Sicher durch den Sommer. Wie thermische Solaranlagen auch Urlaubswochen problemlos meistern

Thermische Solaranlagen mit großen Kollektorfeldern, wie sie typischerweise in Anlagen zur Heizungsunterstützung eingesetzt werden, müssen auch im Stillstand sicher betrieben werden. “Nur wer seine Anlagen auf absolute Stillstandsfestigkeit konstruiert, kann eine lange Lebensdauer und damit einen wirtschaftlichen Betrieb seiner Anlagen garantieren”, sagt Jörg Buschbeck, Vorstand der BUSO Bund Solardach eG.

“Gerade in den Sommermonaten erreichen uns von unseren Kunden immer wieder Fragen, was mit der Solaranlage während der Urlaubswochen passiert”, so Jörg Buschbeck. “‘Nichts’ ist dann unsere Antwort. Unsere Anlagen sind so sicher wie ein herkömmlicher Dachziegel.” Hat der Pufferspeicher – beispielsweise während des Sommerurlaubs – die maximale Wärmemenge aufgenommen, wird dies durch den Temperaturfühler registriert und die Anlage schaltet sich automatisch ab. BUSO-Kollektoren erreichen in diesem Betriebszustand eine maximale Stillstandstemperatur von 184 °C. Das ist durch eine Vielzahl von unabhängigen Untersuchungen und Tests bestätigt worden. Dadurch kann eine geringe Wärmebeanspruchung wichtiger Bauteile und Materialien wie beispielsweise der Dichtungsgummis oder von Lötstellen sichergestellt werden.

Der Kollektor ist aber nur ein Bauteil von vielen. Zusätzliches Augenmerk richten die BUSO-Solarexperten auf den Speicher. “Unsere Speicher sind perfekt gedämmt”, sagt Jörg Buschbeck, “so dass die Wärme, die die Sonne liefert, auch tatsächlich für die Heizung und das warme Wasser zur Verfügung steht und nicht vorzeitig wieder verloren geht. Schließlich wollen wir die Wohnung und nicht den Keller heizen.”

Erst in der Kombination aus stillstandsfester, großer Solarfläche und perfekter Speicherdämmung ergeben sich für den Kunden die erwünschten Effekte. Die Solaranlage kann einen erheblichen Teil des Heizwärme- und Warmwasserbedarfs decken, sie ist hinsichtlich der Lebensdauer optimiert und die alte Heizungsanlage läuft ebenfalls mit höherem Wirkungsgrad, da sie solar optimiert wird. “Die Verbraucher sollten beim Kauf ihrer Anlage also darauf achten, dass die Stillstandstemperaturen auf jeden Fall unterhalb von 200 °C liegen und der Speicher hervorragend gedämmt ist. Nur so können Solaranlagen lange und damit wirtschaftlich betrieben werden”, so dass Fazit von Jörg Buschbeck.

Die BUSO Bund Solardach eG ist die einzige länderübergreifende Solargenossenschaft Europas mit rund 120 Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Produktion der solarthermischen Anlagen erfolgt komplett in Maßfertigung. Das betrifft sowohl den Kollektor- und Speicherbau als auch die Systemtechnik.

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar