IBC SOLAR AG – Strom aus Licht

Seit nunmehr 25 Jahren arbeitet IBC SOLAR AG am Fortschritt der Photovoltaik, der Stromerzeugung aus Sonnenlicht. Heute bedient das Unternehmen mit über 100 hoch qualifizierten Mitarbeitern am Stammsitz Bad Staffelstein sowie mit Tochtergesellschaften in Spanien, Holland, Frankreich, Griechenland und Malaysia als eines der führenden Systemhäuser den Photovoltaikmarkt weltweit.

Fossile Brennstoffe sind endlich. So reichen die Vorräte an Erdöl nach einer Studie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie gerade mal noch gut 40 Jahre, die Erdgasvorkommen werden in etwa 65 Jahren verbraucht sein. Und dann? Die Sonne bringt Licht ins Dunkel. An einem einzigen Tag schickt sie mehr Energie vom Himmel, als die gesamte Erdbevölkerung benötigt. Und: Die Sonne hat Zukunft, ihre Verfügbarkeit beträgt nach heutigen Berechnungen ca. 6 Milliarden Jahre und es wird auch keinen Krieg um diese praktisch unendliche Ressource geben. Um die globalen Energieprobleme zu lösen und trotzdem menschen- und umweltgerecht zu wirtschaften, bietet sich also der Weg an, die Sonnenenergie für Mensch und Maschine anzuzapfen und bestmöglich zu nutzen.

So funktioniert Photovoltaik

 Wie funktioniert nun das Thema Strom aus Licht bzw. aus der Sonne in der Praxis? Zum Beispiel mit Photovoltaik-Anlagen, die aus Sonnenlicht Strom gewinnen. Das Herzstück von sog. Photovoltaik-Anlagen bilden Solarmodule. Sie wandeln Sonnenlicht direkt in Strom um. Die seit Jahrzehnten bewährte Technik ist emissionsfrei, nahezu wartungsfrei und funktioniert zuverlässig.

 In unseren Breiten liefert die Sonne pro Jahr zwischen 800 und 1.100 Kilowattstunden Energie pro installierten Kilowattpeak (kWp) Photovoltaik, je nach Qualität und Standort der Anlage. Die Grundlage für die Wirtschaftlichkeit solcher Anlagen bildet das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Dieses stellt sicher, dass selbst produzierter Solarstrom in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden kann und jede Kilowattstunde mit aktuell 37,96 Cent bis max. 54,21 Cent vergütet wird, je nach Anlagentyp und Montageart. Das gilt für alle Solarstrom-Anlagen, und zwar 20 Jahre lang, zzgl. dem Jahr der Inbetriebnahme. Durch diese gesetzlich garantierte Einspeisevergütung amortisiert sich nicht nur das Sonnen-Kraftwerk wesentlich schneller, auch der Anteil der regenerativen Energien am Gesamtstromhaushalt steigt an. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz ist weltweit zum Vorbild für viele Länder geworden, die das Erfolgsprogramm in ähnlicher Weise gestartet haben. In Deutschland sind zusätzlich eine Vielzahl an Förder- und günstigen Finanzierungsprogrammen von Bund, Ländern und Kommunen (www.ibc-solar.de) aufgelegt, um die regenerative Stromgewinnung zu fördern.

 Die Geschichte von IBC SOLAR AG

Schon 1982 eröffnete der Dipl.-Physiker Udo Möhrstedt in Bad Staffelstein ein Ingenieurbüro für Batterie- und Solarstromtechnik. Die konsequente Ausrichtung auf das Thema Photovoltaik und sein beharrliches Eintreten für umweltfreundlichen Sonnenstrom auf allen politischen und wirtschaftlichen Ebenen bescherten dem Visionär zum einen ein stetiges Wachstum seines Unternehmens, zum anderen aber auch höchste Reputation in aller Welt. Aus den Anfängen mit zwei Beschäftigten ist heute eine erfolgreiche Unternehmensgruppe mit Tochterunternehmen in aller Welt gewachsen.

 IBC heute

 Seit seiner Gründung ist IBC SOLAR AG ausschließlich im Sektor Photovoltaik tätig. Heute bedient das Unternehmen mit einem engagierten Team aus Spezialisten den Photovoltaik-Markt weltweit mit Inselsystemen, Netzeinspeiseanlagen oder Hybrid-Systemen aller Größenordnungen. Hier findet der gewerbliche Kunde das gesamte Spektrum von der ingenieurmäßigen Bau- und Elektroplanung über Förder- und Finanzierungsberatung bis hin zum schlüsselfertigen Megawatt-Kraftwerk, z.B. als Bürger-Solaranlage. Auch die eigene Produktentwicklung von der Montagetechnik bis zum Wirtschaftlichkeits-Berechnungspro-gramm sowie Monitoring per PC gehören zum umfassenden Kundenangebot. Das Unternehmen blickt heute auf einen namhaften Kundenkreis, bis Ende 2006 wurden mehr als 200 Megawatt (MW) Photovoltaik-Leistung in zehntausende Solarstrom-Anlagen auf der ganzen Welt geliefert. Neben der ökonomischen Betrachtung und dem hohen Imagefaktor nehmen Solaranlagen positiven Einfluss auf das Öko-Audit von Investoren und fördern den Klimaschutz: Solarstrom-Anlagen ersparen jedes Jahr die Entstehung von etwa 900 kg CO pro installiertem Kilowatt.

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar