Tchibo-Logistik auf Klimaschutz-Kurs

Das Bundesumweltministerium unterstützt ein Forschungsvorhaben bei dem Handelsunternehmen Tchibo. Ziel ist es, von der Warenbeschaffung bis zur Auslieferung der Produkte Lösungen zu entwickeln, die die Umwelt nachhaltig schonen und dauerhaft die CO-Emission reduzieren. In dem Projekt würde jeder einzelne Prozess in der Beschaffungs- und Transportkette hinsichtlich seiner Ressourcen- und Klimarelevanz überprüft. Das Projekt “Logistics towards Sustainability” wird von der Technischen Universität Hamburg-Harburg betreut. Zudem hat Tchibo angekündigt, ab Mitte März gemeinsam mit dem Stromanbieter LichtBlick Ökostrom zu verkaufen. Das Unternehmen will an den unternehmenseigenen Standorten komplett auf Strom aus regenerativen Energiequellen umstellen.

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar