Gute Solar- und Energieinitiative in Erlangen

Metropolregion Nürnberg, Januar 2011. Während die Bundesregierung momentan überlegt ob sie das EEG abschaffen soll oder beschneiden soll gibt es gute Initiativen in der Stadt Erlangen für Solar Wärmeanlagen. Erlangen ist führend in der Energiepolitik. Mitten in der Metropolregion Nürnberg Fürth hat sich Erlangen einen guten Platz als Solar Stadt verdient. Möglich macht es einen Verein für Sonnenenergie, in der sich Prof. Hundhausen stark engagiert. So hat jede Schule in Erlangen bereits eine Vorzeige-Photovoltaikanlage. Erlangen will erreichen, dass die Nutzung der Solar Energie zum Standard wird. Die Bürger sind auf der Seite der Solar Initiative. Im Oktober 2009 hatte man ehrgeizige Ziele: Im Rahmen eines städtebaulichen Vertrags sollten alle Neubauten in Erlangen verpflichtend eine Solarthermieanlage bekommen und man wollte, dass die Stadt alle ihre Bürger finanziell bei der Investition von Solarthermie unterstützt. dies wurde jedoch aus politischer Sicht nicht durchgesetzt. Heute ist man froh wenn sich die Erlanger Bürger freiwillig eine Solar Thermieanlage aufs Dach setzen. Der Stadtrat hatte im Dezember 2009 zusätzlich beschlossen, dass Solarthermie bei vielen Neubauten (das betrifft inzwischen etwa 60 Bauvorhaben) verboten sind. Und, dass dort die Häuser auch keine bessere Wärmedämmung haben dürfen. Die Stadtratsvorlage des Umweltamts sah in seiner Sitzung solarthermische Anlagen vor, scheiterte jedoch an CSU und FDP. Um das Vorhaben zu unterstützen, erklärten sich die Erlanger Stadtwerke bereit, ihre Kunden mit insgesamt 100.000 Euro für Solarthermie auf bestehenden Gebäuden zu unterstützen. Heute haben schon zahlreiche Erlanger Bürger dieses Förderprogramm genutzt. Wer ESTW-Kunde ist kann einen Antrag auf der Homepage der Stadtwerke finden. Ikratos Solar und Energietechnik aus Weißenohe unterstützt ebenfalls Anlagenbetreiber und bietet Sonderkonditionen, d.h. wer eine Anlage bei Ikratos kauft, bekommt 50 Euro pro Kollektor bar erstattet. Bei steigenden Heizölpreisen oder Gaspreisen kann man bei einem älteren Haus ca. 20 % Energiekosten sparen, bei einem neueren Haus ca. 50 %. Wer mehr wissen will kann die www.EnergieSprechstunde.de besuchen und sich auch über Wärmedämmung informieren lassen. Wer mehr über die Solar Initiative in Erlangen wissen will kann unter www.sonne-nutzen-auf-jedem-Dach.de mehr erfahren.

 

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar