Photovoltaik-Anlagen werden in Griechenland stärker gefördert

Photovoltaik-Anlagen werden in Griechenland stärker gefördert
Ein neues Gesetz in Griechenland fördert die Installation kleiner Solar-Dachanlagen.
Ein neues Förderungsprogramm für Photovoltaik-Dachanlagen soll einen Anreiz für griechische Bürger darstellen, Anlagen mit einer Leistung bis zu zehn Kilowattstunden zu installieren. Nicht nur Privatpersonen, auch Unternehmen sollen bis Dezember 2019 von dieser Förderung profitieren. Wie das Photovoltaik Magazin berichtete, sehe das Programm außerdem vor, das Genehmi- gungsverfahren zu vereinfachen und die Lizenzvergabe zu beschleunigen.
Einen weiteren Anreiz bietet das Angebot, nicht selbst verbrauchten Strom an den öffentlichen Energieversorger DIE SA verkaufen zu dürfen. Das Ministerium, das das Förderungs- programm beschloss, zielt auf einen  Aufschwung des griechischen Photovoltaik-Markts ab. Auch der Markt für Solarpaneelen, Wechselrichter und anderes Zubehör soll belebt werden. Bereits Anfang des Jahres beschloss die Regierung eine neue Regelung bezüglich der Einspeisevergütung, die 40 bis 50 Cent pro Kilowattstunde über eine Laufzeit von 20 Jahren vorsieht. Außerdem wurde die Deckelung von 0,8 Gigawatt pro Jahr aufgehoben. Experten und Unternehmen sehen in Griechenland einen der weltweit wichtigsten Zukunftsmärkte für Photovoltaik, da die klimatischen Bedingungen ideal und der Markt noch nicht ausgebaut sei. Infos hier in Deutschland bietet hierzu Informationen. Kontakt unter www.ikratos.de

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar