Neuer Solarstrom-Rekord in Deutschland: 5,1 Milliarden Kilowattstunden im Juli 2013 erzeugt

Photovoltaik-Anlagen in Deutschland erzeugten im Juli 2013 über 40 % mehr Solarstrom als im Vorjahresmonat. Die Stromerzeugung mit Photovoltaik hat in Deutschland im Juli 2013 mit über 5,1 Milliarden Kilowattstunden (5,1 TWh) einen neuen Rekordwert erreicht, nachdem im Juni 2013 bereits mit 4,3 Mrd. kWh eine neue Höchstmarke erreicht wurde. Das geht hervor aus Zahlen des Bundesverbandes der Elektrizitätswirtschaft (BDEW). Im Juli 2012 erzeugten die Photovoltaik-Anlagen in Deutschland rund 3,6 TWh Solarstrom. Der Rekord im Juli 2013 entspricht einem Plus von über 40 %. Ursache für den Solarstrom-Rekord sei die sonnige Hochdrucklage, mit der aber auch ein geringes Winddargebot einherging. Daher war die Stromerzeugung aus Wind mit 1,7 Mrd. kWh so niedrig wie seit Juli 2010 nicht mehr. Insgesamt legte die aus allen verfügbaren Quellen ermittelbare Stromerzeugung gegenüber dem Vorjahresmonat um gut 2 Mrd. kWh zu, wobei die Kernenergie wegen zeitlich etwas anders liegenden Jahresrevisionen um 8 Prozent niedriger als im Juli 2012 ausfiel, die Stromerzeugung aus konventionellen Wärmekraftwerken jedoch deutlich über Vorjahresniveau lag. Quelle: BDEW

Willi Harhammer

Related Posts

iKratos – Unternehmen des Jahres 2024

Photovoltaikanlage schlüsselfertig Schnaittach, Lauf und Leinburg

Photovoltaikanlage schlüsselfertig Betzenstein, Pegnitz und Gräfenberg

iKratos bietet Solaranlagenreinigungen an

No Comment

Schreibe einen Kommentar