Was macht Solar?

Was macht Solar?

Was macht eine Solaranlage?

Auf der linken Seite befinden sich Photovoltaikmodule zur Stromproduktion und in der Mitte Solarthermie Kollektoren zur Wassererwärmung © iKratos
Auf der linken Seite befinden sich Photovoltaikmodule zur Stromproduktion und in der Mitte Solarthermie Kollektoren zur Wassererwärmung © iKratos

Was macht Solar? Was macht eine Solaranlage? Hier muss man erst einmal unterscheiden zwischen Solaranlage und Photovoltaikanlage. Eine Solaranlage bezeichnet in der Regel die Nutzung der Sonnenenergie sowohl zur Wassererwärmung, als auch zur Stromproduktion. Eine Solarthermie Anlage nutzt die Sonnenenergie um Wasser zu erwärmen, eine Photovoltaikanlage um Strom zu produzieren. Auf dem oberen Bild können Sie ein Dach sehen, das sowohl Photovoltaikmodule (links) als auch Solarthermie Kollektoren (Mitte) hat. Die Photovoltaikmodule sind in der Regel kleiner und dünner. Die Solarthermie Kollektoren im Gegenzug sind größer und dicker. Bei Photovoltaikmodulen trifft das Sonnenlicht auf die Oberfläche und ermöglicht die Leitfähigkeit der dort vorhandenen Halbleitermaterialien. So entsteht ein inneres elektrisches Feld, von dem an Metallkontakten elektrische Spannung abgegriffen werden kann. Bei einer Solarthermie Anlage befindet sich in den Solarkollektoren eine spezielle Solarflüssigkeit. Die solare Strahlungswärme der Sonne erhitzt dabei die Solarflüssigkeit, welche die Wärmeenergie weiter transportiert.

Bei Photovoltaikanlagen gibt es noch unterschiedliche Modultypen, einen kurzen Bericht dazu finden Sie hier

Willi Harhammer

Related Posts

Photovoltaik für E-Mobilität

Photovoltaik für E-Mobilität

Photovoltaik: Was passiert auf Deutschlands Dächern?

Photovoltaik: Was passiert auf Deutschlands Dächern?

Lösung für ausgeförderte PV-Anlagen im N-ERGIE Netz

Lösung für ausgeförderte PV-Anlagen im N-ERGIE Netz

Brauchwasser-Warmwasser-Wärmepumpe

Brauchwasser-Warmwasser-Wärmepumpe