Ein weiterer großer Schritt für den Sonnen- und Planetenweg

Der Landrat in der Igensdorfer Schule

Die riesigen Dimensionen unseres Sonnensystems werden durch den Igensdorfer Sonnen- und Planetenweg in hervorragender Kombination aus Naturerlebnis, naturwissenschaftlichen Informationen und künstlerischer Gestaltung vor Augen geführt. Neun Planetenstationen: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto) bilden auf dem Rundweg von insgesamt 3,17 km Kilometer das Planetensystem. Start ist am Igensdorfer Rathausplatz und das Ende befindet sich an der Bahnstation in Rüsselbach.

Der international tätige Künstler Dieter Erhard hat die künstlerische Leitung für dieses Projekt. Er vereinigt junge und erfahrene Künstler aus dem In- und Ausland um dem Igensdorfer Sonnen- und Planetenweg eine besondere Note zu verleihen.
Herr Landrat Reinhard Glauber war aktuell zu Besuch in der Grundschule Igensdorf um sich zu erkundigen, wie die Gestaltung vorangeht. Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 4d erzählten von ihrem Besuch im Tennenloher Skulpturenpark, der als Einführung für den Workshop “Gestaltung des Gestirns Pluto” stattfand. Während des Workshops eigneten sich die Kinder sehr viel Wissen über unser Sonnensystem an. Eine Schülerin möchte sogar Astronautin werden, wenn sie mal groß ist.
Eine Besonderheit bei der Station Pluto, das Gestirn, dass eigentlich ein Hommage ist, und an der Bahnstation Rüsselbach aufgestellt werden soll, ist sicherlich die blaue Beleuchtung, die mit Solarstrom gespeist wird. Diese wird von der Firma iKratos GmbH, dem Ideenträger des Planetenwegs gesponsert.
Herr Bürgermeister Erwin Zeiss sieht den Sonnen- und Planetenweg als eine Bereicherung für den Markt Igensdorf und ein zukünftiges Naherholungsziel. Daher unterstützen er und seine Mitarbeiter das Projekt tatkräftig. Die Gemeinde errichtet Säulen, die als Podeste für die Kunstwerke / Planeten dienen.
Auch der VGN unterstützt den Sonnen- und Planetenweg mit einer Schautafel, Werbematerialien und einem Werbebeitrag.
Teilnehmende Künstler sind u. a.: Prof. Hanns Herpich, Bernhard Rein, Manfred Hönig, Claudia Spanhel, Dieter Erhard aus Franken und Julio Monroy, Neto Argueta,
Byron Arana aus Guatemala sowie weitere Künstler aus der französischen Partnergemeinde.
Es gibt noch sponsorfreie Planetenstationen. Die dauerhafte Namensnennung des Sponsors auf der Informationstafel des Planeten erhalten Sie für einen Beitrag von 1.200,– €. Bitte wenden Sie sich an Herrn Bürgermeister Zeiss oder an Herrn Landrat Glauber bei Interesse an diesem Kulturhighlight und dem Sponsoring.
Die Fertigstellung aller Planetenstationen und die offizielle Eröffnung des Sonnen- und Planetenwegs erfolgt am 22. Februar 2008.
Bildunterschrift:
Klasse 4d der Grundschule Igensdorf erstellen im Workshop mit Dieter Erhard den “Planeten Pluto” mit Landrat Glauber, Lehrerin Frau Forster-Senefelder, Herr und Frau Harhammer, Künstler Dieter Erhard

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar