Schüttler in Eckental, ATP Tennis Turnier in Eckental/Nürnberg

die internationalen bayerischen Tennismeisterschaften in Eckental vom 4. bis 11. November, sind so gut besetzt, wie nie. Markus Giegold, Tennisdirektor ist begeistert: “Attraktiver könnte die Meldeliste nicht aussehen”. Daviscup Akteur Schüttler wurde schon einmal Gewinner, im Jahre 1997 holte er sich im Endspiel den Sieg. Weitere Favoriten: Peter Gojowczyk, Igor Kunitsyn und viele mehr, es wird spannend. Gespielt wird unter der Woche ab 13.00, am Wochenende ab 9.00 bis 22.00. Das schönste Geschenk zum 40-sten Geburtstag von Turnierdirektor Markus Giegold kam zwar leicht verspätet erst am Dienstagnacht, jedoch war der Jubel um so größer. “Attraktiver hätte die Meldeliste nicht aussehen können”. So Giegold, der nun in den verbleibenden gut 2 Wochen mit seinem rund 200-köpfigen Organisations- und Helferteam die Weichen für eine erneute Top-Veranstaltung in Eckental stellen will. Mit Alexander Waske und Philipp Petzschner spielen die beiden deutschen Davis Cup Spieler, die jüngst in Moskau im Halbfinale gegen Russland überzeugt haben. Dass Rainer Schüttler nach seinen Erfolgen der letzten Wochen in Tokio und dem Erreichen des Halbfinales in indischen Mumbai (hier siegte er u.a. gegen Lleyton Hewitt) erneut nach Eckental kommt, freut Markus Giegold besonders. “Er ist unser absolutes Zugpferd und Publikumsliebling, zum Glück haben wir bereits im Vorfeld unsere Tribünen erweitert”. Angeführt jedoch wird das Teilnehmerfeld von einem Top-100-Spieler, dem Russen Igor Kunitsyn (WRL Championsrace 77). Er schlug in diesem Jahr bereits verschiedene Top-Spieler wie David Nalbandian, Marat Safin, Florian Mayer und Llyton Hewitt. Die weiteste Anreise dürften der Südafrikaner Wesley Moodle und der Pakistani Qureshi Aisam-UL-Haq haben. Insgesamt stehen bis jetzt Spieler aus 9 Nationen für das Hauptfeld fest. Komplettiert wird das Feld noch mit 4 Spielern, die eine Wild Card erhalten und 4 Spielern, die den Sprung ins Hauptfeld über die Qualifikation schaffen. Wer das Turnier um den BAUER WATER TECHNOLOGY CUP 2007 jedoch am Ende gewinnen wird, lässt sich auch in diesem Jahr von Turnierveranstalter Markus Giegold nicht wirklich vorhersagen. “Ich habe in den vergangenen 10 Jahren noch nie den richtigen Sieger getippt. Wobei der heutige neue ATP Nachwuchsstar Ernest Gulbis (Sieger 2006) letztes Jahr zu meinen Favoriten zählte.” Erstmals stehen gleich 10 deutsche Spieler nach dem Meldeschluss im Hauptfeld. Für Giegold ein Zeichen, dass der deutsche Tennis-Nachwuchs tatsächlich im Aufwind ist und natürlich steigen hierdurch auch die Chancen auf einen erneuten deutschen Sieg (´97 Rainer Schüttler, ´00 Jens Knippschild, ´01 Alexander Popp, ´02 Lars Burgsmüller, `04 Alexander Waske, ´05 Michael Berrer). Auch für die Qualifikation am Samstag, den 3.11. und Sonntag, den 4.11.07 erwartet Giegold bereits Topspieler. Der Lokalmatador Andreas Tattermusch erhält aufgrund seiner letzt jährigen guten Leistung hierfür eine Wild Card. Am Samstag und einen Sonntag gibt es zusätzlich einen KlimaAktiv Tag mit interessanten Vorträgen rund um den Klimaschutz und entsprechende Lösungen, eine Ausstellung wird das ganze begleiten. Initiator ist die bereits überregional, als “Solartechnik Event Ausrichter”, bekannte Firma iKratos aus Igensdorf. Wir wünschen allen Beteiligten ein faires Match und guten Erfolg.
Mehr Infos auch unter: www.bauer-wt-cup.de

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar