Schneelawinen auf Solaranlagen bergen Gefahren mit sich.

Bayern, Dezember. Eine immer größer werdende Gefahr sind Schneelawinen auf Solar Moduldächern. Immer wieder werden durch große Schneefallbretter Sachschäden und Personenschäden durch abgehende Schneelawinen verursacht. Die Versicherung wird bei solchen Vorfällen als erster Ansprechpartner hinzugezogen, jedoch verweigert so mancher Versicherer den Schaden, mit der Begründung, dass ein ausreichendes Schneegitter dies hätte verhindern können. So befinden sich viele Dächer in der so genannten Grauzone, zumal die Schneegitter nur für kleinere Schneelasten geeignet sind und große Rutschlasten über die Schneegitter hinwegfegen bzw. stark verbogen werden. Eine Abhilfe hat die Firma Ikratos aus Weißenohe geschaffen, hier werden sogenannte Schneebremsen auf Wunsch eingesetzt. Die Schneebremsen sollen verhindern dass große Schneelasten direkt vom Dach Lawinen artig herab fallen. Die Schneebremsen werden zwischen den Modulen angebracht und mit der Unterkonstruktion verbunden. Durch den Einbau dieser Schneebremsen wird verhindert, dass der Rutschmoment bei Schneebrettern nicht zu groß wird. Mehr Infos unter www.Ikratos.de Stichwort: Schneebremsen

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar