iKratos Africa plant erste Projekte

 

Büro “iKratos Solarcompany Africa” . Harhammer erklärt die Technik und begeistert das Publikum

Das unbegrenzte Wachstum der Solarbranche in Deutschland hat irgendwann ein Ende, so Willi Harhammer, Geschäftsführer von iKratos aus Weißenohe. Schon vor 5 Jahren erkannte er das und hat vor 1 Jahr zusammen mit Landeseigenen Leuten die iKratos Solarcompany Africa gegründet. Wir müssen gerade da, wo Sonne und kein Strom vorort ist was tun. Sicherlich hat Afrika in den Hauptstädten Strom aber auch hier steigen die Preise der mittlerweile privatisierten Stromgesellschaften ständig. Da die Schere zwischen Arm und Reich sehr weit auseinander geht, kann man sich momentan nur auf die Reichen verlassen und hier ist ebenso ein Drang nach Unabhängigkeit zu spüren. Harhammer, Vollbluttechniker und Manager von iKratos, plant gerade zusammen mit einem, aus Technikern und Ingenieuren bestehendem eigenen Team, viele große und kleine Projekte in Westafrika,

Zudem sucht Harhammer jetzt auch einen Investor zur Produktion einfacher Photovoltaikmodule. Da sehr hohe Arbeitslosigkeit herrscht und junge Techniker hochmotiviert mit der Solartechnik umgehen, ist es ein Grund mehr hier was zu tun. Kurios: Handys mit Internetzugang sind sehr weit verbreitet, Strom ist aber sehr begrenzt. So werden mit einer Solarzelle über 50 Handys geladen. Die Geldmittel für das Projekt “Photovoltaik”, wurden bereits vom Sozial- und Energieminister zugesagt. Interessenten melden sich bitte unter kontakt@ikratos.de Stichwort: Afrika

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar