TV-Film über technischen Möglichkeiten, CO zu binden

Rein vom Volumen her könnten wir in Deutschland alle CO-Abgase aus unseren Kraftwerken für etliche Jahrzehnte im Boden speichern! Damit wäre das Gas fürs Klima unschädlich gemacht, sagt Dr. Franz May Projektleiter CO-Speicherung bei der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe in Hannover. Er ist einer von vielen Wissenschaftlern, die darüber forschen, wie das Treibhausgas Kohlendioxid (CO), das von den meisten Experten für die Erderwärmung verantwortlich gemacht wird, gebunden oder weggepackt werden kann.
23 Milliarden Tonnen des Klimakillers gelangen jedes Jahr weltweit in die Atmosphäre. Auf dem Weltklimagipfel in Kyoto 1997 handelte die Staatengemeinschaft – mit Ausnahme der USA – deshalb das so genannte Kyoto-Protokoll aus: Weniger Kohlendioxid soll in die Luft gelangen. Die Dokumentation “Kampf dem Klimagas” von Michael Wolff aus der 3sat-Sendereihe “hitec” stellt am Sonntag, 18. Februar 2007, um 16.00 Uhr auf 3sat Konzepte vor, mit denen Forscher im Kampf gegen das Klimagas gewinnen wollen.

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar