Was ist besser für den Swimmingpool Wärmepumpe oder Solar Heizung

Diese Frage wird immer wieder gestellt und läßt sich relativ einfach beantwortewn. “Zunächst kommt es auf die Beckengrösse darauf an und natürlich braucht ein fremdaufgeheizter Pool eine Abdeckung,” so Energieexperte Willi Harhammer. In der Regel braucht ein Pool einen Einmalheizvorgang um die 22-24 Grad zu erhalten, danach bekommt er nur noch Erhaltungwärme. Zur Vorstellung: Ein 6 Meter x 3 Meter Swimmingpool mit einer Tiefe von 1,5 Metern benötigt pro Tag ca 60 KWh, davon wird bei direktem Sonnenschein ungefähr die Hälfte eingetragen. Den Rest muss man auch an trüben Tagen mit Solarwärme oder Wärmepumpe hinzuheizen.
Aber was ist nun besser Solar oder Wärmepumpe. Wer eine Solarheizung auf dem Dach hat und ca 6 Kollektoren besitzt oder eine Absorbermatte hat kann bei direktem Sonnenschein klar sparen, lediglich die Umwäzpumpe läuft dann mit 100 Watt pro Stunde. Wenn die Sonne allerdings nicht scheint dümpeln solche Anlagen vor sich hin. Wer auf Wärmepumpe setzt ist besser dran, denn hier kann man mit geringen Stromanteil auch an trüben und regnerischen tagen genug Energie aus der Luft generieren um die komprimierte Wärmeenergie ins Wasser zu bringen. Noch besser ist die Kombination Wärmepumpe mit einer Photovoltaik-Eigenstromanlage, dann kostet die Energie eigentlich nichts mehr. Die Investitionkosten für eine Luftwärmepumpe halten sich in Grenzen und liegen deutlich unter denen einer Solarkollektor Anlage. Wer die Badezeiten verlängern und konstante Temperaturen in Swimming Pool oder auch Whirlpool haben will, setzt auf eine Luft -Wasser Wärmepumpe. “Zusammen mit einer Photovoltaikanlage die Eigenstrom erzeugt die ideale Kombination,” so Willi Harhammer Energieexperte der iKratos Solar GmbH. Wenn große Wassermengen beheizt werden sollen, führt kaum ein Weg an einer Wärmepumpe vorbei! Eine Wärmepumpe hingegen arbeitet mit dem umgekehrten Prinzip eines Kühlschranks und braucht nur einen Stromanschluss. Eine Wärmepumpe entzieht der Umgebung Energie und gibt sie konzentriert an das Wasser Ihres Pools oder Whirlpools ab. Eine Wärmepumpe gibt etwa das 5-fache der aufgenommenen elektrischen Leistung an Wärme ab. Die Außenluft ist reich an kostenfreier Wärme, die durch die Wärmepumpe genutzt wird und dann in Ihr Schwimmbad oder Whirlpool übertragen werden sollen.

Willi Harhammer

Related Posts

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaik Gasthaus Wirtschaft Restaurant Imbiss

Photovoltaik Gasthaus Wirtschaft Restaurant Imbiss

Solaranlage Photovoltaik Kosten sparen

Solaranlage Photovoltaik Kosten sparen

Jetzt auf Wärmepumpe umsteigen

Jetzt auf Wärmepumpe umsteigen