So berechnet man die Größe einer Photovoltaik Anlage zum Jahres Stromverbrauch

alternative-energy-ecological-concept.jpg
Solarinstallateur in Nürnberg

So berechnet man die Größe einer Photovoltaik Anlage 

Die Größe einer Photovoltaikanlage (PV-Anlage) zum Jahresstromverbrauch lässt sich anhand von zwei Faktoren bestimmen:

1. Jährlicher Stromverbrauch:

Ermitteln Sie Ihren jährlichen Stromverbrauch in Kilowattstunden (kWh). Diesen Wert finden Sie in Ihrer letzten Stromrechnung.

2. Spezifischer Ertrag:

Der spezifische Ertrag einer PV-Anlage gibt an, wie viele Kilowattstunden Strom pro Kilowattpeak (kWp) installierter Leistung pro Jahr erzeugt werden. In Deutschland liegt der durchschnittliche spezifische Ertrag bei etwa 1.000 kWh/kWp.

Faustformel:

Mit Hilfe dieser beiden Werte lässt sich die Größe der benötigten PV-Anlage grob überschlagen:

Jährlicher Stromverbrauch x Faktor 1,5 ÷ Spezifischer Ertrag

Beispiel:

Jährlicher Stromverbrauch: 4.000 kWh Faktor 1,5 (Faustformel für Eigenverbrauchsoptimierung) Spezifischer Ertrag:1.000 kWh/kWp

Berechnung:

4.000 kWh x 1,5 ÷ 1.000 kWh/kWp = 6 kWp

Ergebnis:

Eine 6 kWp Photovoltaikanlage könnte Ihren Jahresstromverbrauch decken, wenn die Anlage optimal ausgerichtet ist und keine Verschattung vorliegt.

Weitere Faktoren:

Neben dem Jahresstromverbrauch und dem spezifischen Ertrag, sollten Sie bei der Berechnung der Größe Ihrer PV-Anlage auch folgende Faktoren berücksichtigen:

Dachfläche: Die Größe Ihrer Dachfläche bestimmt die maximale Größe der PV-Anlage.
Ausrichtung und Verschattung: Die Ausrichtung und Verschattung Ihres Daches beeinflussen den Ertrag der PV-Anlage.
Eigenverbrauchsquote: Wie viel des selbst erzeugten Stroms möchten Sie selbst verbrauchen? Je höher die Eigenverbrauchsquote, desto größer sollte die PV-Anlage sein.
Speicher: Wenn Sie einen Stromspeicher installieren möchten, kann die Größe der PV-Anlage etwas kleiner ausfallen.

Online-Rechner:

Im Internet finden Sie verschiedene Online-Rechner, mit denen Sie die Größe Ihrer PV-Anlage genauer berechnen können. Diese Rechner berücksichtigen neben den oben genannten Faktoren auch regionale Daten zur Sonneneinstrahlung.

Professionelle Beratung:

Für eine genaue Planung Ihrer PV-Anlage empfehle ich Ihnen die Beratung durch einen qualifizierten Fachmann. 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Berechnung der Größe einer Photovoltaikanlage zum Jahresstromverbrauch von verschiedenen Faktoren abhängt. Mit Hilfe der o.g. Faustformel können Sie eine erste Einschätzung vornehmen. Für eine genaue Planung sollten Sie jedoch einen Fachmann wie zum Beispiel die iKratos Solar- und Energietechnik GmbH in Bayern hinzuziehen.

Willi Harhammer

Related Posts

70 % der Kosten für eine Wärmepumpe sparen – so gehts

Wie funktioniert eine Erdwärmepumpe?

Photovoltaik und Erdwärmepumpe ergänzen sich gut

Solaranlage auf dem Dach – Wärmepumpe im Keller