Österreich zeigt: das Gebäude der Zukunft

Intelligente Gebäude helfen beim Energiesparen
Österreich/Pinkafeld Unter dem Titel “Intelligente Gebäude – Responsive Buildings and Elements” findet derzeit die internationale Fachtagung e-nova im Fachhochschul-Studienzentrum Pinkafeld statt. ExpertInnen aus dem In- und Ausland stellen innovative Produkte, aktuelle Forschungs- und Entwicklungsergebnisse sowie gelungene Umsetzungsprojekte vor.
Im Fachhochschul-Studienzentrum Pinkafeld treffen sich an die 150 Interessierte aus Praxis und Forschung, um sich zum Thema “Intelligente Gebäude” auszutauschen. Neben ExpertInnen aus Österreich und Europa stehen auch internationale KonferenzteilnehmerInnen auf der Gästeliste.
Das Gebäude der Zukunft steht vor der nächsten Herausforderung. Künftige Gebäudeelemente sollen dynamisch auf äußere und innere Einflüsse – also Umwelt und Benutzer – selbständig reagieren und so zu einer neuen Generation von ökoeffizienten Gebäuden mit höchstem Komfort beitragen. Für die Errichtung dieser Gebäude mit interaktiven Gebäudeelementen ist eine integrative und kooperative Planung notwendig. Im Rahmen der e-nova 2008 werden innovative Produkte, aktuelle Forschungs- und Entwicklungsergebnisse sowie Umsetzungsprojekte vorgestellt. Das große Interesse von Fachleuten aus dem In- und Ausland spiegelt die hervorragende Postionierung unserer Studiengänge und der angewandten Forschung und Entwicklung des Kernkoompetenzbereichs Energie-Umweltmanagement der Fachhochschulstudiengänge Burgenland wider, so Landesrat Helmut Bieler. Die dafür notwendige bauliche Erweiterung des Gebäude- Energie-Umweltlabors wird mit Beginn des Jahres 2009 fertiggestellt sein. Damit ist das Fachhochschul-Studienzentrum Pinkafeld auch hinsichtlich der Ressosurcen eine renommierte Forschungsstätte für intelligente Gebäude.

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar