Erstes Bürger-Solarkraftwerk Fünfstetten eingeweiht

In Fünfstetten im Landkreis Donau-Ries wurde das erste Bürger-Solarkraftwerk eingeweiht. Nach einem heftigen Gewitter meldete sich termingerecht und passend zum Thema Photovoltaik die Sonne pünktlich zur Einweihung zurück. Zu den Klängen des Musikvereins Fünfstetten nahmen die erste Bürgermeisterin Christa Lechner, MdB Hans Raidel, der Stellv. Landrat Leo Meier sowie Dipl.-Betriebswirt (FH) Olaf Baumer, Geschäftsführer der Komplementärgesellschaft IBC Solarstrom Verwaltungs GmbH, die offizielle Einweihung vor. Den kirchlichen Segen verlieh Pfarrer Gerhard Schlechta.

Das Sonnen-Kraftwerk mit einer Leistung von exakt 1.676,7 Kilo-wattpeak (kWp) ging in Teilabschnitten von Juli bis September 2006 mit einem Investitionsvolumen von gut 6,5 Mio. Euro ans Netz. Die pro Jahr für die 27.945 Solarmodule prognostizierten 1.576.000 Kilowattstunden (kWh) reichen aus, um rund 400 durchschnittliche Einfamilienhäuser mit Strom zu versorgen.

Photovoltaik ist eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Solarstrom-Anlagen arbeiten völlig emissionsfrei, sie sind ein wirksamer Beitrag zum Klimaschutz. Die Solar-Kraftwerke bieten dabei eine langfristig – über 20 Jahre – sichere Geldanlage.

Die IBC SOLARSTROM Verwaltungs GmbH, ein Tochterunternehmen von IBC SOLAR AG, einem weltweit führenden Photovoltaik-Systemhaus, übernimmt während der 20-jährigen Projektlaufzeit die professionelle Betriebsführung für das Bürger-Solarkraftwerk. Das Unternehmen beschäftigt sich seit seiner Gründung mit dem Bau von Photovoltaik-Parks und deren Verwaltung.

Wirtschaftlich geplante Sonnen-Kraftwerke schaffen dem Investor neben der interessanten Rendite hohen Imagegewinn und der Natur Vorteile. Für die 99 Investoren der Anlage aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich wird eine Rendite von etwa 7,4 Prozent vor Gewerbesteuer bzw. 6,3 Prozent nach Gewerbesteuer jährlich prognostiziert (interner Zins-fuß).
Sonnen-Kraftwerke ersparen der Umwelt zudem Jahr für Jahr etwa 800 kg CO-Ausstoß pro installiertem Kilowatt. In Fünfstet-ten wird also die Entstehung von mehr als 1300 Tonnen C02 pro Jahr vermieden. Sonnige Aussichten für Umwelt und Investoren.

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar