Wie unterscheiden sich Photovoltaikanlagen

Profis unterscheiden Solarmodule auf den ersten Blick …

Qualität und Leistung ist für Profis leicht sichtbar. Meist könnte das Dach mehr – Unwissenheit – falsche Beratung – oder einfach nur der Preis ? In der Regel sieht man blaue Dächer mit polykristallinen Modulen und weißen Alurahmen. Diese Module sind in der PV Low Reihe zu finden.

 

Wichtig bei jeder Investition ist jedoch Leistung Garantie und Langlebigkeit. Meist könnten die Erträge auf den Dächern viel höher sein. Eine Wirtschaftlichkeitsrechnung zeigt schnell: Dass billig auch weniger Erträge bringt. Hochwertige optimierte  Solaranlagen liefern leicht mal bis zu 20% Mehrerträge.

 

Setzen Sie auf Qualität – es gibt nur einmal die Möglichkeit eine vernünftige Solaranlage zu installieren.

TIPPs für Endverbraucher – Unterschiede – Photovoltaikanlagen

PV Low

 

Preiswerte PV Low Solaranlagen sind z. B. blaue polykristalline Solarmodulen und günstige Wechselrichter. Die Wirkleistung ist geringer, der Platzbedarf größer. PV Low ist auf den ersten Blick die preiswerteste Variante.

Ein Beispiel: Eine Familie benötigt jährlich 4.500 KWh. 20 Module liefern diese Leistung. Kosten – 6.690 Euro

 

PV Good

 

PV Good Anlagen mit monokristallinen Modulen kosten etwas mehr, der Wirkungsgrad ist höher. Mit Wechselrichtern von SMA oder Fronius, stellt PV Standard einen preiswerten Einstieg in die PV Welt dar.  Ein Beispiel: Eine Familie benötigt jährlich 4.500 KWh. 18 Module Wp liefern diese Leistung. Kosten – 6.890 Euro

 

PV High

 

Eine PV-High Anlage muß TOP Erträge bringen. High-Solarmodule liefern bis zu 10% mehr Energie als normale PV-Anlagen. High – Solaranlagen brauchen 30 % weniger Dachfläche.

Ein Beispiel: Eine Familie benötigt jährlich 4.500 KWh. 14 High Module liefern diese Leistung. Kosten – 6.950 Euro

 

PV Best

 

PV-Best Anlagen bringen 17% Mehrerträge. Solaredge – Panasonic – SunPower mit HIT oder Maxeon Technologie ist das beste auf dem Markt. Best Solaranlagen benötigen zudem 30 % weniger Dachfläche bei 25 Jahren Garantie. Ein Beispiel: Eine Familie benötigt jährlich 4.500 KWh. 14 SunPower liefern diese Leistung. Kosten – 6.990 Euro

Die jährliche Energie-Kostenersparnis liegt mit Speicher und Stromcloud bei bis zu 1.400 Euro

Merken

Willi Harhammer

Related Posts

Tiny House mit Solar

Tiny House mit Solar

Hohe Nachfrage KfW Förderung Ladestationen

Hohe Nachfrage KfW Förderung Ladestationen

BalkonSolar – Solar für Jedermann

BalkonSolar – Solar für Jedermann

iKratos Mitglied „Allianz Klima und Umwelt“

iKratos Mitglied „Allianz Klima und Umwelt“

No Comment

Schreibe einen Kommentar