Photovoltaikmodule werden jetzt wieder teurer

Durch den Beschluss der Bundesregierung am 1. April Senkungen für die Einspeisevergütung gesetzlich zu regeln, wird der Photovoltaikmarkt in Deutschland immer uninteressanter für Importeure. Durch die vielen Insolvenzen in Deutschland, wie Q-Cells & Co wird die Auswahl hier in Deutschland immer geringer. Dadurch erhöht sich der Preis, dies ist ein Marktgesetz. Im Januar, Februar und März war noch ein Überangebot an Solarmodulen auf den Markt, die zu günstigen Preisen zu haben waren, dies hat sich jedoch jetzt geändert. Der deutsche Markt hat die Preise für Photovoltaikmodule um ca. 5 % nach oben gehoben. Wer jetzt in eine Photovoltaikanlage investieren will, sollte auf Qualität und Langlebigkeit der Hersteller achten, dies ist die oberste Prämisse. Der Zeitpunkt zur Installation einer Solaranlage ist immer “jetzt”, zumal man durch die steigenden Stromkosten eigentlich nur Sparen kann. Falsch ist es, darauf zu warten, dass die Modulpreise günstiger werden, allein schon aus dem Grund, da die Module Solar Module nur noch 50 % der Gesamtinvestition ausmachen.

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar