Hervorragendes Geschäftsjahr 2010 für die Nürnberger UmweltBank

04.02.2011 – Metropolregion Nürnberg
Die Nürnberger  Umweltbank wurde im Jahr 1997 gegründet.
Als einzige Bank in Deutschland finanziert und fördert sie ausschließlich Umweltprojekte.
Dabei machen Solarkredite 47,9 Prozent des Kreditvolumens aus, ökologische Baufinanzierungen 30,9 Prozent, Wind- und Wasserkraftprojekte 14,5 Prozent. Projekte aus den Bereichen Biomasse/Biogas und ökologische Landwirtschaft belaufen sich auf einen prozentualen Anteil von 6,7 Prozent.
Auch im Jahr 2010 schrieb die Bank positive Zahlen. So hat sich das Geschäftsvolumen um 17,4 Prozent auf 1,94 Mrd. Euro erhöht, die Bilanzsumme stieg um 17,9 Prozent auf 1,76 Mrd. Euro. Im Geschäftsvolumen sind im Vergleich zur Bilanzsumme 164,7 Millionen Euro offene Kreditzusagen enthalten. Diese kommen 2011 zur Auszahlung.

Auch das Förderkreditgeschäft konnte gegenüber dem Vorjahr an Zuwachs gewinnen. Das Kreditvolumen einschließlich offener Zusagen betrug zum 31.12.2010 1,38 Mrd. Euro und legte damit um 16,7 Prozent zu. Die Summe der in Anspruch genommenen Kredite stieg um 179,3 Mio. Euro auf 1,22 Mrd. Euro. Eine Zunahme um 11,6 Prozent gab es auch bei den geförderten Kreditprojekten am 31.12.2010 lag die Zahl bei 13.700.
Die unverändert gute Kundenbonität führte zu geringen Kreditausfällen und somit zu geringen Risikokosten. Dies führt die UmweltBank auf ihre solide Kreditpolitik und dem professionellen Risikomanagement zurück.

Auch in Zukunft wird die UmweltBank um ein stetiges Wachstum bestrebt sein.
Die Firma iKratos wünscht weiterhin alles Gute

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar