

Lösung für ausgeförderte PV-Anlagen im N-ERGIE Netz

Lösung für ausgeförderte PV-Anlagen im N-ERGIE Netz

Brauchwasser-Warmwasser-Wärmepumpe

Brauchwasser-Warmwasser-Wärmepumpe