Kooperation: GermanPV und NIBE Systemtechnik kombinieren Photovoltaik mit Wärmepumpen

Die GermanPV GmbH (Cottbus) und NIBE Systemtechnik GmbH (Celle) haben eine Vertriebspartnerschaft für Systemlösungen, bestehend aus Wärmepumpen, Lüftungs-Systemen und Photovoltaik-Anlagen, vereinbart. Wärmepumpen beziehen Ihre Energie zum überwiegenden Teil aus der Umwelt. Wenn der für den Antrieb zusätzlich benötigte Strom aus einer eigenen Solarstrom-Anlage kommt, ergebe dies eine umweltfreundliche CO2-neutrale Heizung, berichtet GermanPV in einer Pressemitteilung.

Photovoltaik plus Wärmepumpe erhöht Autarkie

Kunden, die sich ohnehin für eine Photovoltaik-Anlage interessieren, könnten in Verbindung mit einer Wärmepumpe ihren Selbstversorgungsgrad noch einmal deutlich erhöhen und sich unabhängiger machen von fossilen Energien und Kostensteigerungen der Versorgungs-Unternehmen. Der Grad der Selbstversorgung und die Betriebskosten können über eine intelligente Systemauswahl optimiert werden. In jedem Fall bietet sich eine Kombination von Stromerzeugung, -speicherung und -verbrauch im gleichen Haushalt an. Im Unterschied zu Solarthermie-Anlagen, die häufig mit fossilen Heizungen kombiniert werden, können die Solarstrom-Erträge nicht nur zur Wärmeerzeugung, sondern auch zur Deckung des Haushaltsstrombedarfs genutzt werden. Die ab 2016 gültigen KfW- Richtlinien sehen diese Technik explizit vor und sichern eine attraktive Förderung.

Dienstleistung für Fachhandwerker, Architekten und Bauunternehmen

Beide Unternehmen bieten Ihren Kunden künftig Komplettplanungen, bestehend aus Wärmepumpen und PV-Systemen, an. Angesprochen mit dieser Dienstleistung sollen Fachhandwerker, Architekten und Bauunternehmen werden. Über die gemeinsamen Großhandelspartner erfolgen sowohl der Produktverkauf als auch ein Schulungsangebot. Die Photovoltaik-Systeme von GermanPV beinhalten Solarmodule und Wechselrichter. Die intelligente Regelung einzelner Module nach ihrem tatsächlichen Ertrag ermöglicht auch Ost- Westausrichtungen. Batteriespeicher erhöhen den Selbstversorgungsanteil, indem sie die unterschiedlichen Zeitpunkte von Energieerzeugung und Energieverbrauch überbrücken. Die PV-Anlagen können mit der „PVtherm“-Systemlösung an die NIBE Wärmepumpensysteme angebunden werden. Quelle: GermanPV GmbH

Willi Harhammer

Related Posts

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaik Gasthaus Wirtschaft Restaurant Imbiss

Photovoltaik Gasthaus Wirtschaft Restaurant Imbiss

Solaranlage Photovoltaik Kosten sparen

Solaranlage Photovoltaik Kosten sparen

Jetzt auf Wärmepumpe umsteigen

Jetzt auf Wärmepumpe umsteigen

No Comment

Schreibe einen Kommentar