Propsteikirche in Leipzig versorgt sich mit Solarstrom aus einer Photovoltaik-Anlage von IBC SOLAR

Die MR SunStrom GmbH (Dresden), ein Fachpartnerbetrieb der IBC SOLAR AG (Bad Staffelstein), hat für den Neubau der Propsteikirche in Leipzig eine Photovoltaik-Anlage zur Eigenversorgung geliefert.
Die Solarstrom-Anlage mit Komponenten von IBC SOLAR hat eine Nennleistung von 54 kW und sei Teil eines besonders nachhaltigen Gebäudekonzepts, berichtet IBC SOLAR in einer Pressemitteilung.
208 Solarmodule wurden auf einem Flachdach installiert

Auf dem Flachdach der Kirche wurden 208 Solarmodule vom Typ „IBC PolySol 260 TX“ installiert, die laut Hersteller dank ihres antireflex-beschichteten Frontglases besonders viel Licht einfangen können. Auch die Südseite des Turms wurde mit PV-Modulen ausgestattet.
SunStrom hat bereits mehr als 3.000 Photovoltaik-Anlagen im In- und Ausland installiert und lieferte für die Propsteikirche ein maßgeschneidertes PV-System, das rund 53.500 kWh Solarstrom pro Jahr erzeugen soll. Nach den Berechnungen von SunStrom deckt der Strom aus der Photovoltaik-Anlage gut 40 Prozent des Strombedarfs der Kirche. Der übrige Sonnenstrom, der nicht direkt vor Ort verbraucht werden kann, wird in das öffentliche Netz eingespeist.
Deutschlands nachhaltigste Großkirche
„Bereits bei der Planung unserer neuen Kirche lag uns ein Ziel besonders am Herzen: Der Neubau soll einen Beitrag leisten, um Gottes Schöpfung zu bewahren. So entstand ein umfangreicher Katalog mit Kriterien zur Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Dazu gehört auch, dass wir den Strom aus erneuerbaren Quellen direkt vor Ort erzeugen und auch verbrauchen“, sagte Pfarrer Gregor Giele.

Die technische Inbetriebnahme der PV-Anlage fand bereits Ende Juli statt, wenige Tage vor Inkrafttreten des novellierten Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG 2014). Dadurch muss die Gemeinde keine zusätzliche Abgabe auf den Eigenverbrauch zahlen. Im Mai 2015 soll die neue Propstei endgültig bezugsfertig sein und sei dann Deutschlands nachhaltigste Großkirche, heißt es in der Pressemitteilung. Quelle: IBC SOLAR AG

Willi Harhammer

Related Posts

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaik Gasthaus Wirtschaft Restaurant Imbiss

Photovoltaik Gasthaus Wirtschaft Restaurant Imbiss

Solaranlage Photovoltaik Kosten sparen

Solaranlage Photovoltaik Kosten sparen

Jetzt auf Wärmepumpe umsteigen

Jetzt auf Wärmepumpe umsteigen