Solaranlagen Brandschutz-Bestimmungen

Immer wieder wird über die Brandschutz-Bestimmungen bei Solaranlagen und den damit verbundenen Problemen für die Feuerwehr diskutiert. Deutsche Feuerwehren bestätigten immer wieder, dass der Einsatz in Verbindung mit Solaranlagen schwierig ist. Aus diesem Grund sollten bereits Besitzer der Anlagen auf Besonderheiten achten. Empfehlenswert ist die Anbringung eines Schildes am Gebäude oder anderen Grundstückelementen, durch das auf die Gleichspannung und somit auch auf die Solaranlage hingewiesen wird. Im Brandfall lässt sich das häufig erwähnte Herabfallen von Teilen nicht vermeiden. Nach Angaben des Solarenergie-Fördervereins Deutschland stellen diese für die Feuerwehr aber keine Besonderheit dar. Bereits vor einem Brandfall sollte geprüft werden, ob und wie die elektrische Spannung von Solarmodulen abgestellt werden kann. Am Tag ist dies nur möglich, wenn der Solargenerator kurzgeschlossen wird. Ein Schaden an der Anlage entsteht dadurch nicht. Allerdings verfügen die meisten Anlagen nicht über eine solche Vorrichtung. Anlagenbesitzer sollten sich bereits bei der Installation erkundigen, ob eine solche Vorrichtung vorhanden ist. Kann eine Solaranlage nicht auf diese Art und Weise spannungsfrei gemacht werden, müssen sich die Einsatzkräfte so verhalten, wie es bei Löscharbeiten in Verbindung mit elektrischen Anlagen der Fall ist.

Willi Harhammer

Related Posts

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

SunPower Photovoltaikmodule: So holen Sie das Beste aus der Sonne

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaik und Wärmepumpe Nürnberg

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

Photovoltaikanlage fürs Sportheim

No Comment

Schreibe einen Kommentar