Die Stromkosten durch den Einbau einer Photovoltaikanlage senken

 

Das Haus steht genau nach Süden dadurch hat sich die Dachfläche mit einem Neigungswinkel von 45° die ideale Lage für den Aufbau einer Solaranlage, so dachte Friedrich G. aus Lauf an der Pegnitz. Zunächst wurde im Internet recherchiert und sich informiert. Das Dach hatte eine Länge von 12 m und eine Diagonale von 7 m. Nach sorgfältiger Suche nach einem gut Solateur wollte die Firma Ikratos aus Weißenohe der Favorit. Mit einer guten Beratung entschied man sich für monokristalline Solarzellen des Hauses Ikratos. Für die Stromumwandlung wurden Wechselrichter der Firma SMA ausgesucht. So konnte in zwei Tagen im September 2008 eine Solaranlage mit einer Leistung von 10,8 KW aufgebaut werden. Die Installation kam aus einem Guss. So wurden die Dacharbeiten und Gerüstarbeiten von einem eignen Trupp durchgeführt die Elektrik jedoch machte ein zweiter Trupp wobei hier ein Auszubildender als Helfer eingesetzt wurde. Den Stromanschluss übernahmen die Stadtwerke Lauf auch hier wurde ein Fullservice innerhalb kurzer Zeit durchgeführt. Die Anlage liefert seitdem 10 % mehr Leistung als vorher berechnet wurde. Vom ersten Tag an liefert die Anlage hochwertigen Strom der vom Energieversorger mit ca. 4800 e pro Jahr verrechnet wird. Sehr zufrieden war der Bauherr mit der problemlosen und sauberen Installation. In kürzester Zeit wurde die Anlage in Betrieb genommen.

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar