SUNSELEX Deutschland stellt Insolvenzantrag

Internationale Töchter nicht betroffen

SUNSELEX Gruppe im Restrukturierungsprozess

München, 13. August 2013. Die SUNSELEX AG Deutschland hat am 01.08.2013 wegen drohender Zahlungsunfähigkeit beim Amtsgericht in München Insolvenz beantragt. Damit reagiert die auf die Projektierung und Installation von Solarparks fokussierte deutsche Gesellschaft auf die derzeit desolate Marktsituation in Deutschland, die zuletzt keine wirtschaftliche Auslastung der Kernmannschaft in der „Business Unit Mechanik“ mehr ermöglichte. Auch der wiederholte Personalabbau konnte diese Entwicklung nicht mehr aufhalten. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Gericht den vom vorläufigen Gläubigerausschuss einstimmig vorgeschlagenen, erfahrenen Sanierungsexperten Dr. Philip Heinke von der auf internationale Konzerninsolvenzen spezialisierten Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter. Als eigenständige Gesellschaften von der Insolvenz nicht direkt betroffen, sind die weltweit tätigen Töchter des Unternehmens sowie ein Joint Venture mit der Romano Group in Südafrika. Sie sollen den Kern für eine Neuausrichtung der SUNSELEX bilden. In Zusammenarbeit mit einer Investorengruppe verhandelt die SUNSELEX Vertriebs AG – Schweiz mit dem vorläufig bestellten Insolvenzverwalter der deutschen SUNSELEX AG die Übernahme gewachsener Kompetenzen ihrer Kernmannschaft für die internationale Ausrichtung. Die Schweizer AG konzentriert sich mit einem zertifizierten Partnernetzwerk zukünftig auf Wachstumsmärkte wie Südafrika, Zentral- und Südamerika, Großbritannien und weitere neue Märkte. Seit seiner Gründung im Jahr 2007 steht SUNSELEX für die Montage von Sonnenkraftwerken und kann eine bis dato installierte Leistung von mehr als 1,2 GWp vorweisen. Weitreichende Kenntnisse im Bereich Engineering, Projektablaufplanung, -steuerung sowie -bewertung und umfassende Kraftwerksplanungsberatung sind nachhaltig erworbene, bewährte Kernkompetenzen der SUNSELEX Mitarbeiter und stoßen im internationalen Geschäftsumfeld auf sehr positive Resonanz. Bereits auf der diesjährigen Intersolar in München demonstrierte die SUNSELEX Gruppe erfolgreich ihre Kompetenzen hinsichtlich Modularität für Beratung, Planung, Engineering, weltweites Realisieren und Supervising im Bau von Solarparks sowie O&M- und Monitoringdienstleistungen. Darauf aufbauend will sich SUNSELEX nun mit Unterstützung des vorläufigen Insolvenzverwalters restrukturieren, um wieder eine langfristige Zukunftsperspektive zu erlangen.

 

Willi Harhammer

Related Posts

iKratos – Unternehmen des Jahres 2024

Photovoltaikanlage schlüsselfertig Schnaittach, Lauf und Leinburg

Photovoltaikanlage schlüsselfertig Betzenstein, Pegnitz und Gräfenberg

No Comment

Schreibe einen Kommentar