Die CO-Diät

Kostenloser CO-Rechner von BP jetzt mit direkten Links zu Anbietern von CO-Zertifikaten – Rechner feiert sein Einjähriges

Ziemlich genau ein Jahr ist es her, da veröffentlichte die Deutsche BP einen Online-CO-Rechner. Alle Haushalte der Bundesrepublik sollten so ihren CO-Ausstoß beim Autofahren, im Haushalt und im Beruf überprüfen können. Heute ist der Klimawandel weltweit Thema Nummer eins: Der UN-Klimabericht zeigt, dass nur noch wenig Zeit bleibt, um der Erderwärmung entgegenzuwirken. Als EU-Ratspräsidentin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel deshalb kürzlich gefordert, die Emissionen von Kohlendioxid bis 2020 um 20 Prozent zu senken.

Doch Klimaschutz ist nicht nur eine Sache der Politik und der Wirtschaft. Auch die Verbraucher können dazu beitragen, CO-Emissionen zu verhindern. Mit dem CO-Rechner der deutschen BP können Privatpersonen kostenlos ihren Ausstoß von Kohlendioxid ermitteln. Ob im Haushalt, im Beruf oder beim Autofahren – Interessierte bekommen ein Gespür dafür, wie sich ihre Lebensweise auf den CO-Gehalt der Atmosphäre auswirkt. Mithilfe von Angaben zur Wohnungsgröße, zur Nutzung des Pkw, Reisen oder zum Einsatz von Energie im Haushalt ermittelt der Rechner den ganz persönlichen “CO-Fußabdruck” – und zeigt einfache Möglichkeiten auf, Kohlendioxid zu sparen.

Klimaneutral handeln ist heute schon möglich

Außer dieser “freiwilligen Selbstkontrolle” liegen derzeit sogenannte klimaneutrale Maßnahmen im Trend. Diese beruhen auf folgendem Prinzip: Verbraucher, die beispielsweise durch Flug- oder Geschäftsreisen mit dem Auto CO-Emissionen verursachen, kaufen Zertifikate, die Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern unterstützen – die eigenen Emissionen werden so “neutralisiert”. Für Großbritannien und Australien hat BP für die Nutzung des eigenen Pkw vergleichbare Konzepte bereits als Test im Angebot. Auf Targetneutral können Verbraucher den CO-Ausstoß ihres Pkw berechnen und diesen durch den Kauf eines Zertifikates für die CO-Vermeidung woanders auf der Welt ausgleichen. So produziert etwa ein Mittelklassewagen mit durchschnittlicher Laufleistung CO-Emissionen, die für nur rund 25 Euro im Jahr kompensiert werden können. Mit diesem Betrag kann beispielsweise der Bau eines Biomassekraftwerks in Indien finanziell unterstützt werden.

CO-Rechner mit neuem Extra

Um auch den deutschen Verbrauchern die Möglichkeit zu bieten, unvermeidliche CO-Emissionen zu kompensieren, bietet der BP-Rechner nun ein neues Extra: Ausgewählte Links führen zu den Anbietern von solchen CO-Zertifikaten. “Als nachhaltig ausgerichtetes Unternehmen ist es unser Ziel, so viele Menschen wie möglich für den Klimaschutz zu sensibilisieren”, so Dr. Uwe Franke, Chef der deutschen BP. “Unser Service ist verbrauchernah: Er gibt konkrete Tipps, um das eher abstrakte Thema im Alltag praktisch umzusetzen.”

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar