Energiewende kurios: Es geschah am 10. Oktober

EIN KOMMENTAR VON HEINZ WRANESCHITZ

10. Oktober 2012, Tatort Berlin. Bundesumweltminister Peter Altmeier (CDU) verkündete, er wolle “die Kosten bei der Energiewende in den Griff bekommen”. Und zwar, indem er den Ausbau von Wind- und Biogasanlagen in Deutschland begrenzt. Doch wo soll dann der benötigte Spitzenstrom der Zukunft herkommen, wenn nicht aus den Speichern beispielsweise der Bioenergie? Weil die nur durch leicht erhöhte Stromeinspeisetarife wirtschaftlich werden – dem Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG der einstigen Rotgrünen Bundesregierung sei Dank – drohte Altmeier somit an diesem Tag mit dem faktischen Aus für das EEG.

Fell+Seehofer
Hans-Josef Fell (links), MdB Bündnis 90 Grüne Horst Seehofer, Ministerpräsident CSU

10. Oktober 2012, Tatort München. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hängt dem Grünen Bundestagsabgeordneten Hans-Josef Fell aus Hammelburg den Bayerischen Verdienstorden um. Fell ist einer der Erfinder des EEG. Für ihn muss der Orden wie ein EEG-Grabstein wirken.  

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar