Neuer Chef will mit Solar Millennium an die Weltspitze

Erlangen, 26.03.2011. Der neue Chef des Kraftwerkbauers Solar Millennium will das Unternehmen an die Weltspitze führen. Nachdem Utz Classen den Betrieb nach kurzer Zeit mit viel Kritik das Schiff verlassen hatte, wurde ein neuer Chef gesucht und gefunden. “Die solarthermische Kraftwerksindustrie ist eine noch junge, aber weltweite Industrie, in der wir den Pioniervorteil haben und heute zu den vier Marktführern zählen. Diese Position wollen wir verstärken”, sagte der neue Vorstandsvorsitzende Christoph Wolff in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Prognosen rechneten mit einem Branchenwachstum von 10 bis 20 Prozent pro Jahr. “Allein, wenn wir mit dem Markt wachsen würden, hätten wir ein ziemliches Wachstum vor uns.” Und das Geschäft mit den erneuerbaren Energien wird boomen, nach dem Fiasko in Japan und die damit verbundene Unsicherheit der weltweit existierenden Atomkraftwerke.

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar