Biogasanlage mit neuer Technik

Mit einer neuen Generation von Biogasanlagen wollen Landwirte ihre Energieausbeute um etwa ein Viertel erhöhen. Im Ortsteil Hopferstadt ging eine neue Anlage ans Netz.
Mit der neuen Technik erziele man 20 bis 30 Prozent mehr Energie als mit anderen Anlagen, teilte die Herstellerfirma mit. Die von einer unterfränkischen Firma entwickelte Biogasanlage ist von unabhängigen Gutachtern der Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) gestestet worden. Eine zweite Anlage geht in wenigen Wochen in Heßdorf in der Rhön in Betrieb.
500 Kilowatt Bio-Strom pro Tag
Die Steigerung der Effektivität sei durch eine maximale Methan-Ausbeute aus Energiepflanzen möglich. Neben dem Hauptrohstoff Maissilage wird auch ein kleiner Anteil Gülle zur Stromerzeugung verwendet. Die Rohstoffe, die zu Gas und Strom verarbeitet werden, kommen direkt von den Feldern mehrerer Landwirte, die die neue Anlage auch betreiben. Neun Landwirte investierten zusammen 1,8 Millionen Euro in die Anlage, mit der täglich 500 Kilowatt Strom und noch einmal soviel Wärme gewonnen wird.

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar