Gebäudeintegrierte Photovoltaik: Sunways baut 600 Quadratmeter große Solar-Fassade

Die Sunways AG (Konstanz) wird eine 600 Quadratmeter große Solar-Fassade für ein derzeit im Bau befindliches Verwaltungsgebäude der RENA GmbH liefern. Die Solarstromanlage wird eine Nennleistung von 54 Kilowatt haben. RENA (Gütenbach, Baden Württemberg) ist Anlagenbauer für Maschinen zur nasschemischen Verarbeitung von Trägermaterialien für die Solar-, Halbleiter-, Medizin- und Leiterplattentechnik. An der Gebäudefassade werden Glas-Glas-Module in unterschiedlichen Größen und Formen

über eine Höhe von bis zu vier Stockwerken verbaut. Bestückt werden die Module mit smaragdfarbenen Solarzellen von Sunways im 6 Zoll-Format. Die intensive Farbe und die multikristalline Oberflächenstruktur erzeugen lebhafte Farbverläufe. Die Anordnung der Solarzellen in den Modulen schafft Transparenz für Tageslicht im Innern. Gleichzeitig trägt die teilweise Verschattung der Fassade zur Regulierung des Raumklimas bei. Mit der Anfertigung der individuellen Glasmodule wurde die Ertex Solartechnik GmbH (Amstetten, Österreich) beauftragt. Mit dem Unternehmen hat Sunways schon früher zusammen gearbeitet. Sunways betont auch die innovative Befestigung der rahmenlosen Glas-Glas-Module an der Gebäudefassade: Sie kommen ohne klassische mechanische Halterung aus, sondern werden mit Punkthaltern angebracht, die in die hinteren Scheiben eingeschliffen sind. Solarzellen und Frontscheibe werden mit Hilfe von Kunststofffolien auflaminiert. Von außen entsteht so der Eindruck von frei schwebenden Modulen. Quelle: Sunways AG

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar