Ein Haus ohne Stromanschluss – geht das ?

Ja es geht: Stromunabhängigkeit-Energiefreiheit und Autarkie. Hausbesitzer in Deutschland haben alle eines gemeinsam: Einen Stromanschluss. Doch, ist es überhaupt möglich, eigenen Strom zu erzeugen und damit keinen Strom mehr von den Energieversorgern zu beziehen. “Im Prinzip geht das schon,” so Energieexperte Willi Harhammer von der iKratos GmbH aus Weissenohe. Der Gesetzgeber erlaubt, dank des EEG (erneuerbare Energieen Gesetz) Strom und Wärme selbst zu erzeugen, speichern und nutzen, wann und wie man will ! Mit Photovoltaik tut man bereits den ersten Schritt, so kann man ca 40 % des Stromes selbst verwenden, mit einem Speichersystem wird es kontrollierbar und die Quote erhöht sich auf 60%, mit einer Wärmepumpe bei guten Verhältnissen gar auf 80 %.
Doch nochmal zur Frage zurück- geht 100% Strom-Unabhängigkeit ?
Ja es geht: Mit einer Photovoltaikanlage einem Speichersystem ist man bereits auf dem richtigen Weg. Ganz ohne EEG kann man solche Anlagen betreiben. Um die letzte Sicherheit zu gewähren bei sehr verschneiten Solarmodulen, kann ein kleines Stromkraftwerk den restlichen Strom produzieren und in die Speicher einlagern. Solche Anlagen sind bereits Realität, so Harhammer der mit seiner Firma bereits 4200 Projekte vorzuweisen hat. Im Firmengebäude von iKratos kann man so eindrucksvoll sehen, wie man Photovoltaik, Solar, Batteriespeicher, Wärmepumpe, Windkraft und E-Mobilität kombinieren kann. 100 % Energiefreiheit ist, wenn man es also will möglich !

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim